Die Helden des Alltags trifft man auch im Lebensmittelgeschäft

Hits: 2014
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 17.03.2020 12:06 Uhr

MAUTHAUSEN. Im Moment ist es menschenleer und gespenstisch still auf den Straßen in Mauthausen. Doch Tips begab sich im Ort auf die Suche nach den Helden des Alltags. Gefunden wurden diese beim Spar am Marktplatz in Mauthausen.

Die Wirtschaft läuft aktuell auf Notbetrieb, in manchen Branchen muss das Geschäft aber weiter laufen. Wie etwa im Lebensmittelhandel, wo die Mitarbeiter durch den direkten Kontakt mit ihren Kunden dem Coronavirus besonders ausgesetzt sind. Daher wurden auch beim Spar in Mauthausen mehrere Hygiene-Maßnahmen eingeführt.

Für die Mitarbeiter gibt es Desinfektionsfläschchen und Handschuhe. Und auch Kunden können sich gleich rechts beim Eingang die Hände beziehungsweise ihren Einkaufswagen mit Tüchern desinfizieren. Neben der Kassa hängt auch ein Informationsblatt zum Umgang mit dem Virus für Kunden und Mitarbeiter. Abstand halten lautet die Devise.

„Sind froh noch eine Arbeit zu haben“

„Wir können unserem Chef sehr dankbar sein, das er so auf uns schaut. Er ist sehr bemüht, dass alles passt und hat gestern auch alle Desinfektionsspender selbst montiert“, betont die Kassiererin Martina Grabenschweiger. Sie ist eine Institution beim Spar am Mauthausener Ortsplatz. Seit 35 Jahren übt sie dort ihren Job aus. Das Geschäft ist für sie wie ein zweites Zuhause. „Sind wir doch froh, dass wir arbeiten gehen können. Sonst würde uns ohnehin nur die Decke auf den Kopf fallen“, sagt sie weiter. Auch ihre Kollegin Susanne betont den Wert der Arbeit: „Panik herrscht bei uns keine, wir hier sind alle froh, noch eine Arbeit zu haben.“

Zum aktuellen Kaufverhalten sagt Grabenschweiger: „Die Menschen kaufen schon mehr als sonst. Gerade Klopapier war letzte Woche der absolute Renner. Aber ich finde auch, dass gerade ältere Kundschaften die Situation falsch einschätzen. Viele glauben, dass es alles ist wie immer – aber so ist das nicht“, so Grabenschweiger.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Konzert mit „Woifal“ verschoben: Austropop-Legende Ambros tritt erst 2021 im AktivPark auf

ST.GEORGEN/GUSEN. Aufgrund der Covid 19 Bestimmungen und den damit verbundenen Einschränkungen im Veranstaltungsbereich, kann die für Dezember geplante Veranstaltung mit Wolfgang Ambros im St.Georgener ...

„Schenk uns dein Blut“ im Pergwerk

PERG. In Österreich wird alle 90 Sekunden eine Blutkonserve benötigt, jährlich bis zu 350.000 Konserven. Derzeit spenden jedoch lediglich 3,65 Prozent der spendefähigen Bevölkerung ihr Blut. Daher ...

Landesrat Markus Achleitner im Wirtschaftspark Perg-Machland zu Gast

ARBING. Einen Abstecher in den Bezirk Perg nützte Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner diese Woche für einen Besuch der Arbinger Firma PASCOM im Wirtschaftspark Perg-Machland.

Nachbar schlug Brand-Alarm: Schlafende Familie von Feuerwehr aus dem Haus gerettet

KATSDORF. Kurz nach Mitternacht brach heute aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer in einem Einfamilienhaus in der Gemeinde Katsdorf aus. Ein Nachbar bemerkte den Brand und alarmierte die Feuerwehr ...

SPÖ hielt Bezirkskonferenz in besonderen Zeiten ab

MAUTHAUSEN. Die gemeinsame Bezirkskonferenz der SPÖ Bezirk Perg fand am 22. Oktober unter besonderen Bedingungen im Donausaal Mauthausen statt.

Workshop mit Theaterprofi an der IT-Mittelschule Grein

GREIN. Groß war die Freude bei den Schülern der 3. Klasse der IT-Mittelschule Grein als ihnen vom Unterrichtsministerium im Vorjahr ein kostenloser Workshop mit dem Vienna’s English Theater zugesprochen ...

SelbA: Seit 20 Jahren gut und aktiv altern

LUFTENBERG/OÖ. Seit mittlerweile 20 Jahren kämpft „SelbA – Selbständig und Aktiv“ gegen die Vereinsamung und Isolation älterer Menschen an. Leiterin Maria Hofstadler aus Luftenberg zieht eine ...

St. Georgen am Walde freut sich über neuen Rotkreuz-Ortsstellenleiter

ST. GEORGEN AM WALDE. Das Rote Kreuz kann als Verein nur dank seiner verantwortungsvollen Funktionäre reibungslos agieren. Um dem Leitspruch „Wir sind da, um zu helfen“ zu entsprechen, braucht es ...