Volksschüler zu Besuch am Biohof

David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 21.09.2019 12:10 Uhr

PUCKING. Im Zuge der „Europäischen Mobilitätswoche“ erkundeten die Kinder der Volksschule Pucking mit dem Bio-Hof Wimmer einen der ältesten Biobetriebe Österreichs. 

Bereits der rund zwei Kilometer lange Fußmarsch von der Schule zum Anwesen von Walter Ritzberger-Wimmer, entlang von Wald und Feldern, stand für die 160 Kinder im Zeichen des Umweltschutzes.

Auch Bürgermeister Robert Aflenzer (ÖVP) und sämtliche Lehrkräfte machten die Führung in der Natur-Oase mit. Sie konnten nicht nur 134 verschiedene Heilkräuter riechen und bewundern, sondern sahen aus erster Hand, dass sogar in unseren Breiten Pfeffer, Oliven, Feigen und sogar Bananen oder Mandarinen gedeihen. 

Herzensprojekt für Weltenbummler

Inhaber Walter Ritzberger-Wimmer war Manager, hat Hotels geführt und ist auf der ganzen Welt herumgekommen. Obwohl er es jetzt etwas ruhiger angeht, führt er noch das Lokal „Eulenspiegel“ in der Getreidegasse in Salzburg.

Das Naturparadies in Pucking ist für ihn eine Vision und gleichzeitig Ausstellung. „Ich habe hier viel Zeit und Geld hineingesteckt, daher möchte ich das greifbar machen für die Allgemeinheit – besonders für Kinder. In Zeiten des Klimawandels ist es ganz wichtig, ihnen Ökologie näher zu bringen“, so der Inhaber.

Wasser als Lebenselixier

Die Quelle bezeichnet Wimmer-Ritzberger als „Schatz der Liegenschaft“, er lässt das Wasser wie im alten Ägypten versiegen, was für die nötige Feuchtigkeit sorgt. In den Teichen zieht er Bio-Saiblinge, die er in seinem Lokal verarbeitet, und er experimentiert viel. So gibt es Salat, der ohne Erde wächst, eine Edelweiß-Mutation sowie eine besondere Schneckenart aus Kenia zu bestaunen.

Die Produkte verkauft er am Puckinger Bauernmarkt und im eigenen Hofladen. Reservierungen und Bestellungen unter: 0664/4111295

Öffnungszeiten Hofladen:

Donnerstag: 14 - 18 Uhr

Freitag: 9 - 18 Uhr

Samstag: 9 - 14 Uhr

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Selbstverteidigung mit Krav Maga lernen

PASCHING. In einem zweiteiligen Krav Maga-Training der Gemeinde Pasching lernten die Teilnehmer die wichtigsten Tricks zur Selbstverteidigung mit der ursprünglich aus Israel stammenden Nahkampftechnik. ...

10.000 Euro Spende für Diakonie

PASCHING. Im Rahmen der Initiative „miteinander“ sammelten die Mitarbeiter der dm-Filiale in der PlusCity Spenden für ein Projekt für armutsgefährdete Kinder des Diakonie-Zentrums Spattstraße. ...

Führerscheinloser Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug

TRAUN. Eine 28-jährige Frau aus Linz war am Samstag, 12. Oktober, gegen 17.23 Uhr mit ihrem Pkw auf der Friedhofstraße in Traun von St. Dionysen kommend in Richtung Alt St. Martin unterwegs. ...

Neubau des Hochbehälters in Hitzing hat begonnen

WILHERING. Als Ersatz für den bestehenden Scheitelbehälter errichtet die Linz AG in der Ortschaft Hitzing mit einem Investitionsvolumen von fast acht Millionen Euro einen neuen modernen ...

1.100 Euro für Muskelkranke

KEMATEN. Beim heurigen Sommerfest der FPÖ konnte der Kematner Toni Aichenauer, der selbst an einer Muskelkrankheit leidet, Spenden in Höhe von 1.100 Euro für muskelkranke Menschen und deren ...

90 Jahre Kunex-Türen

KEMATEN. Der österreichische Türenhersteller Kunex feierte in den letzten Wochen mit der gesamten Belegschaft sein 90-jähriges Firmenjubiläum.

Kunstsammlung: Bilder mit Eigenleben

PASCHING. Anlässlich des 70. Geburtstags von Roman Scheidl lädt die Galerie in der Schmiede in Pasching am 17. Oktober um 19.30 Uhr zur Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation seines ...

Spendenaktion: Fußballer-Nachwuchs sammelt für Ghana

TRAUN. Askö Dionysen/Traun, ein Fußballverein mit Herz, beteiligt sich immer wieder an gemeinnützigen Projekten. Zuletzt wurde eine Spendenaktion für Ghana organisiert.