Prominente Unterstützer für Petition „Ausbildung statt Abschiebung“

Redaktion Linz Redaktion Linz, Tips Redaktion, 30.07.2018 15:10 Uhr

OÖ/LINZ. Über 55.300 Unterzeichner hat die Petition „Ausbildung statt Abschiebung“ inzwischen – und auch immer mehr Prominente unterstützen das Anliegen, Asylwerbern eine vollständige Ausbildung zu ermöglichen.

Immer mehr Prominente rufen auf zu einer menschlich und wirtschaftlich vernünftigen Lösung. Darunter aktuell die Schauspielerin Marie Luise Stockinger, der Schauspieler Serge Falck, der Kabarettist Joesi Prokopetz, der Chef von Rewe-Österreich Marcel Haraszti sowie „Kaiser“ Robert Palfrader und Spitzenökonom Fritz Schneider. Auch 90 Gebietskörperschaften – unter anderem die Stadt Linz – unterstützen die Petition ebenso wie mehr als 600 Betriebe.

Deutsches Modell als Vorbild

Als Vorbild für eine Lösung in Österreich schlägt Integrationslandesrat Rudi Anschober das deutsche „3+2-Modell“ vor, welches vorsieht, dass Lehrlinge während ihrer zumeist 3-jährigen Ausbildung und den ersten zwei Arbeitsjahren auch mit negativem Asylbescheid nicht abgeschoben werden. So könnten Unternehmen auch noch die jungen Arbeitnehmer, die sie ausgebildet haben, in ihrem Betrieb einsetzen. Mehr Infos zur Petition unter www.ausbildung-statt-abschiebung.at

Mehr Infos zur Petition unter www.ausbildung-statt-abschiebung.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



8 Fahrzeuge in der Pummererstraße beschädigt - Polizei sucht Zeugen

LINZ. In der Nacht von 23. auf 24. August wurden in der Pummererstraße insgesamt 8 Fahrzeuge beschädigt; die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Jazzige Klänge an der Rudigierorgel im Mariendom

LINZ. In der Reihe „Orgel.Sommer“ im Mariendom weckt Orgeljazzerin Lilo Kunkel am Donnerstag, 29. August, 20 Uhr, Urlaubserinnerungen bei ihrem Konzert „Sounds of Summer“.

Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung an Bushaltestelle in der Landstraße

LINZ. Bei einer Auseinandersetzung an einer Bushaltestelle in der Landstraße wurden am 23. August gegen 19.40 Uhr beide Beteiligten verletzt.

Verlorene Schlüssel leichter finden

LINZ. Jährlich werden im Fundbüro der Stadt mehr als 1.000 Schlüssel abgegeben. Mit registrierten Schlüsselanhängern um drei Euro bietet die Stadt Linz ein besonderes Service, ...

Grünzug des Pichlinger Sees bleibt geschützt

LINZ. Die Bürgerinitiative „Rettet den Pichlinger See“ und Bürgermeister Klaus Luger haben sich bei einem Treffen darauf geeinigt, dass der Grünzug des Pichlinger See geschützt ...

Gratulationen zu WM-Silber

LINZ. Großer Bahnhof für Österreichs Faustball-Nationalmannschaft nach dem Gewinn der Silbermedaille hinter Topfavorit Deutschland bei den Titelkämpfen in der Schweiz: Landeshauptmann ...

Klimastammtisch feierte erfolgreich Premiere

LINZ. Die Landesgruppe OÖ des Klimavolksbegehrens lud am Donnerstag zum ersten Klimastammtisch. Rund 80 Interessierte konnten dabei auch mit der Initiatorin des Volksbegehrens, Katharina Rogenhofer ...

Markierte Parkflächen für E-Scooter

LINZ. Die ersten Parkflächen für E-Scooter wurden nun in Linz markiert. Diese richten sich vorrangig an die Betreiber, die Geräter bei der Auslieferung durch abzustellen.