Landeshauptmann Stelzer warnt zum 76. Jahrestag der Befreiung von Mauthausen vor Antisemitismus

Hits: 91
(v.l.) Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Religionsgesellschaft Österreich (IRG), Innenminister Karl Nehammer, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Barbara Glück, Direktorin des Mauthausen Memorial, beim Gedenken in der KZ-Gedenkstätte in Mauthausen gestern am Dienstag, 4. Mai. (Foto: Land OÖ/Max Mayrhofer)
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 05.05.2021 12:13 Uhr

MAUTHAUSEN. Gerade der 5. Mai 1945 mache deutlich, dass wir eine besondere historische Verantwortung haben, so Stelzer. „Er muss uns aber auch ins Bewusstsein rufen,  dass Freiheit und Befreiung nicht nur im Mai 1945 zu uns gekommen sind, sondern eine niemals endende Aufgabe sind.“ 

„Oberösterreich ist ein Land, das mutig nach vorne blickt, dabei aber die Vergangenheit nicht ausblendet“, erklärt Landeshauptmann Thomas Stelzer anlässlich des 76. Jahrestags der Befreiung des Konzentrationslagers Mauthausen am 5. Mai 1945. „Wir werden auch in Zukunft nicht vergessen, was geschehen ist, denn es ist eine immerwährende Warnung“. 

„Antisemitismus und Rassismus nicht dulden“

„Wir müssen wachsam bleiben, Vorurteile und Verschwörungstheorien erkennen und ihnen entschieden entgegentreten“, erklärt Stelzer. „Gerade aktuelle Vorkommnisse und Berichte machen leider deutlich, dass der Antisemitismus zum traurigen Standard-Repertoire gewisser Gruppierungen gehört und es auch heute einen gemeinsamen klaren Auftrag zur Bekämpfung von Antisemitismus, Rassismus und gewaltsamen Extremismus gibt. Sie dürfen wir nicht in unserer Mitte dulden und vor allem in unserer Mitte gar nicht erst entstehen lassen.“ Dazu kommen alarmierende Zahlen über ein Ansteigen antisemitischer Vorfälle in Österreich. Stelzer begrüßt daher die nationale Strategie gegen Antisemitismus. „Wir haben hier eine gemeinsame Bildungs- und Kommunikationsaufgabe, die in der gesamten Gesellschaft wirken muss.“

 

Kommentar verfassen



Reparaturbonus: Mehr als 450 Anträge im Bezirk Perg

BEZIRK PERG. Seit Anfang Jänner können Menschen, die in Oberösterreich leben, wieder um Förderungen für Reparaturdienstleistungen von Elektro-Haushaltsgeräten ansuchen. Im Bezirk Perg wurden bisher ...

Outdoor-Fitness-Bereich auf der Schwertberger Freizeitwiese eröffnet

SCHWERTBERG. Am 15. Juni wurde auf der Freizeitwiese in Schwertberg ein öffentlich zugänglicher Outdoor Fitness-Bereich eröffnet. Zusammen mit Lionfit Inhaber Elmar Schmidt hat der Schwertberger Bürgermeister ...

SPÖ Sozial-Landesrätin besucht die Perger Wohnzimmer

BEZIRK PERG. Sozial-Landesrätin und SPÖ-Landesvorsitzende Birgit Gerstorfer ist am Mittwoch, 30. Juni, online in Bezirk Perg zu Besuch.

Katze in luftiger Höhe in Fenster eingeklemmt: Saxener Feuerwehrmänner befreiten Samtpfote aus misslicher Lage

SAXEN. Gegen 16.35 Uhr wurden am heutigen 17. Juni die Kameraden der FF Saxen zu einer Tierrettung alarmiert.

Forstenlechner-Lehrling gewinnt Bundeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker

BREGENZ/PERG. Beim diesjährigen Wettkampf der Installations- und Gebäudetechniker landeten Oberösterreicher auf den ersten zwei Plätzen.

Tennis-Bundesliga: Union Stein & Co. Mauthausen lässt dem UTC Steyr im OÖ. Derby keine Chance

MAUTHAUSEN. Dass der Titel in Österreichs höchster Spielklasse auch heuer nur über Mauthausen führen wird, zeigte sich am Samstag beim Heim-Derby gegen den UTC Steyr. 

Vier neue RedCourts für Tennis-Spielgemeinschaft: In Au/Donau wird heuer gearbeitet, im nächsten Jahr dann groß gefeiert

AU AN DER DONAU/NAARN. Drei Siege aus den ersten drei Begegnungen – besser hätte der Start in die Mannschaftsmeisterschaft 2021 für die Spielgemeinschaft Au-Naarn nicht verlaufen können.

Mitterkirchner unterstützen mit viel Engagement Linzer Wärmestube

MITTERKIRCHEN/LINZ. Nächstenliebe wird am Hof von Renate und Karl Heiml in Mitterkirchen großgeschrieben. Seit einem Jahr unterstützen sie die Wärmestube der Caritas in Linz regelmäßig mit hauseigenen ...