Schöne Job-Perspektiven für Dach-Profis

Hits: 18
Sebastian Wallner   Anzeige, 23.09.2020 08:00 Uhr

OÖ. Dachdecker und Spengler haben unter den Handwerksberufen vielleicht das facettenreichste Aufgabenspektrum. Ganz sicher eines mit ausgesprochen stabilen Berufsaussichten. Gebaut wird schließlich immer. Und das immer kreativer.

Dank dualer Ausbildung, Lehre mit Matura und verkürzter Doppellehre blicken Dachdecker und Spengler auf eine vielversprechende Karriere. Jetzt könnte Fachkräften am Bau der berufliche Aufstieg noch leichter von der Hand gehen. Wurden doch in der neuen Dach- und Fassadenakademie alle Vorbereitungskurse zur Meisterprüfung für Dachdecker und Spengler von Grund auf modernisiert und zu praxisorientierten Modulen gebündelt. Mit einem erfolgreichen Abschluss ist man nicht nur topfit für den Schritt in die Selbstständigkeit, sondern auch bestens für Führungsfunktionen am Bau qualifiziert, wie etwa für die Betriebsleitung in Dach- und Fassadenunternehmen.

Über Fachgrenzen hinaus

„Wir bewegen uns an der Schnittstelle zwischen Bauphysik, Technik und Design“, so Othmar Berner, Landesinnungsmeister der Dachdecker und Spengler. „Dabei ist auch Kreativität gefragt, weil es kaum standardisierte Abläufe gibt. Bei jedem Projekt sind die Anforderungen anders.“ Damit sich Kunden bei der Planung von Dächern und Fassaden gleich ein gutes Bild machen können, werden fotorealistische Computer-Visualisierungen angeboten. So fällt die Wahl aus der Vielfalt an Dachmaterialien, Farben und Designs, die heute technisch möglich sind, viel leichter. Derzeit lägen laut Berner Naturstoffe wie Schiefer und Ton voll im Trend. Auch Strohdächer – natürlich brandsicher – würden wieder mehr nachgefragt, ebenso wie Dachbegrünungen, die sogar bei Steildächern kühlend und staubbindend punkten können.

Das Kraftwerk am Dach

Immer mehr Bauherren würden sich auch eine „hauseigene“ Energiegewinnung mittels Solar- und Photovoltaikanlagen wünschen, so Berner. „Aufdach-Kollektoren erzielen einen höheren Wirkungsgrad als Indach-Kollektoren. In jedem Fall sollte der Dachdecker frühzeitig in die Planung miteingebunden werden, damit man sich über viele Jahre an einem optisch und energetisch optimalen Ergebnis erfreuen kann.“

Die Messe Jugend & Beruf findet heuer coronabedingt nur im virtuellen Raum auf jugendundberuf.at statt. Das aber mit einem breiten virtuellen Messeangebot, bei dem auch Dachdecker & Spengler-Profis Tipps aus erster Hand geben.

Weitere Informationen zur Dach- und Fassadenakademie gibts HIER.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Autofahren in Zeiten von Corona

OÖ/NÖ. Ab Sonntag gelten in ganz Österreich erneut verschärfte Covid-19-Maßnahmen. Ob und inwiefern sich diese auf Autofahrer auswirken, informiert jetzt der ARBÖ.

Appell: Keine gemeinsamen Gottesdienste zu Allerheiligen

OÖ. Aufgrund der stark steigenden Covid-19-Infektionen sollen in diesem Jahr keine gemeinsamen Friedhofsfeiern durchgeführt werden. Das hat die Österreichische Bischofskonferenz am Donnerstag, 22. Oktober ...

Die Zwölferhornseilbahn nimmt den Betrieb auf

Nun fährt die neue Zwölferhorn-Seilbahn wieder auf den Hauseberg von St. Gilgen. 

So soll die Sicherheit im Straßenverkehr erhöht werden

OÖ. Die Wintermonate sind für Fußgänger und Radfahrer eine gefährliche Jahreszeit. Jeder dritte Fußgängerunfall ereignet sich in den Monaten November, Dezember und Jänner. Um die Sicherheit im ...

Hiegelsberger: Einigung zur gemeinsamen EU-Agrarpolitik erreicht

OÖ. Nach einer durchverhandelten Nacht haben sich die Mitgliedstaaten der Europäischen Union jetzt auf eine gemeinsame Ausrichtung der Agrarpolitik ab 2021 geeinigt. Das unterstreiche auch die Bedeutung ...

Achtung Wildwechsel: über 15.500 Wildunfälle auf Oberösterreichs Straßen

OÖ. In Oberösterreich ereigneten sich im Jagdjahr 2019/2020 über 15.550 Wildunfälle. Besonders jetzt in der kälter werden Jahreszeit gilt besondere Vorsicht im Straßenverkehr. Eine Maßnahme zur ...

Wie man schlechte Stimmung wegen Corona vermeidet

OÖ. Bereits ein halbes Jahr ist vergangen, seit Corona unser aller Alltag begleitet. Besonders wichtig ist dabei, auf die psychische Gesundheit zu achten. Denn, rund ein Fünftel ...

OÖ. Rotes Kreuz bittet um Blutspenden

OÖ. Während der Bedarf an Blutprodukten steigt, sinkt zugleich die Bereitschaft der Bevölkerung Blut zu spenden. Das Rote Kreuz Oberösterreich bittet daher um Blutspenden für Krankenhäuser.