Covid-19-Ansteckung erfolgt vor allem im privaten Bereich

Hits: 2265
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 20.10.2020 05:45 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Nach wie vor steigt die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Bezirk Rohrbach, betroffen ist mittlerweile die ganze Region.

Montagnachmittag meldete Bezirkshauptfrau Wilbirg Mitterlehner 121 aktuelle Fälle. Zwölf davon müssen im Krankenhaus behandelt werden, einer auf der Intensivstation. In der Vorwoche ist ein Erkrankter aus dem Bezirk Rohrbach in einem Linzer Krankenhaus verstorben. Zur Zeit sind 506 Personen in Quarantäne.

„Der Schwerpunkt der Infektionen hat sich mittlerweile vom Westen teilweise über den ganzen Bezirk verteilt“, gibt Mitterlehner bekannt. Die Chefin des Krisenstabs appelliert einmal mehr, die Corona-Maßnahmen wirklich einzuhalten: „Der Großteil der positiven Fälle ist auf private Kontakte, Feiern sowie Vereinstätigkeiten zurückzuführen. Vereinzelt sind Fälle aufgrund von beruflichen Kontakten ausschlaggebend, die dann im Familienkreis zu positiven Testergebnissen führen.“

Ein Altenheim ist betroffen

Von den sechs Alten- und Pflegeheimen im Bezirk Rohrbach gibt es Covid-19-Infektionen nur in Aigen-Schlägl. Dort sind aktuell drei Mitarbeiter und zwei Bewohner betroffen. „Auf die gesetzlich vorgegebenen zusätzlichen Maßnahmen zur Bekämpfung von Covid-19 wird in allen Alten- und Pflegeheimen besonders geachtet“, ersucht Mitterlehner dafür um Verständnis. Besucher müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, beim Eingang wird Fieber gemessen und die Kontaktdaten werden aufgenommen. Außerdem sind pro Tag und Bewohner höchstens zwei Besucher erlaubt.

Krisenstab arbeitet auf Hochtouren 

Der Krisenstab der Bezirkshauptmannschaft Rohrbach ist täglich, auch an Sonn- und Feiertagen, im Einsatz; in den Nachstunden ist eine Rufbereitschaft eingerichtet. Für das Kontaktmanagement, Organisation und Planung der Testungen, die Bescheid-Erstellung, Auskunftserteilung und Beantwortung von Anfragen aber auch für Grenzkontrollen, Stabsbesprechungen, Entschädigungszahlungen bis hin zur Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben und Verordnungen wechseln sich rund 15 Mitarbeiter im Turnusdienst als Team bei der Stabsarbeit ab. „In den nächsten Wochen werden weitere fünf Mitarbeiter des Landes OÖ für die Dauer von vier Wochen der BH Rohrbach zur Unterstützung zugeteilt, weil die Grenze des Machbaren mittlerweile erreicht ist“, ergänzt Bezirkshauptfrau Mitterlehner. 

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Der Fastfood-Troll: Romanheld Gerhard Grinninger wird selbst zum Schriftsteller

ST. JOHANN. Schon dreimal wurde Bezirksinspektor Gerhard Grinninger von Christian Hartl als Romanheld gefeiert. Jetzt tritt er aus dem Schatten des Autors heraus und veröffentlicht eine Kurzgeschichten-Sammlung. ...

Der Kripperlbauer aus Kleinzell

KLEINZELL. Holz ist die Leidenschaft von Sigi Barth und dementsprechend schaut auch sein Hobby aus.

Holzsparöfen statt offenen Feuerstellen helfen den Familien in Guatemala

ST. PETER/JOYABAJ. Eines der Erfolgsprojekte von Sei So Frei findet man in Guatemala, in der Gemeinde Joyabaj. Hier kommen seit sieben Jahren Tischherde zum Einsatz, die Gesundheit, Umwelt und Familieneinkommen ...

Naturtipp im Dezember: Zukunft Flussperlmuscheln

Die Flussperlmuscheln tragen ihren Namen zu Recht. Obwohl die Perlen äußerst selten sind, entwickelte sich ab dem 12. Jahrhundert die Perlenfischerei, die über die Jahrhunderte immer systematischer ...

Weihnachtsbaum-Aktion lässt Kinderwünsche in Erfüllung gehen

BEZIRK ROHRBACH. Herzenswünsche von SOS Kinderdorf-Kindern sollen mit der Weihnachtsbaumaktion der SPÖ-Ortsparteien in Erfüllung gehen.

Neuerungen beim St. Martiner Gutschein

ST. MARTIN. Mehr als eine halbe Million Euro Wertschöpfung konnte mit dem St. Martiner Gutschein in den vergangenen Jahren umgesetzt werden. Damit diese Erfolgsgeschichte für die regionale Wirtschaft ...

Spiegel-Treffpunkt hat sich verschiedene Aktionen für die Adventzeit einfallen lassen

ST. ULRICH. Gemeinsam etwas gestalten, und doch Distanz wahren: Das ist die Idee hinter der Steinschlange, die sich bei der Abzweigung Bergerweg in St. Ulrich durch das Gras schlängelt. Initiiert ...

Philip Rachinger klettert bei Gault-Millau-Bewertung weiter nach oben

BEZIRK ROHRBACH. Gault-Millau hat wieder einmal die besten Köche des Landes gekürt. Ganz vorne mit dabei: Philip Rachinger vom Mühltalhof in Neufelden, der sogar eine Punkteaufwertung ...