Alt-Friedberger trafen sich in Haslach, um der alten Heimat zu gedenken

Hits: 103
Petra Hanner Tips Redaktion Petra Hanner, 01.07.2022 18:45 Uhr

HASLACH. Zum 70. Mal fanden sich ehemalige Bewohner der Tschechischen Ortschaft Friedberg, die von dort vertrieben worden sind, zu einem Treffen in Haslach zusammen.

Das Programm reichte von der Teilnahme an der Fronleichnamsprozession über eine Andacht mit Totenehrung in der Kapelle von Guglwald und einem Besuch der St. Thoma-Kirche sowie der Ruine Wittinghausen bis hin zu einer Fußwallfahrt nach Maria Gojau und einer Messe in Friedberg samt einem Totengedenken am Gemeinschaftsgrab.

Abends gab es jeden Tag ein gemütliches Beisammensein im Gasthaus Vonwiller.

Jubiläumsveranstaltung

Der samstägliche Festabend wurde eingeleitet durch ein besinnliches Verweilen beim Patenschaftsdenkmal, dessen Entwurf von Auguste Geit stammt. Bei der anschließenden Jubiläumsveranstaltung sprach Vizebürgermeisterin Elisabeth Reich Grußworte an die allesamt aus Deutschland angereisten Alt-Friedberger und nahm Bezug auf die bestehende Patenschaft der Gemeinde Hasalch, die einst unter Bürgermeister Hans Gierlinger besiegelt worden war.

Fritz Bertlwieser, Bezirksobmann der Sudetendeutschen Landsmannschaft, ermunterte die Teilnehmer, ihre Erlebnisse über Krieg und Vertreibung aufzuschreiben oder ihre Erzählungen durch die Enkelkinder mittels Handy-Videos festzuhalten.

Ehrung für Organisator

Zum Abschluss präsentierten Franz und Fritz Bertlwieser eine Ehrenurkunde für Herbert Foißner, welche ihm aufgrund seiner jahrelangen Mitarbeit bei der Rettung und Renovierung der Deutsch Reichenauer Filialkirche St.Thoma bei Wittinghausen samt der Dokumentation dieser Arbeiten in einem umfangreichen Video-Material gebührt, aber auch für seine Tätigkeiten als langjähriger Organisator der Friedberger Heimattreffen sowie als Berichterstatter für Glaube und Heimat. Aufgrund der krankheitsbedingten Abwesenheit des Geehrten wurde von den Bertlwieser-Brüdern die Ehrenurkunde symbolisch an den Festredner Helmut Zaby überreicht.

Obwohl inoffiziell kolportiert wurde, dass es höchstwahrscheinlich das letzte Friedberger Treffen gewesen war, soll diese Angelegenheit noch einmal in Ruhe überdacht werden.

.

Kommentar verfassen



St. Martinerin leitete das Faustball-Finale bei den World Games

ST. MARTIN/MÜHLKREIS. Ohne Schiedsrichter kein Spiel. Trotzdem stehen sie meistens nur bei Fehlentscheidungen im Mittelpunkt und werden ansonsten als selbstverständlich angesehen. Tanja ...

400 Jahre Tradition leben beim größten Scheibenschießen des Landes wieder auf

HASLACH. Das ist rekordverdächtig: Seit mehr als 400 Jahren ist die Bürgergarde Haslach Veranstalter des größten Scheibenschießens Oberösterreichs. Am 13. und 14. August ist es wieder soweit.

Grenzgänger müssen mit Corona weiterhin daheim bleiben

BEZIRK ROHRBACH. In Österreich ist mit 1. August die Isolationspflicht für Corona-Infizierte gefallen. Das hat Auswirkungen auf Grenzgänger, die in Deutschland arbeiten.

Lager frühzeitig aufgebaut: Viele Öfen-Modelle sofort lieferbar

KOLLERSCHLAG. Auf unseren Bericht über das Nachfrage-Hoch nach Holzöfen und damit verbundenen möglichen Lieferschwierigkeiten hat Manfred Thaller von Ofen&Holz reagiert. Das Lager in seinem Betrieb ...

24 Kinder lernten schwimmen

NEUFELDEN/HANSBERGLAND. Großer Andrang herrschte beim Schwimmkurs, den die Kinderfreunde Hansbergland organisiert haben. Schwimmtrainerin Jasmin Richtsfeld aus St. Peter hat 24 Kindern die Grundtechniken ...

Freundschaftliches Kräftemessen der Feuerwehren beim Nasslöschbewerb in St. Stefan-Afiesl

ST. STEFAN-AFIESL. Zum Feuerwehr-Nasslöschbewerb lädt die FF St. Stefan am Walde am kommenden Samstag, 13. August, ein.

Rohrbacher Betriebe präsentieren sich am Landes-Erntedankfest der Landjugend

BEZIRK ROHRBACH/LINZ. Das größte Erntedankfest des Landes geht am Sonntag, 18. September, in der Linzer Innenstadt über die Bühne. Mit dabei sind auch mehrere Betriebe aus dem Bezirk Rohrbach mit ihren ...

Gutes aus der Region am Kräuterkirtag entdecken

KLAFFER. Tausende Besucher werden am Maria Himmelfahrtstag, den 15. August, wieder in Klaffer erwartet. Der Kräuterkirtag ist für viele fixer Bestandteil im Jahreskalender.