Projekt Plasbo soll Daten über Kunststoffe im Boden erheben

Hits: 22
Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder weist in einer Aussendung auf die Folgen von Kunststoffen im Boden hin. (Foto: Land OÖ/Werner Dedl)
Wurzer Katharina Wurzer Katharina, Tips Redaktion, 11.06.2021 12:20 Uhr

OÖ. Das Europäische Bodenbündnis und das Klimabündnis Oberösterreich haben am Freitag, 11. Juni, zu einer Online-Tagung zu Plastik und Mikroplastik in Böden eingeladen. Dabei wurde unter anderem das Projekt Plasbo vorgestellt, das Daten über die Ansammlung von Kunststoffen im Boden erheben soll.

Kunststoffe hätten unser Leben in vielerlei Hinsicht erleichtert, da sie sich einfach verarbeiten lassen würden und als leistbares Massenprodukt zum Wohlstand der Menschen beigeträgen hätten, meint Umwelt-Landesrat Stefan Kaineder (Grüne). Allerdings sei durch den Einsatz als Einweg-Verpackungsmaterial sehr viel Müll entstanden, was in der Umwelt ein riesiges globales Problem sei. Nicht nur in den Ozeanen, auch in den Böden machen sich kleine Kunststoffpartikel bemerkbar. Die Auswirkungen auf die Umwelt sind jedoch in weiten Teilen noch unerforscht. „Während Plastik in Ozeanen und Flüssen bereits intensiv erforscht wird, tappen wir bei der Plastikverschmutzung unserer Böden noch im Dunkeln. Erste Studien aus Deutschland deuten aber darauf hin, dass das Thema bisher unterschätzt wurde und zeigen Handlungsbedarf. Mikroplastik bleibt für Jahrhunderte in unserer Umwelt und in Böden, kann auch nicht mehr zurückgeholt werden. Erste Forschungen zeigen, dass kleinste Plastikteilchen von Pflanzen aufgenommen werden und das Wachstum hemmen. Plastik im Boden gefährdet auch das Bodenleben wie Regenwürmer“, hält Kaineder in einer Aussendung fest.

Auseinandersetzung mit Kunststoff in Böden nötig

Es sei daher nötig, sich mit der Ansammlung von Kunststoffen in Böden auseinanderzusetzen. Einen Beitrag dazu soll das Bund-Länder-Projekt Plasbo leisten, das Daten erheben soll. „Ich freue mich, dass auf oberösterreichische Initiative alle neun Bundesländer bei Plasbo dabei sind und wir Kenntnis darüber erlangen können, wie stark unsere Böden mit Plastik belastet sind. Dabei soll sich auch zeigen, inwieweit Mikroplastik durch verschieden Eintragspfade in oberösterreichische Böden gelangt“, erläutert Kaineder. Das Forschungsprojekt soll wie berichtet bis 2023 laufen.

Die Online-Tagung am Freitag, 11. Juni, wurde vom Klimabündnis Oberösterreich und Europäischen Bodenbündnis (Elsa) organisiert. Bei Elsa handelt es sich um das größte europäische kommunale Netzwerk, das den Schutz von Böden zum Ziel hat. Es tritt für einen nachhaltigen Umgang mit Böden, eine sozial gerechte Landnutzung sowie eine verantwortliche kommunale Bodenpolitik ein. Dazu werden Städte, Gemeinden und Regionen vereint, auch das Land Oberösterreich ist seit 2003 Mitglied.

Kommentar verfassen



Land unterstützt Frauenforum Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. Für die engagierte Arbeit werden dem Frauenforum Salzkammergut 35.150 Euro aus Mitteln des Frauenreferates zur Verfügung gestellt.

Kinderschutzpreis Liberto 2021 an sieben Projekte verliehen

OÖ. Am Mittwoch, 23. Juni, wurde der Kinderschutzpreis Liberto 2021 in Linz verliehen. Dahinter stehen das Land Oberösterreich sowie die Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA). Sie prämierten in diesem ...

Kindererholungsaktion um 514 Plätze aufgestockt

OÖ. Da viele Familien in der Pandemie nach wie vor mit Herausforderungen konfrontiert sind, wurde das Angebot der Kindererholungsaktion im Sommer um 514 Plätze aufgestockt. Damit stehen insgesamt 844 ...

Trauriger Rekord: 22 Millionen Euro Schaden in der Landwirtschaft durch Hagel

OÖ. Die Unwetter von Montag auf Dienstag und Dienstag auf Mittwoch brachten ein in Oberösterreich noch nie dagewesenes Hagelereignis, das in der Landwirtschaft einen Rekordschaden von 22 Millionen Euro ...

Grüne zu Gast bei Gleisbaumaschinenbauer Plasser & Theurer

LINZ/OÖ. Am Dienstag, 22. Juni, waren Klimaschutz-Ministerin Leonore Gewessler sowie Klima-Landesrat Stefan Kaineder zu Besuch beim Gleisbaumaschinenbauer Plasser & Theurer. Dabei wurde vor allem ...

Diplome an 41 neue Baumeister und 14 neue Holzbau-Meister überreicht

OÖ. Kürzlich fand in der BAUAkademie Oberösterreich in Steyregg/Lachstatt die offizielle Übergabe der Prüfungszeugnisse an 41 neue Baumeister und 14 neue Holzbau-Meister statt. ...

Hagelsturm zog Spur der Verwüstung
 VIDEO

Hagelsturm zog Spur der Verwüstung

BEZIRK GMUNDEN. Ein schweres Unwetter hat in einigen Orten des Bezirks massive Schäden angerichtet und die Einsatzkräfte gefordert. 

Versicherungs-Schutzschirm für Ehrenamtliche wird ausgeweitet

OÖ. Das Land Oberösterreich hat mit der Oberösterreichischen Versicherung seit einigen Jahren einen Schutzschirm für ehrenamtlich Tätige – bestehend aus einer kostenlosen Haftpflicht- und einer ...