Schakal rappt über Covid-19: Ein Appell zur Menschlichkeit

Hits: 340
Sabrina Reiter Sabrina Reiter, Tips Redaktion, 27.03.2020 13:19 Uhr

MATTIGHOFEN. Als Schakal rappt der Mattighofner Maximilian Gann seit neun Jahren über alltägliche Themen. Mit seiner Musik möchte er die Menschen bewegen. So auch mit seinem neuen Song über die Corona-Krise.

Als klaren Appell zur Menschlickeit und Nächstenliebe sieht Maximilian Gann alias Schakal seinen neuen Song „Covid-19“. Dass diese neue Ausnahmesituation die Menschen in zwei Gruppen teilt, bewegte ihn besonders. „Das Corona-Virus ist vermutlich nicht die größte Gefahr für den Menschen, sondern die Gier des Einzelnen und das Vergessen auf Menschlichkeit. Ich frag mich: Werden die Leute bald eine Rolle Klopapier statt einer teuren Armbanduhr am Handgelenk tragen?“

Knick in der Zeit

Jetzt komme eine Zeit auf uns zu, in der die Menschen zusammenhelfen müssen. Wie es auch im Song heißt „nu is nix valoan“, könne man diese Situation laut Schakal auch als Chance sehen: Vom Hamsterkauf zu „raus aus dem Hamsterrad“, Zeit mit der Familie, eine Auszeit vom hektischen Alltag. „Dieser “Knick in der Zeit„, wie ich den Zustand im Song beschreibe, wird uns vielleicht helfen, stehen zu bleiben, aufzuatmen und nicht mehr alles als selbstverständlich zu sehen, wie es bis jetzt oft der Fall war.“

Das Video zu „Covid-19“ ist ebenso wie seine anderen Produktionen auf seiner Facebook-Fanseite (Schakal) und auf seinem Youtube-Kanal (Schakal Entertainment) zu sehen.

Direkt zum Video geht's außerdem hier: https://www.youtube.com/watch?v=6gq73pLVw4w

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Verfassungsschutz-Fall: Stögmüller fordert Klärung

BRAUNAU. Nach der bekanntgewordenen Ermittlung des Amts für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung gegen einen Offizier des österreichischen Bundesheers nach einem Einsatz an der Grenze ...

Ssisonstart der Plättenfahrten

BURGHAUSEN. Unter entsprechenden Sicherheitsauflagen starten die Plättenfahrten auf der Salzach mit einem Monat Corona-Verzögerung in die neue Saison.

Glasfaserausbau in Tarsdorf und St. Radegund

TARSDORF/ST. RADEGUND. In Tarsdorf wurde der erste Spatenstich für einen flächendeckenden Ausbau des Glasfasernetzes gesetzt.

Alkolenker überschlug sich mit Fahrzeug

BRAUNAU. Aus bisher unbekannter Ursache kam ein 18-Jähriger aus dem Bezirk Braunau am Samstagvormittag von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Pkw gegen einen Baumstumpf. Ein Alkotest im Ukh ...

Lenker bei Motorradunfall schwer verletzt

BEZIRK BRAUNAU. Auf teilweise nasser Fahrbahn verlor ein 22-jähriger Salzburger gestern Abend die Kontrolle über sein Motorrad und verletzte sich bei einem Sturz schwer.

ÖAAB mit Sandkasten-Aktion

BEZIRK BRAUNAU. Direkt nach dem Ende der Corona-Ausgangsbeschränkungen starteten einige Ortsgruppen von ÖAAB und der OÖVP im Bezirk Braunau mit ihrer alljährlichen Sandkastenfüllaktion. ...

Simbacherin veröffentlicht Dorfkrimi „Himmel, Herrgott, Hirschgeweih“

SIMBACH. Als Pseudonym Fanny König veröffentlicht die Simbacherin Regina Denk den Dorfkrimi „Himmel, Herrgott, Hirschgeweih“. Tips stellt das Buch und die Autorin näher vor.

Mattighofen: Kindergartenbau teurer als gedacht

MATTIGHOFEN. Die erste Sitzung des Gemeinderates nach der Coronapause fand aus Platzgründen im Stadtsaal statt. Dabei war der Bau des Kindergartens Nord ein großes Thema. Dieser soll nun 400.000 ...