Schwertberger Ehepaar eröffnet Einrichtungsstudio in Mauthausen

Hits: 865
Elke und Helmut Wenigwieser eröffnen ein Einrichtungsstudio in Mauthausen. (Foto: Der WoHnsinn)
Elke und Helmut Wenigwieser eröffnen ein Einrichtungsstudio in Mauthausen. (Foto: Der WoHnsinn)
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 14.09.2021 11:18 Uhr

MAUTHAUSEN. Vor drei Jahrzehnte traten Elke und Helmut Wenigwieser vor den Traualtar, seit 20 Jahren gehen sie auch beruflich gemeinsame Wege. Nun folgt der nächste Schritt und die beiden eröffnen in Mauthausen, direkt an der B3, das Einrichtungsstudio „Der WoHnsinn“.

Im Jahr 2012 eröffnete das Ehepaar ein Einrichtungsstudio in Steyr. Und nun vor gut einem Jahr entschlossen sich die Beiden, mit „Der WoHnsinn“, in ihren Heimatbezirk Perg, zu siedeln. „Wir sind einfach ein perfektes Team - meine Frau Elke nimmt sich den Wünschen unserer Kunden an, entwickelt Raumgestaltungsideen, ist bei den Einbaugeräten immer am neuesten Stand und zudem eine ausgezeichnete Köchin bei unseren Events. Ich nehme die Auswahl der Materialien und die Detailplanung vor“, erzählt der gelernte Tischler. „Wir begleiten unsere Kunden von den ersten Ideen, über die Planung bis hin zur Umsetzung, egal, ob es sich um ein Möbelstück, einen einzelnen Raum oder die gesamte Einrichtung für ein Haus bzw. eine Wohnung handelt. Besonders wichtig ist uns dabei der Einsatz von Rohstoffen und Produkten aus der Region. Damit setzen wir ein nachhaltiges Zeichen der Lebensqualität und Wertschätzung gegenüber der Natur. Wir sind Partner des Wald4Leben-Projektes - für jeden unserer Kunden pflanzen wir einen Baum. So lassen wir unseren eigenen Aufforstungswald für zukünftige Generationen aufleben. Zudem unterstützen wir regionale soziale Projekte“, ergänzt die Vermessungstechnikerin.

Eröffnungstage

Kommendes Wochenende, am 17. und 18. September wird das Einrichtungsstudio, direkt an der B3 in Mauthausen, eröffnet. „Nach monatelangen Umbauarbeiten treten wir an der Stelle, wo bereits vor Jahrzehnten das erste große Einrichtungshaus des Bezirks stand, in dessen geografische Fußstapfen“, scherzt das Ehepaar.

Kommentar verfassen



Tag des Handwerks im Steinbrecherhaus

PERG. Zum sechsten Mal veranstaltet das Mühlsteinmuseum den Tag des Handwerks im Steinbrecherhaus und lädt ein, beim Mahlen, Backen, Schmieden und beim Schärfen eines Mühlsteines zuzuschauen ...

Zivilschutztag ruft Sirenensignale und ihre Bedrohungsszenarien wieder ins Gedächtnis

BEZIRK PERG. Am 2. Oktober findet der heurige Zivilschutztag statt. Dabei wird auf die Bedeutung der unterschiedlichen Sirenensignale und die richtige Verhaltensweise bei einer Bedrohung hingewiesen.

Historische Spurensuche in Windhaag bei Perg

WINDHAAG BEI PERG. Die reichhaltige Geschichte Windhaags ist Ausgangspunkt der heurigen Nachtwanderung des Kulturvereins Windhaag-Altenburg. Im Rahmen der Langen Nacht der Museen am 2. Oktober können ...

Zwei „Langfinger“ von Videoüberwachung überführt

MAUTHAUSEN. Am Montag, 20. September, zwischen 12 Uhr und 13 Uhr wurden in Mauthausen die Geldbörsen von zwei Personen gestohlen, wobei insgesamt 1.685 Euro durch die Täter erbeutet wurden. 

Landjugend Ried/Katsdorf leistet Beitrag zum Artenschutz

RIED/ KATSDORF. Sechs Insektenhotels zieren seit kurzem die Gemeinden Ried in der Riedmark und Katsdorf. Einen Schutzraum für wichtige Nützlinge zu bieten, um die Erhaltung der Arten- und Lebensraumvielfalt ...

Maschek gibt in Perg einen politischen Rückblick auf zwei Jahrzehnte

PERG. Am 1. Oktober findet ein Kabarettabend mit Maschek statt. Im Zuge der Rotkreuz-Veranstaltung „Laufend Helfen“ kommen die Synchronisationskünstler um 20 Uhr in das Veranstaltungszentrum „Die ...

16 Mitglieder der FF Baumgartenberg absolvierten die Leistungsprüfung Branddienst in den Stufen Bronze und Silber mit Erfolg

BAUMGARTENBERG. Die Freiwillige Feuerwehr Baumgartenberg freut sich über 16 neue Träger von Branddienstleistungsabzeichen in den Stufen Bronze und Silber, welche am 18. September nach intensiver Vorbereitung ...

Leserbrief: Geschwindigkeiten in der Machlandstraße

PERG. Anrainer Harald Glisic hat der Tips-Redaktion einen Leserbrief bezüglich der zu schnellen Geschwindigkeiten in der Machlandstraße in der Bezirkshauptstadt geschickt.