Freitag 24. Mai 2024
KW 21


Weitere Angebote

Sociale Medien

Kontakt

Umfahrung Peilstein: Arbeiten an Bauabschnitt zwei haben begonnen

Petra Hanner, 18.04.2024 10:50

PEILSTEIN. Acht Millionen Euro kostet der zweite Bauabschnitt der Umfahrung Peilstein, für dessen Bau der Startschuss vor wenigen Tagen gefallen ist.

Geplante Trassenführung Umfahrung Peilstein (Foto: Land OÖ)
photo_library Geplante Trassenführung Umfahrung Peilstein (Foto: Land OÖ)

Bauabschnitt zwei umfasst eine Länge von rund 600 Metern sowie drei Bücken. Es werden auch drei Amphibienschutzdurchlässe sowie zwei Bushaltestellen errichtet.

„Mit dieser bedeutenden Maßnahme wird die verkehrliche Wirksamkeit der Umfahrung Peilstein vollständig hergestellt. Damit wird die regionale Infrastruktur weiterentwickelt und zukunftsfähig gestaltet. Die am 15. April begonnenen Bauarbeiten sollen im Juli 2025 abgeschlossen sein“, so Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner.

Die Herausforderungen

In diesem Bauabschnitt werden unter anderem Bodenverbesserungen und Erdarbeiten im Bereich des Pendlerparkplatzes durchgeführt. Dazu werden etwa 3.300 Rüttelstopfsäulen verbaut. Die Straßenverhältnisse am Bestand der L1551 Hinterschlager Straße entsprechen sowohl auf Grund der neuen Verkehrsbedeutung, als auch durch die starke Verkehrszunahme nicht mehr den Anforderungen an die Sicherheit und Flüssigkeit des Verkehrs. Erschwerend kommt hinzu, dass beidseits des Bestandes der L1551 in diesem Abschnitt ein Betriebsareal aamt Parkplätzen angrenzt. Durch den querenden Werksverkehr kommt es zu einer weiteren negativen Beeinflussung der Verkehrssicherheit auf den künftigen Abschnitt der B38 Böhmerwald Straße. Für die Asphaltierungsarbeiten ist eine Totalsperre im Ausmaß von zwei Kalenderwochen unausweichlich. Die Umleitung für diese wird zeitnahe angekündigt und beschildert.


Kommentare sind nur für eingeloggte User verfügbar.

Jetzt anmelden