Linzer Gemeinderat ist mit dem Müllgreifer unterwegs

Hits: 70
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 26.03.2020 11:00 Uhr

LINZ. Seine täglichen Spaziergänge an der frischen Luft nützt NEOS-Gemeinderat Lorenz Potocnik derzeit auch, um - mit seinem Greifer ausgestattet - die Stadt vom Müll zu befreien. In der „Zeit nach Corona“ will er dies auch mit Gruppen-Aktionen fortsetzen.

Zuletzt war er etwa an der „Wamser-Route“ unterwegs, sprich am Donauufer von der Steyregger Brücke bis zur Traun: „Vier Kilometer und 1,5 Stunden Gehen. Die Ausbeute: zwei Säcke bummvoll mit Dosen, Petflaschen, Plastik aller Art und natürlich Tschickpackerl. In den letzten Tagen alleine habe ich insgesamt zehn Säcke Müll gesammelt“, bilanziert Potocnik, der betont: „Zeit ist ja gerade dafür und frische Luft und Sonne sind erwiesenermaßen gut für die Immunabwehr.“

Gemeinderats-Antrag lag in der Schublade

Schon vor Ausbruch der Corona-Pandemie war Potocnik die Verbesserung der Sauberkeit in der Stadt ein großes Anliegen, auch ein Gemeinderats-Antrag zu diesem Thema lag bereits in der Schublade: „Im Unterschied zum gepflegten Zentrum rund um die Einkaufsstraßen ist Linz in viel zu vielen Bereichen, Straßen und Grünflächen mit auffällig viel Müll belastet. Dieser liegt oft wochen- und monatelang herum, gewisse Ecken der Stadt werden gar nicht oder nur selten gereinigt. Die Vermüllung nahm in der letzten Zeit immer mehr zu.“

Mitstreiter für die Aktion: „Viele sind bereit“

Zwar ist Potocnik bewusst, dass das politisches Handeln in Linz gerade auf anderen Themen liegt, er will aber nicht nur seine Aktionen fortsetzen, sondern hat auch schon Unterstützter gefunden, die sich später mit ihm an Müllsammel-Aktionen in der Stadt beteiligen wollen: „Viele sind bereit! Ich habe mir bereits zusätzliche Müllgreifer bestellt, wir rücken dann gemeinsam aus.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Volkshochschule OÖ geht in Coronavirus-Zeiten online

OÖ. Die Volkshochschule OÖ (VHS OÖ) reagiert auf die aktuelle Situation rund um die Einschränkungen durch das Coronavirus und bietet ab sofort eine große Anzahl an Kursen im Onlineformat ...

Linzer Feuerwehr absolvierte erfolgreich ersten 14-Tage-Schichtdienst

LINZ. Heute Freitag, 3. April, endete der erste, durchgehende 14-Tage-Schichtdienst der Linzer Berufsfeuerwehr. 

Erste Reihe fußfrei: Landestheater Linz zeigt Mitschnitt von Erfolgsmusical Mary und Max
 VIDEO

Erste Reihe fußfrei: Landestheater Linz zeigt Mitschnitt von Erfolgsmusical „Mary und Max“

LINZ. Um das Warten auf die nächsten Musical-Live-Aufführungen im Musiktheater Linz zu verkürzen, zeigt das Landestheater Linz am Samstag, 4. April, 20.15 Uhr, einen Mitschnitt der gefeierten Musicalproduktion ...

Schönwetter am Wochenende: Linzer werden zu Disziplin im Freien aufgerufen

LINZ. Das Wochenende und die Karwoche stehen bevor. Die Wetterprognosen sagen Sonnenschein und Temperaturen rund um 20 Grad voraus. Was in der Vergangenheit Grund zur Freude war, stellt Behörden ...

Schutzkleidung für Oberösterreich: 13 Tonnen Großlieferung gelandet

OÖ. In den frühen Morgenstunden ist in Wien der erste Flieger der Austrian Airlines mit Schutzkleidung gelandet. Der Inhalt dieses Fliegers aus Shanghai ist ausschließlich für die ...

Ruf nach mehr Platz für die Fußgänger auf der Nibelungenbrücke

LINZ. Auf Nadelöhren wie der Nibelungenbrücke kommen sich Fußgänger derzeit oft näher, als die sollten. Die Linzer Grünen schlagen vor, eine Fahrspur für den Radverkehr ...

Abholung vorbestellter Speisen beim Wirt ab 4. April wieder erlaubt

OÖ. Ab Samstag, 4. April, können vorbestellte Speisen wieder direkt beim Wirt abgeholt werden. Eine entsprechende Änderung der Covid-19-Verordnung wurde vorgenommen, teilt die WKÖ mit. Die ...

Masken-Engpass im Supermarkt

LINZ. Seit  Mittwoch sollen Supermärkte für ihre Kunden Mund-Nasen-Schutzmasken während ihres Einkaufs bereitstellen. Ab 6. April ist es Pflicht. In einem Urfahraner Supermarkt ...