Donnerstag 23. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Schwärzler siegt weiter, Melzer schlägt ehemalige Nummer 14 zweimal innerhalb von zwei Tagen

Tips Logo Online Redaktion, 17.04.2024 18:50

TALLAHASSEE/FLORIDA. Es läuft gut für die beiden österreichischen Starter beim ATP Challenger in Tallahassee, der Hauptstadt Floridas. Während Gerald Melzer aus der Qualifikation bereits den dritten Sieg einfuhr und im Achtelfinale steht, hat Joel Schwärzler bereits das Viertelfinale erreicht.

Joel Schwärzler hier beim Training in Österreich; Foto: gerd2709
Joel Schwärzler hier beim Training in Österreich; Foto: gerd2709

Die Nummer eins der Tennis-Jugendweltrangliste gibt erneut eine Talentprobe ab. Nachdem er in der ersten Runde des ATP Challengers in Florida mit dem Zweisatzerfolg gegen Giovanni Fonio (ATP 301) seinen ersten Sieg auf dieser Turnierebene feiern durfte, blieb er auch in der nächsten Runde siegreich.

Gegen Henry Searle (ATP 764) begann der Österreicher stark und lag schnell mit 5:0 in Führung. Nach dem 6:1 im ersten Satz zeigte sich der Gegner im zweiten Durchgang verbessert. Schwärzler gelang zwar das Break zum 4:3, jedoch musste er umgehend das Rebreak hinnehmen. Bei 5:6 musste der 18-jährige einen Satzball abwehren, das anschließende Tie Break konnte der Schützling von Jürgen Melzer für sich entscheiden. Schwärzler siegte schließlich mit 6:1 und 7:6(5). Nächster Gegner ist Mitchell Krueger (ATP 277/USA).

Auch ein zweiter Österreicher zeigt gute Leistungen beim Turnier in Florida. Gerald Melzer, Bruder von ÖTV-Sportdirektor Jürgen Melzer, kämpft sich über die Qualifikation bis ins Achtelfinale. Dabei schlägt er am Montag in der zweiten Qualifikationsrunde die ehemalige Nummer 14, Kyle Edmund (aktuell ATP 420), mit 2:6, 6:0, 6.3. In der Hauptrunde am Dienstag geht es für den Österreicher in der ersten Runde des Hauptbewerbes wieder gegen den Briten, der als Lucky Loser ebenfalls weiterkam. Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Tagen hatte wieder der Deutsch-Wagramer mit 6:4, 6:1 das bessere Ende für sich. Kurios ist dabei, dass die beiden auch beim Turnier in Sarasota in der Vorwoche gegeneinander spielten, damals gewann Edmund klar mit 6:1, 6:4. Melzer trifft nun im Achtelfinale auf Federico Gomez (ARG).


note_stack

Mehr zum Thema



Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden