Innviertler Schuldirektoren diskutierten zeitgemäßen Unterricht

Hits: 187
In der MS Taiskirchen wird seit fünf Jahren mit iPads gearbeitet. (Foto: Gruber-Kalteis)
Walter Horn Walter Horn, Tips Redaktion, 11.06.2021 08:15 Uhr

TAISKIRCHEN. Die MS Taiskirchen ist Vorreiter für digitalen Unterricht und war Veranstaltungsort für das erste Vernetzungstreffen mit Direktoren aus der Bildungsregion Innviertel, die ab Herbst iPad-Klassen haben.

Im Herbst soll der digitale Unterricht bereits Realität sein. An den 5. und 6. Schulstufen werden im kommenden Schuljahr österreichweit 180.000 digitale Endgeräte im Rahmen des 8-Punkte-Plans ausgeliefert und erstmals zum Einsatz kommen.

Nach einem Schuljahr, in dem Homeschooling und Distance Learning Schüler, Eltern und Lehrkräfte auf Trab gehalten haben, gilt es, sich über den Sommer auf den Roll-Out vorzubereiten. Die oberösterreichischen Schulen schließen sich hier zusammen, um den Austausch zu fördern und voneinander zu lernen.

Die MS Taiskirchen war als Leuchtturmschule bei der Verwendung von digitalen Endgeräten Veranstaltungsort für das erste Netzwerktreffen von 19 Schulen.

Erfahrungen geteilt

Direktor Gerald Gruber-Kalteis erzählte dabei, wie in der MS Taiskirchen erfolgreich iPad-Klassen umgesetzt wurden und teilte seine Erfahrungen mit seinen Kollegen.

Auf der Agenda für das erste Netzwerktreffen standen technische und organisatorische Grundvoraussetzungen für einen erfolgreichen zeitgemäßen Unterricht mit iPads, wie IT-Infrastruktur, Geräteverwaltung und Klassenraumsteuerung – eine elektronische Vernetzungsplattform ist im Aufbau. Weitere Schulen haben bereits großes Interesse an dem Austausch bekundet und werden sich in Zukunft beteiligen.

Technische Herausforderungen

„Wir haben das gemeinsame Ziel, mit zeitgemäßem Unterricht unseren Schülerinnen und Schülern das bestmögliche Werkzeug für ihre Zukunft mitzugeben“, erklärt Gruber-Kalteis. Seine Schule hat den digitalen Trend bereits sehr früh erkannt und setzt seit fünf Jahren iPads im Unterricht ein. „Natürlich wird es anfänglich technische Herausforderungen geben. Wichtig wird die Unterstützung der Lehrpersonen und die Ausstattung der Schulen. Wir in der MS Taiskirchen haben sehr positive Erfahrungen. Ich freue mich, diese mit den Kollegen teilen zu können“, so der Direktor.  Auch in seiner Schule mussten anfänglich technische Hürden überwunden werden, mittlerweile arbeitet das ganze Lehrpersonal mit den iPads.

Kommentar verfassen



Volksschüler in Ort ernten Früchte aus dem Hochbeet

ORT/INNKREIS. In Riesenschritten geht das Schuljahr in der Volksschule Ort in seine letzte Phase und nimmt nach den Öffnungsschritten nochmal Fahrt auf. Auf Initiative von Luisa Horn wurden zwei Hochbeete ...

Viele Einsätze nach dem Unwetter

RIED. Feuerwehren im gesamten Bezirk waren in der Unwetternacht von Montag auf Dienstag unterwegs. Auch die Stadtfeuerwehr Ried war im Dauereinsatz.

Amtsleiterin nach 45 Jahren in den Ruhestand verabschiedet

SENFTENBACH. Nach 45 Dienstjahren, davon 27 Jahre als Leiterin des Gemeindeamtes, ging Anna Hamminger in den Ruhestand.

Markus Schneiderbauer kandidiert für die ÖVP als Bürgermeister

GURTEN. Die ÖVP Gurten hat ihren Spitzenkandidaten einstimmig für die Bürgermeisterwahl im Herbst 2021 nominiert: Markus Schneiderbauer will für die ÖVP den Bürgermeister ...

Katastrophe: Tausende Fische im Stausee in Taiskirchen verendet

TAISKIRCHEN/PRAM/DORF. Im Stausee Taiskirchen sind – aufgrund von Sauerstoffmangel – tausende Fische gestorben. Freiwillige Helfer haben zwei Tage lang den See von Fischkadavern befreit.

Hightech für Pondera

AUROLZMÜNSTER/RIED. Die Firma Infotech EDV-Systeme sponserte dem Verein Pondera – Therapeutisches Reiten und Voltigieren ein Hightech-Notebook. Pondera ist damit auf dem neuesten Stand der Technik ...

Urlaub und Corona: Infoblätter für Unternehmen

BEZIRK RIED. Die Wirtschaftskammer Ried stellte Unternehmen Infoblätter zu Urlaub und Corona in zehn Sprachen zur Verfügung.

Soroptimist Ried-Innviertel hilft in Not geratenen Frauen und Mädchen

RIED. Soroptimist wird heuer 100 Jahre alt. Soroptimist Ried-Innviertel gibt es seit 13 Jahren in Ried. Seither hat sich ein reges Clubleben entwickelt. Dank regelmäßiger Aktivitäten und ...