Grüne OÖ: Stefan Kaineder mit 93,8 Prozent Spitzenkandidat für die Landtagswahl 2021

Hits: 131
Nora  Heindl Online Redaktion, 27.07.2020 17:29 Uhr

OÖ/LINZ. Mit einer Zustimmung von 93,8 Prozent wurde Stefan Kaineder zum Spitzenkandidaten der Grünen OÖ für die Landtagswahl 2021 gewählt.

„Das ist ein gehöriger Rückenwind, mit dem wir eine große grüne Wahlbeteiligung aufbauen wollen. Wir werden Oberösterreich grüner machen. Wir werden für grüne Luft sorgen, um unseren Kindern und Enkelkindern einen funktionierenden Planeten übergeben zu können. Daran möchte ich arbeiten“, so Kaineder, der der festen Überzeugung ist, dass man in Oberösterreich wertvolle Zeit verliere. Man stecke in einer Gesundheits- und einer angehenden Wirtschaftskrise, aber auch mitten in einer Klimakrise, „die wir mutig und ambitioniert bekämpfen müssen. Genau das fehlt in Oberösterreich.“ Dafür brauche es eine starke grüne Bewegung, die in den nächsten eineinhalb Jahren groß und schlagkräftig gemacht werden soll. „Ich träume von einem Oberösterreich, das wieder die Speerspitze des europäischen Klimaschutzes ist“, so Kaineder abschließend.

Hohe Wahlbeteiligung

Vor allem die hohe Beteiligung an der coronabedingten Briefwahl erstaunt und erfreut Landesgeschäftsführerin Ursula Roschger gleichermaßen. Normalerweise finde eine solche Wahl im Rahmen einer Mitgliederversammlung mit 150 bis 220 Teilnehmern statt. „Dieses Mal wurden unglaubliche 691 Stimmen per Briefwahl abgegeben“, so Roschger. Letztendlich waren 660 Stimmen gültig, 619 davon fielen auf Stefan Kaineder. „Das ist wirklich ein erfreuliches Ergebnis, das die Unterstützung der Mitglieder für Stefan Kaineder unterstreicht.“

Kogler: „Beste Voraussetzungen“

„Mit Stefan Kaineder haben die oö. Grünen beste Voraussetzungen, bei der Landtagswahl 2021 sehr erfolgreich abzuschneiden“, betont auch Vizekanzler und Bundessprecher der Grünen, Werner Kogler. Noch vor kurzem seien die Grünen in der größten Krise gesteckt, die Trendumkehr habe dann im Mai 2018 in Linz begonnen. Schon damals habe Stefan Kaineder einen maßgeblichen Beitrag dazu geleistet, dass sich die Grünen wieder nach vorne orientieren. „Dass das so schnell so erfolgreich gelingt, hätte ich aber nicht geglaubt. Wir sind das gemeinsam angegangen und haben es gemeinsam durchgestanden. Es war de facto die Wiederauferstehung der Grünen, an der natürlich auch Rudi Anschober einen wesentlichen Anteil hat“, so Kogler. „Wir haben seit dem Kongress in Linz bei allen Wahlen gewonnen, zum Teil konnten wir das Ergebnis sogar verdoppeln. Ein starkes Comeback, dessen Serie wir in Wien und 2021 in Oberösterreich natürlich fortsetzen wollen.“

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Energy Globe Award 2020: Die besten Umweltprojekte aus Oberösterreich werden heute ausgezeichnet

OÖ. Bereits zum 21. Mal wird der Energy Globe Award vergeben. Damit wird eine Bühne für nachhaltige und innovative Projekte rund um das Thema Energie geschaffen. Heute, 29. ...

10 Jahre Energy Academy: 4.500 Experten für Energiewende in Oberösterreich

OÖ. Den schnellen Weiterentwicklungen im Bereich der Energietechnik trägt auch die Energy Academy des Energiesparverbandes des Landes Oberösterreich Rechnung. „Das Programm bietet hochwertige Kurse ...

Wintereinbruch im Salzkammergut

SALZKAMMERGUT. Eine aktuelle Kaltfront brachte jede Menge Schnee mit ins Salzkammergut. 

„Häusliche Gewalt nicht verharmlosen“

OÖ. Aufgrund der Covid-19-Maßnahmen ab Mitte März musste sehr viel Zeit gemeinsam in den eigenen vier Wänden verbracht werden. Gerade für Frauen, die bereits vorher in einer problematischen Beziehung ...

„Regionale Lebensmittel in Landesküchen - RegioLem“ wird auf Unternehmen der Landesholding ausgeweitet

OÖ. Die Landesregierung bemüht sich verstärkt, mehr regionale Lebensmittel in den Küchen des Landes einzusetzen. Nach der Erhöhung des Budgets für Landesküchen beim Regionalitätsgipfel nimmt das ...

„1-2-3-Ticket muss auch für Senioren attraktiv sein“

OÖ. Der OÖ Seniorenbund begrüßt die geplante Einführung des 1-2-3-Tickets, macht aber darauf aufmerksam, dass es für die Senioren noch attraktiviert werden müsse. Denn der Aktionsradius der Senioren, ...

29 Teach For Austria Fellows an Oberösterreichs Schulen

OÖ/LINZ. 29 Teach For Austria Fellows setzen sich im heurigen Schuljahr als Lehrkräfte im oberösterreichischen Zentralraum für Chancenfairness ein, um Schüler mit schlechteren Startbedingungen zu ...

Josef Frauscher ist weiterhin Landesinnungsmeister Holzbau OÖ

OÖ. Josef Frauscher aus Aspach ist in der konstituierenden Sitzung der Landesinnung Holzbau als Landesinnungsmeister bestätigt worden. Seine Stellvertreter in der fünfjährigen Funktionsperiode ...