Bike-Park für Groß und Klein entsteht in Aigen-Schlägl

Hits: 352
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 17.09.2021 18:45 Uhr

AIGEN-SCHLÄGL. Hügel, Kurven, Steilwände – ein Parcours für Radfahrer, der keine Wünsche offenlässt, entsteht gerade am Sport-Areal von Aigen-Schlägl. Vergangene Woche haben die Bauarbeiten am sogenannten Bike-Park begonnen.

Der Park besteht aus vier Lines, beginnend mit einer einfachen Wellenbahn für Anfänger bis hin zur Profi-Linie mit Holz-Kickern, die nur geübten Mitgliedern der Bike Union Böhmerwald (BUB) vorbehalten ist. Der Zugang wird über ein elektronisches Zutrittssystem erfolgen.

Voraussetzung für den Erhalt eines Zutritts-Codes ist die Unterzeichnung eines Haftungsausschlusses.

Bürgermeisterin Elisabeth Höfler ist begeistert: „Der Bike-Park bildet eine optimale Ergänzung zu unserem Sport-Areal. Dass so viele Sponsoren für das Projekt aufgetrieben werden konnten, zeugt von großer Wertschätzung für die Tätigkeit unserer Vereine.“

Leader-Projekt

Die Details wurden bereits in den vergangenen Monaten geplant und die Finanzierung aufgestellt. Dank der Leader-Förderung, die Unterstützung durch die Gemeinde Aigen-Schlägl, ein erfolgreiches Crowdfunding, ein Sponsoring durch die Servus-TV-Aktion „Beweg dich!“ und vieler lokaler Sponsoren kann nun ein tolles Projekt für Jung und Alt umgesetzt werden. Der Streckenbau erfolgt wie auch schon die Planung durch die Firma Alpreif, die unter anderem auch den Bike-Park in Schladming betreibt. Der Betrieb wird heuer noch starten, spätestens 2022 erfolgt dann noch die Fertigstellung der gesamten Infra­struktur.

Bike-Park für die Kleinen

Doch damit nicht genug: Für die Kleinsten soll ebenfalls noch zeitnah eine eigene Anlage entstehen. Direkt neben dem „großen“ Park wurde eine 500 m2 große Fläche reserviert, auf der die Gemeinde noch eine „Vorstufe“ zum Bike-Park errichten möchte.

„Auf diesem nicht befestigten Areal können die Kleinsten Laufrad fahren, Radfahren lernen oder sich auf die Fahrradprüfungen vorbereiten. Aufgrund der heutigen Verkehrssituation ist es nämlich vielen Kindern nicht mehr möglich, auf der Straße das Radfahren zu lernen. Das Areal wird dafür bestens geeignet sein“, verspricht die Bürgermeisterin.

Mehr auf https://bikeunionboehmerwald.at

Kommentar verfassen



Reiner Sauerstoff soll Blaualgen in der Resilacke beseitigen

KLEINZELL. Die massenhafte Vermehrung von Blaualgen machte im Sommer ein Badeverbot in der Resilacke notwendig. Zur Sanierung des beliebten Naturbadesees setzt die Gemeinde Kleinzell jetzt auf eine neuartige ...

Öhlinger stellt seine kleine Wochenschau vor

PEILSTEIN. Walter Öhlinger und Franz Gumpenberger gestalten am 23. Oktober am Gut Kühstein eine humorvolle Lesung.

Rohrbacher Kriminalpolizisten klärten Juwelier-Einbruch

ROHRBACH-BERG. Ein Einbruch in ein Juweliergeschäft Ende August konnte jetzt geklärt werden: Die Kriminalpolizei Rohrbach forschte einen 34-Jährigen als mutmaßlichen Täter aus. ...

Mit neuem Partner in die neue Skisaison

BÖHMERWALD. Die Schiunion Böhmerwald geht mit Intersport Pötscher als neuem Partner in eine hoffentlich erfolgreiche Saison.

Pralinen für den guten Zweck: Pro mente-Klienten gestalten Adventkalender

ROHRBACH-BERG. Regionale Wirtschaft lässt sich gut mit sozialem Mehrwert verbinden. Das zeigt eine Kooperation zwischen dem Verein pro mente und dem Schokoladengeschäft Chilis & Co.

Johannes Artmayr gewinnt Innovationspreis beim Wettbewerb „EY Entrepreneur Of The YearTM 2021“

ST. MARTIN. Die Prüfungs- und Beratungsorganisation EY vergab heuer zum 16. Mal den „EY Entrepreneur Of The YearTM Award“ in Österreich. Strasser Steine-Geschäftsführer Johannes ...

In zwei Häusern voller Leben ist ein Bürgermeister auch Feuerwehr-Chef

ST. VEIT/LINZ. „Servus Hans!“, „Ah, der Herr Bürgermeister!“, „Hawedere Hans!“ So schallt es durch die Gegend, wenn man mit Johann Gattringer durch das Linzer Musiktheater spaziert. Kein Wunder, ...

Gemeinsam lesen lernen: Rotes Kreuz sucht mehr Lesecoaches

BEZIRK. Eine zweitägige Ausbildung und einen Erste Hilfe-Kurs – mehr braucht es nicht, um für das Rote Kreuz als Lesecoach einsatzbereit zu sein. Damit noch mehr Schüler davon profitieren können, ...