Bodenkoffer für das Innviertel

Hits: 182
Rosina Pixner Rosina Pixner, Tips Redaktion, 04.03.2021 09:34 Uhr

BEZIRK RIED/BRAUNAU/SCHÄRDING. Die Leader-Regionen Mitten im Inn­viertel und Sauwald-Pramtal starteten gemeinsam mit der Landwirtschaftskammer Ried-Schärding das Projekt „Bodenkoffer“.

Begleitet wird es von Norbert Ecker, Sachverständiger für Böden und Ackerflächen, und Elisabeth Murauer von der Boden.Wasser.Schutz.Beratung der Landwirtschaftskammer Oberösterreich. Beide wirkten – zusammen mit Ulrike Kappacher, Hermann Pennwieser und Ferdinand Tiefnig – an der Entwicklung des Bodenkoffers mit. Ziel ist es, die Gesundheit von Acker- und Grünlandflächen zu verbessern, Produktionsmittel einzusparen und auf die Bedeutung der Böden aufmerksam zu machen. Der Bodenkoffer enthält zehn Analyse-Stationen. Damit lässt sich die Beschaffenheit des Bodens messen: Ist er verdichtet oder locker und schön durchwurzelt? Herrschen eher saure oder neutrale Verhältnisse? Wie schnell versickert Wasser? Zum Einsatz kommen dabei Spaten, Bodensonde, Trübungsflasche, Versickerungsring, Holzkugel, ph-Meter und Salzsäure. Alle Werkzeuge sind in einem hochwertigen, praktischen Koffer einfach aufs Feld mitzunehmen. Die Testergebnisse lassen sich in einer Smartphone-App festhalten, eine Auswertung wird per E-Mail zugeschickt.

Vorteile der Bodenuntersuchung

Interessierte können dank des Bodenkoffers selbst Boden-Untersuchungen durchführen und eigene Flächen analysieren – das bringt viele Vorteile! „Wer den eigenen Boden gut kennt, kann Pflanzenschutz- und Düngemittel reduzieren und dennoch einen hohen Ertrag erzielen“, hebt Boden-Sachverständiger Norbert Ecker hervor. Möchte man dieses Wissen vertiefen, rät Max Schneglberger von der Landwirtschaftskammer Ried-Schärding dazu, die Bodenpraxis-Lehrgänge am Ländlichen Fortbildungsinstitut zu absolvieren.

Bei Interesse melden

„Wir möchten jeder Leader-Mitgliedsgemeinde einen Bodenkoffer im Wert von 588 Euro zur Verfügung stellen“, betonen Johannes Karrer und Rita Atzwanger, die Geschäftsführer der beiden Leader-Regionen. Ergänzend dazu sind im Frühjahr 2021 Einschulungen geplant: Nach einem kurzen Willkommensgespräch werden am Feld die zehn Stationen des Bodenkoffers vorgestellt.

Um den Bodenkoffer nutzen zu können, wird Unterstützung benötigt:

• Wer kann eine Bodenkoffer-Verleihstation in der Gemeinde übernehmen? Dort soll der Koffer ausgeborgt werden können.

• Wer möchte die Bodenkoffer-Einschulung übernehmen? Fachkundige Landwirte, interessierte Ortsbauernobleute und Bodenpraktiker sind eingeladen, sich per E-Mail leader@mitten-im-innviertel.at oder office@sauwald-pramtal.at bzw. telefonisch 07752/21266 oder 07766/20555 zu melden. Unter www.bodenkoffer.at können weitere Informationen und Videos zur Verwendung des Bodenkoffers abgerufen werden

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Sprintduo trainiert in Belek

TAISKIRCHEN, MEHRNBACH. Die Sprinterinnen Ina Huemer und Antonia Kaiser von der Sportunion IGLA long life befinden sich seit dem Wochenende auf Trainingslager im türkischen Belek. Die Gloria Sports Arena ...

UVC Weberzeile Ried: Erster Schritt zu Platz fünf

RIED. Der UVC Weberzeile Ried konnte sich in einem guten Spiel einen wichtigen Heimsieg in der Best-Of-Three-Serie holen. Die Rieder besiegten TJ Sokol Wien V in eigener Halle mit 3:1 Sätzen (25:17, ...

SV Ried: Stefan Nutz verlängert Vertrag

RIED. Spielmacher Stefan Nutz hat seinen auslaufenden Vertrag bei der SV Ried bis zum Sommer 2023 verlängert.

Neue Ansprechpartnerin in der Krebshilfe-Beratungsstelle

RIED. Márta Minimair, klinische Psychologin und Maltherapeutin, ist die neue Ansprechpartnerin der Krebshilfe-Beratungsstelle in der Hohenzellerstraße 3 (Rotes Kreuz).

SPÖ nominiert Neueinsteiger

PATTIGHAM. Die SPÖ hat Roland Fellner als ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl nominiert. Nach zwei Wahlen mit nur einem Bürgermeisterkandidaten steht in Pattigham erstmals seit 2003 mit Fellner ...

ÖVP nominiert erste Kandidatin

SENFTENBACH. Die ÖVP hat Angela Helm per einstimmigen Fraktionsbeschluss zur neuen Bürgermeisterkandidatin nominiert. Damit kandidiert in Senftenbach erstmals eine Frau für die Wahl zum ...

Corona-Bilanz: Die Feuerwehren lassen sich nicht entmutigen

BEZIRK RIED. Seit rund einem Jahr hat uns die Coronakrise alle fest im Griff. Auch die Arbeit der Feuerwehren im Bezirk war im vergangenen Jahr stark von der Pandemie bestimmt. Wie es den Feuerwehren geht, ...

SV Ried erkämpft Punkt gegen Austria Wien

RIED. Die Aufeinandertreffen zwischen Austria Wien und der SV Ried endet mit einem 2:2-Unentschieden. Die Rieder bleiben damit auch im vierten Spiel unter ihrem neuen Trainer Andreas Heraf ungeschlagen. ...