Caritas hilft pflegenden Angehörigen in der Krisenzeit

Hits: 183
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 29.03.2020 09:25 Uhr

ROHRBACH-BERG. Die Corona-Krise bringt pflegende Angehörige zunehmend an die Grenzen ihrer Belastbarkeit.

„Die Tagesbetreuungen sind geschlossen, die mobile Pflege ist auf ein Minimum reduziert und auch die Nachbarin, die sonst einmal in der Woche zu Besuch ist, fällt weg. Dazu kommt, dass die eigenen sozialen Kontakte oder persönliche Auszeiten sich von heute auf morgen in Luft aufgelöst haben“, schildert Ute Maria Winkler, Leiterin der Caritas-Servicestelle Rohrbach, vor welchen Herausforderungen pflegende Angehörige derzeit stehen. Normalerweise ist es ihr ein Anliegen, gemeinsam nach Entlastungsangeboten für die Betroffenen zu suchen und zu ermutigen, mehr auf sich selber zu achten. Wegen der Corona-Krise ist das derzeit allerdings nicht möglich.

Zuhören hilft

Zumindest telefonisch wollen die Caritas-Mitarbeiterinnen die pflegenden Angehörigen unterstützen, damit sich diese ihre Sorgen und Ängste von der Seele reden können. „Ich höre zu, verstehe und habe Mitgefühl. Das löst zwar keine Probleme und bringt den Betroffenen auch keine durchgehende Nachtruhe. Aber das Gefühl, in Krisen nicht alleine zu sein, hilft, diese besser bewältigen zu können“, sagt die Caritas-Servicestellenleiterin.

Ute Maria Winkler ist nach wie vor von Montag bis Freitag, jeweils 8 bis 12 Uhr telefonisch unter 0676/8776 2443 für psychosoziale Beratungsgespräche erreichbar. Für sonstige Fragen rund um die Pflege von älteren Menschen steht auch die Pflege-Hotline unter 051/775 775 zur Verfügung.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Familienakademie Mühlviertel bietet Lernwochen für leichteren Start ins neue Schuljahr an

BEZIRK ROHRBACH. Die Schüler erleben gerade herausfordernde Zeiten. Sie brauchen daher heuer am Ende der wohlverdienten Sommerferien besondere Unterstützung, um wieder leichter in einen geregelten ...

Jeder regionale Einkauf sichert Arbeitsplätze und Lebensqualität

BEZIRK ROHRBACH. „Wer österreichische Milch und Milchprodukte kauft, der legt nicht nur wertvolle Lebensmittel, sondern auch Lebensqualität, Versorgungssicherheit, Heimat und Arbeitsplätze ...

Umgestürzter Sattelanhänger: B131 gesperrt

FELDKIRCHEN/LANDSHAAG. Ein auf einem Parkplatz abgestellter Sattelanhänger ist gestern umgestürzt und verursachte eine Straßensperre. Zur Bergung standen 20 Mann der FF-Landshaag im ...

Wanderexerzitien mit Abt Lukas Dikany

AIGEN-SCHLÄGL. Unter dem Motto „Dem Schöpfer auf die Spur kommen – Gottes Garten spricht zu uns“, kann jedermann von 12. bis 17. Juli bei den Wanderexerzitien mit Abt Lukas Dikany mitmachen. ...

Lembach hat eine Bürgermeisterin mit Herzblut, Verstand und Tatendrang

LEMBACH. Es war eine historische Gemeinderatssitzung – für Lembach, wo erstmals eine Frau zur Bürgermeisterin angelobt wurde, und für Nicki Leitenmüller, die eben diese Frau ist. ...

Mobile Familiendienste unterstützen Familien in diesen schweren Zeiten

BEZIRK ROHRBACH. In den letzten Wochen wurden Familien aufgrund der Coronakrise mehrfach herausgefordert. Die Mobilen Familiendienste der Caritas stehen auch in dieser belastenden Situation zur Seite – ...

Neues Bürogebäude nimmt Formen an: Brüder Resch feierte Dachgleiche

ULRICHSBERG. Brüder Resch feierte die Dachgleiche für das neue Bürogebäude, im November soll der Bau fertig sein.

Nach der langen Corona-Pause: Haslacher Museen stehen wieder offen

HASLACH. Gerade als der Betrieb wieder richtig angelaufen wäre, mussten auch die Haslacher Museen Corona-bedingt schließen. Die Pause ist nun vorbei – seit Donnerstag sind alle Häuser ...