Ing. August Lengauer GmbH: Beruf lässt sich nicht wegdigitalisieren

Hits: 224
Laura Voggeneder   Anzeige, 10.12.2019 10:00 Uhr

LINZ. Allein schon die Vorstellung ist nicht schön: 24 Stunden lang fallen die Wasserversorgung und die Heizung aus. Man friert, kann nicht kochen, die Toilette benutzen oder duschen. Zuverlässige Familienbetriebe wie die Ing. August Lengauer GmbH halten solche Lebensadern am Laufen.

„Ohne Installateure würden die Lebensadern unserer westlichen Welt nicht funktionieren. Unser Job ist extrem wichtig“, bringt es Peter Fenzl-Mitterbauer, Geschäftsführer der Ing. August Lengauer GmbH mit Sitz in Linz, auf den Punkt. Das Unternehmen zählt zu den führenden Installationsfirmen des Landes und ist Spezialist bei der Errichtung von Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen sowie deren Wartung.

Großprojekte wie Krankenhäuser oder Pflegeheime, große Wohnbauanlagen, Kunstmuseen oder denkmalgeschützte Palais sind die Domäne der Ing. August Lengauer GmbH. „Jedes unserer Projekte ist ein Unikat, das nur durch gutes Handwerk umgesetzt werden kann“, betont Fenzl-Mitterbauer. Roboter können diesen Job nicht erledigen. „Unser Beruf lässt sich nicht wegdigitalisieren. Das macht ihn besonders zukunftssicher.“

Familienbetrieb

Eine Familie, drei Generationen, viele Möglichkeiten: Das Unternehmen wird in dritter Generation von Inhaberin Elisabeth Gerlinger gemeinsam mit Peter Fenzl-Mitterbauer geführt. „Mein Großvater, August Lengauer, gründete die Firma 1940. Meine Mutter, Ingeborg Hillinger, baute es zur heutigen Größe aus. Ich bin seit 2000 im Unternehmen. Wir haben kurze Entscheidungswege mit flacher Hierarchie. Wir setzen auf langfristiges Denken“, sagt Gerlinger. Die typischen Merkmale eines Familienbetriebs wirken sich auch auf das Arbeitsklima aus.

Mitarbeiter im Mittelpunkt

„Bei uns stehen seit jeher die Mitarbeiter im Mittelpunkt, weil sie maßgeblich für den Erfolg verantwortlich sind. Unser Ruf basiert auf der Zuverlässigkeit unserer Leute. Viele von ihnen sind schon lange in der Firma. Sie zeichnen sich durch ihre hohe Loyalität aus“, ergänzt die Inhaberin.

170 Mitarbeiter schätzen die Philosophie, die Gerlinger umreißt: „Nicht der kurzfristige Profit ist uns wichtig, sondern die nachhaltige Entwicklung des Unternehmens. Dazu kommen unsere Werte wie Verlässlichkeit, Fairness, Lösungsorientierung, Freude am Tun und Kompetenz. Wir leben diese Werte, stehen zu unserem Wort, und arbeiten respektvoll zusammen.“ Das alles macht die Ing. August Lengauer GmbH zu einem Top-Arbeitgeber und zu einem der führenden Unternehmen der Branche.

Qualität unschlagbar

Selbst wenn es bedenkliche Entwicklungen wie die Billigkonkurrenz aus Ost- und Südosteuropa gibt, kann man mit kompromissloser Qualität dagegenhalten und ist gut ausgelastet. „Oft werden ganze Aufträge an ausländische Subunternehmen weitergegeben. Das ist eine gefährliche Fehlentwicklung. Der richtige Zugang kann nur sein, die Kompetenz und Wertschöpfung im Land zu halten“, so Fenzl-Mitterbauer. Gerade bei den so wichtigen Lebensadern sollte man keine Kompromisse eingehen, sonst könnten Wasser, Heizung und sanitäre Einrichtungen stillstehen.

Ing. August Lengauer GmbH

Bethlehemstraße 39

4010 Linz

Tel. 0732/77 03 81

office@lengauer.co.at

www.lengauer.co.at

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Diebe gaben sich als Polizisten aus – die echte Polizei bittet um Hinweise

LINZ. Zwei unbekannte Männer gaben sich als Kriminalpolizisten aus, um in die Wohnung einer Pensionistin einzudringen. Die Polizeiinspektion Linz bittet um Hinweise. 

„Nie wieder Krieg!“: Zeitzeugen wird bei szenischer Lesung Stimme gegeben

LINZ. Zeitzeugen erzählen vom Beginn und Ende des Zweiten Weltkriegs: Unter dem Titel „Nie wieder Krieg!“ wird am Montag, 27. Jänner, 18 Uhr, in der Buchhandlung Veritas by Melanie Hofinger ...

AK OÖ legt Fokus auf Solo-Selbstständige

LINZ. Die Zahl jener die atypisch beschäftigt sind steigt. Manche von ihnen, wie Freiberufler, haben keine Vertretung in der Sozialpartnerschaft. Die Arbeiterkammer (AK) will sich nun ihrer annehmen. ...

Begrünung der Stockhofstraße: Nagelprobe oder Feigenblatt

LINZ. 2019 beschloss der Linzer Gemeinderat das erste Linzer Klimaprogramm – und schon gibt es hitzige Debatten um die Linzer Grünräume.

Ruf nach Bodenampeln und Leuchtstreifen für die Linzer Landstraße

LINZ. Die Linzer ÖVP setzt sich nach einigen gefährlichen Zwischenfällen in der Innenstadt für ein Maßnahmenpaket zur Fußgänger- und Radfahrersicherheit ein.  ...

Mehr als 24.000 Einsätze für den Ordnungsdienst

LINZ. m Jahr 2019 hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Linzer Ordnungsdienstes (OSL) viel zu tun. Über 24.000 Mal traten sie in Aktion.

Ringen um Waldgrundstück bei der JKU: „Firmencampus braucht anderen Standort“

LINZ. Auf 11.000 Quadratmetern, davon 3.000 Quadratmeter Wald, soll nahe der JKU ein Firmencampus entstehen. NEOS-Fraktionsobmann Lorenz Potocnik betont: „Es gibt besser geeignete Standorte als ...

Lehrer im „Demokratietaxi“ zu Orten gelebter Demokratie in Linz

LINZ. Was sind die Bausteine der österreichischen Demokratie und warum sind gerade selbstverwaltete, basisdemokratische Institutionen immer wieder heftigen politischen Angriffen ausgesetzt? Welche ...