Zehn Wirte – eine App: Gemeinsamer Auftritt stärkt die regionale Gastronomie

Hits: 1009
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 21.10.2020 04:54 Uhr

BEZIRK ROHRBACH/UU. Die Wirte der Gastroszene Donau-Böhmerwald zeigen, dass man trotz Krise nicht den Kopf in den Sand zu stecken braucht. Sie nutzen die digitale Schiene, um Gäste zu erreichen und machen Essen bestellen, Tische reservieren oder Kulinarik-Gutscheine kaufen ganz einfach über eine neue App möglich.

Gastronomie sollte auch digital gedacht werden: Da sind sich die zehn Wirte aus den Bezirken Rohrbach und Urfahr-Umgebung einig. Denn immer mehr Menschen möchten regionale Spezialitäten zuhause genießen, ohne dafür selber in der Küche zu stehen; oder einen schnellen Überblick über die Öffnungszeiten von Restaurants oder Gasthäusern bekommen, ohne dafür lange im Internet zu suchen. Deshalb wurde gemeinsam die neue App „gastroszene“ entwickelt.

Zehn Wirte im Überblick

Wer sich einmal über die App registriert hat, bekommt die zehn Gastronomen in der Region übersichtlich dargestellt – mit Speisekarten, Öffnungszeiten und vielen weiteren Infos zu Schmankerlwochen oder Aktionen. Tische werden künftig ganz unkompliziert über die App reserviert. Aber auch für zuhause können Menüs, Snacks oder Getränke über die App bestellt werden, abgeholt werden diese zur vereinbarten Zeit im jeweiligen Betrieb. Treuepunkte sammeln und einlösen geht mit der App noch einfacher, ebenso ist der Gastroszene-Stempelpass ab jetzt digital.

Kulinarik zum Verschenken

Noch ein Vorteil der Gastroszene-App: Mit ein paar Klicks sind Kulinarik-Gutscheine erhältlich, die entweder gleich zuhause ausgedruckt oder direkt in der App auf Wunsch mit persönlichen Grußworten versendet werden. Gutscheine der Gastroszene sind auch ein Tipp für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern trotz stornierter Weihnachtsfeier oder auch Kunden etwas Gutes tun und zugleich die regionale Wirtschaft stärken wollen.

„Gastro-Gutscheine sind sicher eine gute Lösung, die uns wirklich hilft“, sagt dazu Oberösterreichs Wirtesprecher Thomas Mayr-Stockinger. Er freut sich über die Gastroszene-Initiative, denn es braucht neue Ideen, um die Ausfälle durch die Corona-Krise kompensieren zu können. „Zahlreiche Firmen haben ihre Weihnachtsfeiern schon abgesagt, das trifft uns natürlich hart. Aber ich sehe noch immer, dass die Krise auch Chancen bringt, es wird mehr abgeholt und geliefert und das wird auch bleiben“, ergänzt er.

Erfolgs-Kooperation

Mit der Gastroszene Donau-Böhmerwald haben sich zehn feine Gourmet-Adressen zusammengeschlossen. Ziel der Kooperation ist es, durch gemeinsame (Marketing-)Aktivitäten die Sichtbarkeit und Wirtschaftskraft der Region zu stärken. Der Gast profitiert unter anderem von den gemeinsamen Gutschein- und Zahlsystemen.

So funktioniert's: App kostenlos im bevorzugten Store downloaden oder direkt über www.gastroszene.at den QR-Code scannen bzw. dem Link folgen.

Die Wirte der Gastroszene: Hopfen Erlebnishof, St. Ulrich; Hubertushof, Peilstein; Kulinarium Vonwiller, Haslach; Wildparkwirt, Altenfelden; Gasthaus Wundsam, Neustift; Leonfeldner-Hof, Bad Leonfelden; Mitten in der Welt - Gasthof Roither, Neußerling/Herzogsdorf; Gasthof Gierlinger, Grafenau/Obermühl; Hauerwirt, St. Peter; Erlebnishof KräuterMandl, Sarleinsbach

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Naturtipp im Dezember: Zukunft Flussperlmuscheln

Die Flussperlmuscheln tragen ihren Namen zu Recht. Obwohl die Perlen äußerst selten sind, entwickelte sich ab dem 12. Jahrhundert die Perlenfischerei, die über die Jahrhunderte immer systematischer ...

Weihnachtsbaum-Aktion lässt Kinderwünsche in Erfüllung gehen

BEZIRK ROHRBACH. Herzenswünsche von SOS Kinderdorf-Kindern sollen mit der Weihnachtsbaumaktion der SPÖ-Ortsparteien in Erfüllung gehen.

Neuerungen beim St. Martiner Gutschein

ST. MARTIN. Mehr als eine halbe Million Euro Wertschöpfung konnte mit dem St. Martiner Gutschein in den vergangenen Jahren umgesetzt werden. Damit diese Erfolgsgeschichte für die regionale Wirtschaft ...

Spiegel-Treffpunkt hat sich verschiedene Aktionen für die Adventzeit einfallen lassen

ST. ULRICH. Gemeinsam etwas gestalten, und doch Distanz wahren: Das ist die Idee hinter der Steinschlange, die sich bei der Abzweigung Bergerweg in St. Ulrich durch das Gras schlängelt. Initiiert ...

Philip Rachinger klettert bei Gault-Millau-Bewertung weiter nach oben

BEZIRK ROHRBACH. Gault-Millau hat wieder einmal die besten Köche des Landes gekürt. Ganz vorne mit dabei: Philip Rachinger vom Mühltalhof in Neufelden, der sogar eine Punkteaufwertung ...

Niederwaldkirchner im neu gewählten Junos-Landesvorstand

NIEDERWALDKIRCHEN/OÖ. Neu aufgestellt haben sich die Jungen Liberalen Neos (JUNOS) in Oberösterreich. Im Landesvorstand ist auch der Niederwaldkirchner Tobias Krammer vertreten.

Reinhold Prem in die Pension verabschiedet

HASLACH. Reinhold Prem geht nach mehr als 38 Jahren als Lehrer er früheren Webereifachschule und jetzigen Technischen Fachschule Haslach in Pension.

Grenzüberschreitendes Forstprojekt: Auch Stift Schlägl arbeitet mit

BEZIRK ROHRBACH. Rund 3,5 Millionen Euro an EU-Geldern für Maßnahmen in der Grenzregion Österreich-Tschechien wurden aktuell über das Förderprogramm Interreg genehmigt. Das Stift ...