„Nachts darf man von Nachbarn Rücksicht verlangen“

Melanie Mai Melanie Mai, Tips Redaktion, 24.04.2018 08:22 Uhr

MAUTHAUSEN. Alfred Stiftinger hat eine Petition für Maßnahmen zur Lärmreduktion im Ennshafen  im vergangenen Jahr gestartet. Er ruft im Finale zu weiterer Unterstützung auf.  

„Ich danke der Mauthausener Bevölkerung für die bisher eingegangenen Unterschriften und wünsche mir bis zum Ende der Petition im Juni, dass noch viele am Mauthausener Gemeindeamt und online unter https://www.openpetition.eu/!ennshafen unterschreiben “, sagt Alfred Stiftinger. „Viele von mir angesprochene Menschen fühlen sich massiv in ihrer Nachtruhe gestört aber haben bereits resigniert, weil sie meinen, da kann man eh nichts machen.“ Trotz der von Otto Hawlicek (CTE -Terminal Enns GmbH.) in Aussicht gestellten Bemühungen, eine für alle zufriedenstellende Lösung zu suchen, habe sich die Lärmbelastung nicht merklich verringert.

Lärmreduktion in den Nachtstunden gefordert

Angekündigte Maßnahmen sollten Erleichterungen bringen, doch hätten diese keine spürbaren Ergebnisse gebracht. „In den Nachtstunden darf man von Nachbarn Rücksicht verlangen. Das sollte auch für einen Betrieb wie den CTE-Terminal Enns gelten. Ich verstehe, dass gearbeitet werden muss. Aber in Kernzeiten, in denen der Mensch Ruhe und Schlaf braucht, sollte das auch für einen Betrieb,  der nur 900 Meter Luftlinie vom Ortszentrum Mauthausen entfernt ist, eine Selbstverständlichkeit sein“. 

Situation spitzt sich zu

Da dies laut Alfred Stiftinger nicht der Fall ist, hat er seit September 2017 im Anlassfall  (bei Lärm durch das Containerhandling) Informations- bzw. Beschwerde-Mails an Otto Hawlicek gesendet. Nach einem am 17. April gesendeten Mail von Stiftinger an Hawlicek scheint sich die Situation zuzuspitzen. (Der Mailverkehr wurde der Redaktion ausgehändigt.) Hier machte der genervte Mauthausener einmal mehr auf Lärm durch „unsachgemäßes Containerhandling“ aufmerksam. Hawlicek entgegnete schriftlich, dass er zu der beschriebenen Zeit auf der Terrasse eines Restaurantbetriebes (der in unmittelbarer Nähe von Alfred Stiftinger Wohnhaus liegt) gestanden sei und keinen Lärm wahrgenommen hätte. Er forderte ihn auf, derartige „Verunglimpfungen zu unterlassen!“. „Einschüchterungsversuche wie die Äußerung, ich würde von seinen Anwälten hören, nehme ich gelassen hin“, sagt Stiftinger und will sich weiter für ruhigere Nachtstunden einsetzen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gegendarstellung zur „Watschenaffäre“ in Mauthausen

MAUTHAUSEN. Aufgrund von Zeitdruck kam es in der letzten Ausgabe (KW 29) zu einem Fehler in der Berichterstattung, da zu der „Watschenaffäre“ kein Statement vom Landtagsabgeordneten und FPÖ-Vizebürgermeister ...

Scorpions-Interview: 30 Jahre nach dem Mauerfall erklingt Wende-Hymne über der Burg Clam

BURG CLAM. Mit ihrem 1989 noch vor dem Fall der Berliner Mauer komponierten Song „Wind Of Change“ landeten die Scorpions einen Welthit, der in puncto Verkaufszahlen bis heute von keiner anderen deutschen ...

Leserbrief: In St. Georgen an der Gusen haben die Lautsprecher das Sagen!

ST. GEORGEN AN DER GUSEN. Ein Leserbrief erreichte uns von Christl Niedermayr aus St. Georgen an der Gusen. Die Bewohnerin beschwert sich darin über den ständigen Lärm rund um den Aktivpark ...

Perg wird am 3. August wieder zur Hauptstadt des Weingenusses

PERG. Rund 1.500 unterschiedliche Weine stehen den Besuchern am 3. August zur Verkostung bereit. Von steirischen Weißweinen über Produkte oberösterreichischer Pioniere und die Vielfalt ...

Rollende Kunstwerke in Taschen verwandelt

GREIN. Zum 50-jährigen Jubiläum der Lebenshilfe und dem 30-jährigen Jubiläum des Speditionsunternehmens schickt Schlager Transporte zwei von der Lebenshilfe gestaltete Jubiläums-LKWs ...

Titelverteidiger-Duo Grasserbauer/Kefer machte bei Beach Finals erneut das Rennen

PERG. Die Beachvolleyball-Landesmeister 2019 wurden am Wochenende bei den Beach Finals in der Perger Badewelt gekürt.

Julian Wagner baut mit Sieg in Weiz die Führung in der Rallye-Staatsmeisterschaftswertung aus

BEZIRK PERG/WEIZ. Am vergangenen Wochenende konnte Julian Wagner bei der Rallye Weiz in einem wahren Sekundenkrimi seinen zweiten Gesamtsieg der Saison einfahren und damit seine Führung in der Staatsmeisterschaft ...

Auf Schnäppchenjagd im Perger Stadtzentrum

PERG. Die Perger Kaufleute im Stadtzentrum laden am 26. und 27. Juli zur sommerlichen Schnäppchenjagd ein. Die Handelsbetriebe bieten bei den Schnäppchen-Tagen viele Waren deutlich verbilligt ...