Volksschüler zu Besuch am Biohof

Hits: 292
David Ramaseder David Ramaseder, Tips Redaktion, 21.09.2019 12:10 Uhr

PUCKING. Im Zuge der „Europäischen Mobilitätswoche“ erkundeten die Kinder der Volksschule Pucking mit dem Bio-Hof Wimmer einen der ältesten Biobetriebe Österreichs. 

Bereits der rund zwei Kilometer lange Fußmarsch von der Schule zum Anwesen von Walter Ritzberger-Wimmer, entlang von Wald und Feldern, stand für die 160 Kinder im Zeichen des Umweltschutzes.

Auch Bürgermeister Robert Aflenzer (ÖVP) und sämtliche Lehrkräfte machten die Führung in der Natur-Oase mit. Sie konnten nicht nur 134 verschiedene Heilkräuter riechen und bewundern, sondern sahen aus erster Hand, dass sogar in unseren Breiten Pfeffer, Oliven, Feigen und sogar Bananen oder Mandarinen gedeihen. 

Herzensprojekt für Weltenbummler

Inhaber Walter Ritzberger-Wimmer war Manager, hat Hotels geführt und ist auf der ganzen Welt herumgekommen. Obwohl er es jetzt etwas ruhiger angeht, führt er noch das Lokal „Eulenspiegel“ in der Getreidegasse in Salzburg.

Das Naturparadies in Pucking ist für ihn eine Vision und gleichzeitig Ausstellung. „Ich habe hier viel Zeit und Geld hineingesteckt, daher möchte ich das greifbar machen für die Allgemeinheit – besonders für Kinder. In Zeiten des Klimawandels ist es ganz wichtig, ihnen Ökologie näher zu bringen“, so der Inhaber.

Wasser als Lebenselixier

Die Quelle bezeichnet Wimmer-Ritzberger als „Schatz der Liegenschaft“, er lässt das Wasser wie im alten Ägypten versiegen, was für die nötige Feuchtigkeit sorgt. In den Teichen zieht er Bio-Saiblinge, die er in seinem Lokal verarbeitet, und er experimentiert viel. So gibt es Salat, der ohne Erde wächst, eine Edelweiß-Mutation sowie eine besondere Schneckenart aus Kenia zu bestaunen.

Die Produkte verkauft er am Puckinger Bauernmarkt und im eigenen Hofladen. Reservierungen und Bestellungen unter: 0664/4111295

Öffnungszeiten Hofladen:

Donnerstag: 14 - 18 Uhr

Freitag: 9 - 18 Uhr

Samstag: 9 - 14 Uhr

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Die Rauchfangkehrer richten für dringende Fälle einen Notdienst ein

LINZ-LAND/OÖ. Die Situation rund um den Corona-Virus betrifft auch die oberösterreichischen Rauchfangkehrer, die mit sofortiger Wirkung in Abstimmung mit der Landesregierung keine wiederkehrenden ...

Leonding: Warnung vor Betrüger

LEONDING. Auf ihrer Website warnt die Stadtgemeinde vor einem Mann, der sich als Mag. Eckhard Grosz ausgibt und behauptet, von der Stadt Leonding gesandt worden zu sein. Das ist laut offizieller Aussendung ...

Nach Coronavirus-Infektionen gibt es zusätzliche Hygiene-Maßnahmen

NEUHOFEN. Im Zentrum Betreuung und Pflege Neuhofen wurden Infektionen mit dem Corona-Virus bei Heimbewohnern und Mitarbeitern festgestellt (Tips berichtete). Seit Bekanntwerden der ersten Fälle wurden ...

Nachbesserungen gefordert (Update: 1.4., 13:05)

OÖ. Der Härtefallfonds werde von einer auf zwei Milliarden Euro verdoppelt. Das teilte Vizekanzler Werner Kogler in einer Pressekonferenz am Mittwoch, 1. April, um 13 Uhr mit.  Damit soll ...

Streit um Radweg-Benutzung in Trauner Au endete mit Faustschlägen

TRAUN/LINZ. Ein Streit um die Benützung eines Radweges in der Trauner Au in Traun ist eskaliert - wie die Polizei mitteilt, wurde ein 49-jähriger Mann aus Traun schwer verletzt. Ein 23-jähriger ...

Hörsching hilft mit Serviceangeboten

HÖRSCHING. Um der Verbreitung des Coronavirus möglichst effektiv entgegenzuwirken, hat die Marktgemeinde Hörsching rasch Maßnahmen umgesetzt und Serviceangebote geschaffen.

AMS Traun appelliert: Kurzarbeit ist in der Coronakrise die beste Alternative

TRAUN. Am AMS Traun stiegen die Arbeitslosenzahlen für den Bezirk Linz-Land bereits auf über 7.300 Personen an. Knapp 600 Unternehmen haben ihr Interesse an Kurzarbeit angemeldet oder beantragt. ...

Ausgangsbeschränkungen egal – der Zoo kommt online ins Wohnzimmer

PASCHING. Dem nebenberuflich selbständigen Fotografen Patrick Hofer kam die Idee zum Online-Zoo aus dem Wunsch, Kindern in den Städten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und den Alltag ...