Zwei Linzer Lokale wegen mehrfacher Verstöße gegen Covid-19-Regeln geschlossen

Hits: 787
Jürgen Affenzeller Jürgen Affenzeller, Tips Redaktion, 29.10.2020 15:50 Uhr

LINZ. Die Stadt Linz hat aufgrund mehrfacher, wiederholter Missstände ein behördliches Betretungsverbot über das Lokal „Millenium“ an der Franckstraße sowie über die Shisha-Bar „Nassiri“ an der Wiener Straße verhängt.

Vorausgegangen waren der behördlichen Schließung eklatante, mehrfache Verstöße gegen geltende Covid-19-Regelungen. Darunter fallen etwa das Nichteinhalten von Schutzabständen, fehlende Mund-Nasen-Schutzmasken ebenso wie das Ignorieren der Covid-19-Sperrstunde. Bereits im Juli hat der Magistrat Linz ein behördliches Betretungsverbot über das Lokal „Millenium“ verhängt und dieses für mehrere Wochen geschlossen.

Luger: „Einschreiten war dringend notwendig“

„Das behördliche Einschreiten war dringend notwendig. Für ein bewusstes Missachten der Covid-19-Regeln und das Gefährden anderer habe ich absolut kein Verständnis, zumal es sich bei einigen Lokalen um Wiederholungstäter handelt. Die Stadt als zuständige Behörde braucht hier, um entsprechend handeln zu können, noch stärkere gesetzliche Rahmenbedingungen für eine einfachere Beweisführung. Diese können jedoch nur von Seiten der Bundesregierung geschaffen werden“, betont Bürgermeister und Bezirkshauptmann Klaus Luger.

Zudem werde laut dem Linzer Stadtoberhaupt derzeit für die betroffenen Lokale ein Entzug der Gewerbeberechtigung wegen wiederholten Verstößen der Covid-19-Regeln geprüft. Aus der konsequenten Kontrolltätigkeit der vergangenen Monate sind aktuell mehrere Lokalitäten bekannt, vorwiegend aus der Bar- und Nachtgastronomie, die unter verstärkter Beobachtung der städtischen Aufsichtsorgane stehen.

Verwaltungsstrafverfahren eingeleitet

Die Stadt Linz führt durch den Erhebungsdienst der Bau- und Bezirksverwaltung laufend Kontrollen von Lokalitäten in enger Kooperation mit dem Stadtpolizeikommando durch. Dabei wird planquadratmäßig die Einhaltung der Covid-19-Bestimmungen überprüft. Werden dabei massive und eklatante Beanstandungen zum wiederholten Mal festgestellt, wird ein Betretungsverbot verordnet. Darüber hinaus werden auch Verwaltungsstrafverfahren eingeleitet. Die behördliche Schließung von Lokalen wird von der Stadt Linz als Notbremse gesehen, um das Gesundheitsrisiko für alle Beteiligten einzudämmen und neue Cluster zu vermeiden.

Infektionszahlen der Landeshauptstadt:

Mit Stand Donnerstag, 29. Oktober, 12 Uhr, sind heute in Linz 645 Personen aktiv an Covid-19 erkrankt und 1.462 Personen vorsorglich in Quarantäne.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sei So Frei organisiert Holzsparöfen für Familien in Guatemala

LINZ/JOYABAJ. Die entwicklungspolitische Organisation Sei So Frei stellt jedes Jahr im Advent ein Projekt aus den Partnerländern in Afrika und Lateinamerika vor. Diesmal sind es Holzsparöfen in Guatemala, ...

126.000 Schüler starten in OÖ wieder in den Präsenzunterricht

OÖ. Wie die Bundesregierung heute bekannt gab, startet die Pflichtschule nach dem Lockdown am 7. Dezember wieder in den Präsenzunterricht. In Oberösterreich betrifft das 126.000 Schüler der Volks- ...

Nun „nicht in nächsten Lockdown taumeln“

OÖ. Als einen „Lichtblick für die Weihnachtszeit und gleichzeitig Auftrag, weiterhin vorsichtig zu sein“, kommentiert Landeshauptmann Thomas Stelzer die von der Bundesregierung angekündigten Öffnungsschritte ...

Möglichkeit zum Skifahren zu Weihnachten, Rückkehr zum Präsenzunterricht in vielen Schulen

WIEN/OÖ. In ihren Presse-Statements ergänzent zu den am Mittwoch vorgestellten Lockerungen ab 7. Dezember haben Finanzminister Gernot Blümel, Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Bildungsminister ...

„Die vergangenen Monate haben gezeigt, wie viel Potential in der Zivilgesellschaft steckt“

LINZ. 2008 als Pilotprojekt vom Sozialressort des Landes OÖ und vom Sozialministerium ins Leben gerufen, ist das Unabhängige LandesFreiwilligenzentrum – kurz ULF – heute das Kompetenzzentrum in Oberösterreich, ...

„Behutsame Öffnung“: So geht es nach dem Lockdown weiter

WIEN/OÖ/NÖ. Mit 7. Dezember endet der zweite „harte“ Lockdown in Österreich. Pflichtschulen und Maturaklassen kehren zum Präsenzunterricht zurück, der Handel und auch körpernahe Dienstleister ...

Ebelsberger Jugendzentrum „cloob“ ausgezeichnet

LINZ. Das Ebelsberger Jugendzentrum „cloob“ des Linzer Vereins Jugend und Freizeit wurde als eine von acht Jugendeinrichtungen in Österreich mit dem Titel „Gesundheitskompetentes Jugendzentrum“ ...

Urban Dance Styles: Bruckneruni lädt zur Audition
 VIDEO

Urban Dance Styles: Bruckneruni lädt zur Audition

LINZ. Tänzer aufgepasst: Im Jänner geht's in die sechste Runde beim Lehrgang für Urban Dance Styles an der Bruckneruni Linz. Am 10. Jänner findet die Audition für den Lehrgang 2021/23 statt. Der Lehrgang ...