„Echte Teilnahme an Gesellschaft und Arbeitsmarkt ermöglichen“

Hits: 104
(Foto: Birgit Reitz-Hofmann/Shutterstock.com)
Karin Seyringer Online Redaktion, 05.05.2021 15:19 Uhr

OÖ. Am Tag der Inklusion von Menschen mit Behinderung fordert die Grüne Sozialsprecherin Ulrike Schwarz, mehr Bildungs-, Informations- und Assistenzangebote zu schaffen, damit Menschen mit Behinderung echte Teilnahme an Gesellschaft und Arbeitsmarkt ermöglicht werde.

„Menschen mit Behinderung sind Teil unserer Gesellschaft, ihnen die aktive Teilnahme daran zu ermöglichen ist nur Pflicht, sondern auch Selbstverständlichkeit. Aber die Wirklichkeit schaut anders aus – auch in Oberösterreich. Die Betroffenen, deren Angehörigen und betreuenden Personen führen einen täglichen Kampf und stehen vor hohen Barrieren. Von fehlenden Assistenz- und Bildungsangeboten bis hin zu unverständlichen Informationen. Wir haben hier im Land an vielen Rädern zu drehen, um diese Teilhabe endlich auch wirklich zu ermöglichen. Österreich hat die UN-Behindertenrechtskonvention ratifiziert, es wird höchste Zeit dieses Papier in die Realität zu übertragen“, so Ulrike Schwarz anlässlich des Tags der Inklusion von Menschen mit Behinderung.

Hürden beim Einstieg in die Arbeitswelt

Immense Hürden würden sich etwa beim Einstieg in die Arbeitswelt türmen. Jugendliche mit Behinderung würden nach Verlassen der Schule oft sehr schnell als arbeitsunfähig eingestuft. „Damit können sie sich nicht beim AMS arbeitssuchend melden, bekommen keine Arbeits- oder Schulungsangebote wie alle anderen. Sie landen daher sehr bald in Tageswerkstätten, Fähigkeitsorientierten Aktivitäten oder bekommen bestenfalls ein Angebot der 'inklusiven Beschäftigung', wo sie nicht sozialrechtlich abgesichert sind.“

Schwarz sieht bei Soziallandessrätin Birgit Gerstorfer (SPÖ) die Verantwortung, gemeinsam mit den Betroffenen und den Sozialeinrichtungen die bestehenden Angebote auszubauen, flexibler und auch durchlässiger zu gestalten und die entsprechende Finanzierung sicherzustellen. 

Was konkret gefordert wird

  • eine Informationsoffensive in verständlicher Sprache zu Arbeitsplätzen in der Region, Bildungsangeboten und Unterstützungsleistungen
  • mehr Assistenzleistungen für Menschen mit Behinderung und Unterstützung für die Betriebe, die inklusive Arbeitsplätze anbieten
  • mehr Spielraum für die Trägereinrichtungen und finanzielle Absicherung, damit sie ihre Angebote flexibler anbieten können

„Es muss möglich sein, sich auch als Mensch mit Behinderung auszuprobieren aber auch zu scheitern. Daher brauchen sie auch die Sicherheit wieder in den geschützten Bereich zurückkehren zu können“, betont Schwarz.

Kommentar verfassen



Rund ein Viertel will sich nicht impfen lassen

Ö/OÖ/NÖ. Rund ein Viertel der Österreicher wollen sich nicht gegen Covid-19 impfen lassen, zeigt eine aktuelle, repräsentative Studie des Gallup-Instituts. Bei jenen, die sich impfen haben lassen ...

Das sind Österreichs meistgegoogelte Kleinstädte, Dörfer und Gemeinden

SALZKAMMERGUT. Das Salzkammergut ist im Österreich-Ranking mit Hallstatt, Bad Ischl, Gmunden und Bad Aussee gleich viermal vertreten.

Land unterstützt Frauenforum Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. Für die engagierte Arbeit werden dem Frauenforum Salzkammergut 35.150 Euro aus Mitteln des Frauenreferates zur Verfügung gestellt.

Kinderschutzpreis Liberto 2021 an sieben Projekte verliehen

OÖ. Am Mittwoch, 23. Juni, wurde der Kinderschutzpreis Liberto 2021 in Linz verliehen. Dahinter stehen das Land Oberösterreich sowie die Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA). Sie prämierten in diesem ...

Kindererholungsaktion um 514 Plätze aufgestockt

OÖ. Da viele Familien in der Pandemie nach wie vor mit Herausforderungen konfrontiert sind, wurde das Angebot der Kindererholungsaktion im Sommer um 514 Plätze aufgestockt. Damit stehen insgesamt 844 ...

Trauriger Rekord: 22 Millionen Euro Schaden in der Landwirtschaft durch Hagel

OÖ. Die Unwetter von Montag auf Dienstag und Dienstag auf Mittwoch brachten ein in Oberösterreich noch nie dagewesenes Hagelereignis, das in der Landwirtschaft einen Rekordschaden von 22 Millionen Euro ...

Grüne zu Gast bei Gleisbaumaschinenbauer Plasser & Theurer

LINZ/OÖ. Am Dienstag, 22. Juni, waren Klimaschutz-Ministerin Leonore Gewessler sowie Klima-Landesrat Stefan Kaineder zu Besuch beim Gleisbaumaschinenbauer Plasser & Theurer. Dabei wurde vor allem ...

Diplome an 41 neue Baumeister und 14 neue Holzbau-Meister überreicht

OÖ. Kürzlich fand in der BAUAkademie Oberösterreich in Steyregg/Lachstatt die offizielle Übergabe der Prüfungszeugnisse an 41 neue Baumeister und 14 neue Holzbau-Meister statt. ...