Niederkappel bekommt schnelles Internet

Hits: 426
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 16.10.2019 04:57 Uhr

NIEDERKAPPEL. Seit Anfang Oktober werden von der Energie AG fleißig Glasfaserkabeln im Hauptort der Gemeinde Niederkappel samt den umliegenden Siedlungen verlegt.

„Eine intensive Vorarbeit in den vergangenen drei Jahren machte es möglich, dass nach erfolgter Förderzusage in relativ kurzer Zeit die erforderliche Anzahl an Vertragsabschlüssen erreicht werden konnte“, spricht Amtsleiter Daniel Paster, der auch Mitglied im ehrenamtlichen Arbeitskreis ist, von vielen persönlichen Gesprächen mit der Bevölkerung und Aufklärungsarbeit. „Angesichts der ständig steigenden Datenmengen wird die Versorgung mit glasfaserschnellem Internet immer wichtiger werden“, ist auch Bürgermeister Josef Wögerbauer überzeugt. „Umso besser ist es, wenn wir jetzt schon für diese absehbare Entwicklung gerüstet sind.“

Vollausbau ist geplant

Der nun gestartete Ausbau soll noch heuer abgeschlossen werden, wenn es die Witterung zulässt. Im Frühjahr 2020 geht es dann in der Ortschaft Witzersdorf weiter. Parallel dazu laufen bereits erste Gespräche und Vorbereitungen für den angestrebten Glasfaser-Vollausbau in Niederkappel.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



GRZ: stressfrei zum Arbeitsplatz ohne Stau

ST. MARTIN. Die GRZ IT Center GmbH bringt den Arbeitsplatz nach St. Martin im Mühlkreis. Mitarbeiter aus dem Einzugsgebiet haben in Kürze die Möglichkeit, Büroarbeitsplätze im ...

Lebens-Einblicke in Mundart kommen gut an

KLAFFER. Mit ihren Mundart-Gedichten schreibt Silvia Stögmüller ihren Alltag, ihre Erfahrungen, ihr Leben nieder.

Jubiläum im Heilkräutergarten: 40 Jahre geteiltes Kräuterwissen

KLAFFER. 2020 ist für den größten Heilkräutergarten Österreichs ein besonderes Jahr: Schließlich besteht dieser seit 40 Jahren.

Leben und Urlauben in der Kräutergemeinde

KLAFFER. Nach dem Corona-Lockdown zieht in der Kräutergemeinde Klaffer eine neue Normalität ein. Den weithin bekannten Kräuterkirtag wird es heuer allerdings nicht geben.

Welcher Referent soll‘s denn sein? – Familiennetzwerk rüstet sich für 2021

KLEINZELL. Mit dem Vortrag von Pater Anselm Grün Ende Jänner begann und endete zugleich im vollbesetzten Centro das Familiennetzwerk-Jahr 2020. Jetzt macht man sich bereits Gedanken über ...

700 Jahre Markt Rohrbach: Mit Skulptur-Enthüllung und Festbräu wird im Herbst das Jubiläum gefeiert

ROHRBACH-BERG. Im Jahre 1320 fand das Marktrecht für Rohrbach erstmals urkundlich Erwähnung. Anlässlich dieses Jubiläums ist eine Skulptur entstanden, die Mitte September feierlich ...

Wirte ziehen zwei Wochen nach Aufsperren Bilanz

BEZIRK ROHRBACH. Auch zwei Wochen nach dem Aufsperren der Gasthäuser, ist es für viele Wirte noch eine angespannte Situation. Der Ausfall von Festen und Feiern ist deutlich spürbar. Günther ...

„Und wenn es doch Corona war?“ Ein Antikörpertest bringt es ans Licht

ST. STEFAN-AFIESL. Eines frage ich mich ja schon die ganze Zeit: Könnte Covid-19 mich auch schon erwischt haben, könnten ich und meine Familie vielleicht Teil der ominösen Dunkelziffer in ...