ÖAMTC Rohrbach warnt: Kind und Tier bei diesen Temperaturen nicht im Auto lassen

Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 13.06.2019 10:05 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Jetzt, wo die Tage immer heißer werden, warnt das ÖAMTC davor, Kinder und Tiere im Fahrzeug zu lassen. Denn besonders an diesen Tagen verzeichnet der Mobilitätsclub außergewöhnlich viele Aufsperreinsätze.

„Die Kinder nur mal kurz im Auto lassen ist ein absolutes No-Go. Auch nicht, wenn die Fenster einen Spalt geöffnet sind. Selbst bei 24 Grad Außentemperatur, jedoch mit direkter Sonneneinstrahlung, klettern die Temperaturen im Fahrzeug schnell auf 40 Grad. Das kann für Babys und Kleinkinder bereits lebensgefährlich sein. Dass es durch ein leicht geöffnetes Fenster, in der Regel sind es drei Zentimeter, im Auto nicht heiß wird, ist ein Trugschluss“, warnt Siegfried Reitberger, Rohrbachs ÖAMTC-Stützpunktleiter.

Notruf dieser Art geht vor

58 Mal rückten die Pannenhelfer oberösterreichweit im vergangenen Jahr zu Einsätzen von versehentlich im Fahrzeug eingesperrten Kinder aus – 12 Mal wurden Tiere befreit. Geht in der Telefonzentrale ein entsprechender Notruf ein, dann bricht der nächstgelegene Pannenfahrer den aktuellen Einsatz ab und macht sich im Eiltempo auf den Weg zum versperrten Kind. „Solche Situationen entstehen fast immer beim Spielen mit der Fernsteuerung des Zündschlüssels oder mit dem Knopf für die Zentralverriegelung. Gerade bei großer Hitze lässt außerdem die Konzentration bei den Aufsichtspersonen nach. Häufig passiert es auch, dass der Schlüssel irgendwo im Fahrzeug liegt und versehentlich beim Be- oder Entladen des Kofferraums die Heckklappe versperrt wird. Ganz wichtig ist es, in solchen Situationen Ruhe zu bewahren“, erklärt Reitberger.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Platz zwei für Florian Atzlesberger beim Race around Austria 1500

ST. JOHANN. Florian Atzlesberger radelte beim Race around Austria 1500 in zwei Tagen, 15 Stunden und 14 Minuten auf den zweiten Platz. Die Strecke führte auf 1500 Kilometern vom Start- und Zielort ...

Ein Sommer in Neapel: „Eine der besten Erfahrungen, die ich je gemacht habe“

BEZIRK ROHRBACH/PUTZLEINSDORF. „Das Fenster zur Welt“ öffnet Harald Dobersberger, Jugendbeauftragter des Rohrbacher Lionsclubs, mit dem internationalen Jugendaustausch. Neun Jugendliche waren ...

Das Neufeldner Palettenrennen ist zurück

NEUFELDEN. Nach einjähriger Rennpause veranstaltet der Freizeit und Unterhaltungsverein am Freitag, 23. August (Training) und Samstag, 24. August, 12 Uhr, wieder das Palettenrennen auf den ...

Kardinal Schönborn zelebrierte Messe im Stift Schlägl

AIGEN-SCHLÄGL. Hohen Besuch empfing die Gemeinschaft der Schlägler Ordensbrüder am Maria Himmelfahrts-Tag: Kardina Christoph Schönborn zelebrierte die Festmesse in der Stiftskirche ...

Nebelberg gewinnt Lembacher Ladiescup

LEMBACH. Die Union Nebelberg setzte sich beim sechsten internationalen Ladiescup in Lembach vor Mariahilf II, Mariahilf I und dem SV Walhalla Regensburg durch

Erster Saisonsieg für Rennradler Christian Oberngruber

SARLEINSBACH/ ENGELHARTSZELL. Der Sarleinsbacher Christian Oberngruber (Team Bike Next 125 Hackl Lebensräume) hat den Sauwald Bergsprint von Engelhartszell nach Stadl (Bezirk Schärding) gewonnen ...

Neues Gutachten: Erdkabel wäre nur 18 Prozent teurer als Freileitung

BEZIRK ROHRBACH/MÜHLVIERTEL. Ein neues Gutachten über die Machbarkeit und Wirtschaftlichkeit eines Erdkabels im Mühlviertel haben Aktivisten bei einer Pressekonferenz in Linz vorgestellt. ...

Fledermäuse fanden neues Zuhause

BEZIRK. Um Fledermäusen ein zusätzliches Quartierangebot zu schaffen, brachten der Naturschutzbund und die Koordinationsstelle für Fledermausschutz und –forschung vor einiger ...