Mit dem Landgasthaus Wolf gibt es in Niederkappel einen neuen Wirt

Hits: 1156
Theresa Mairhofer und Josephan Wolf erfüllen sich mit dem Landgasthaus Wolf einen großen Traum. (Foto: Demir)
Sevim Demir Sevim Demir, Tips Redaktion, 18.05.2021 12:16 Uhr

NIEDERKAPPEL. Theresa Mairhofer und Josephan Wolf haben vor wenigen Wochen den ehemaligen „Baderwirt“ in Niederkappel übernommen. Mit der Wiedereröffnung der Gastronomie erweckt das junge Paar das Landgasthaus Wolf zum Leben.

Jahrelang waren Theresa Mairhofer (27) und Josephan Wolf (28) auf Saisonarbeit in Ischgl, Schweiz und Südtirol unterwegs, wo sie sich kennen und lieben lernten. Ein klares Ziel hatten die beiden dabei schon immer vor Augen: irgendwann ein eigenes Gasthaus zu besitzen. Mit der Übernahme des ehemaligen Gasthofs Leitenbauer, auch bekannt unter „Baderwirt“, hat sich das Paar nun den großen Traum erfüllt. „Das Gasthaus bietet alles, wonach wir gesucht haben – es ist noch ein richtiges Wirtshaus, wie es sich gehört“, erzählen die beiden.

Haubenkoch am Werk

Im Landgasthaus Wolf dürfen sich die Gäste auf traditionelle, moderne Wirtshausküche freuen. Gekocht wird dabei „unter einer Haube“: Als Küchenchef in einem 5-Sterne-Hotel in Ischgl erkochte sich Josephan seine erste Haube. „Wir setzen auf Regionalität und Qualität. Unsere Lieferanten kommen allesamt aus der Umgebung. Ganz wichtig ist uns auch, dass wir so weit es möglich ist, alles selbst zubereiten. Von den Gnocchi bis zum Eis kommt alles aus eigener Hand“, berichten Mairhofer und Wolf.

Pläne schmieden

Steht zwar der Wirtshausbetrieb jetzt zu Beginn an erster Stelle, so denken die beiden aber schon an die Zukunft: „Im Gasthaus gibt es noch einen eigenen Bereich, wo wir ein Gourmetrestaurant eröffnen möchten. Da muss man sehen, wie das angenommen wird. Wir können uns vorstellen, erst mal mit einem ‚Gourmetabend‘ zu starten“, verraten die beiden. Übrigens: Theresa und Josephan sind noch auf der Suche nach Mitarbeitern – vom Kellner bis zum Koch gibt es freie Stellen. Interessierte können sich unter Tel. 0664/9997993 melden.

Kommentar verfassen



Eva Perr aus St. Ulrich päppelte über Monate hinweg schwache Igelbabys auf

ST. ULRICH. Dass Eva Perr das Herz am rechten Fleck hat, zeigte sich Ende November, als sie vier Igelbabys, die für diese Jahreszeit viel zu wenig Gewicht hatten, bei sich aufnahm und sieben Monate lang ...

Musikperformance rund um den Alltag einer Bäuerin

ULRICHSBERG. Performancemusik mit Barbara Maria Neu unter dem Titel „Stalltänze“ steht am Samstag, 26. Juni, im Jazzatelier auf dem Programm.

FPÖ Klaffer schickt Stefanie Hofmann ins Rennen um das Bürgermeisteramt

KLAFFER. Mit Stefanie Hofmann stellen die Freiheitlichen aus Klaffer heuer erstmals eine Bürgermeisterkandidatin.

Einheitliches System wird diskutiert: „Gelber Sack ist keine Alternative“

ROHRBACH-BERG. Eine Vereinheitlichung bei der Mülltrennung über den vielerorts bereits verwendeten gelben Sack steht aktuell zur Debatte. Beim Rohrbacher Bezirksabfallverband sieht man darin jedoch keine ...

Agenda 21-Prozess war besonders vorbildhaft

ST. JOHANN. Für seinen erfolgreichen Agenda 21-Prozess, bei dem in den Jahren 2018 bis 2021 die Ideen der Gemeindebevölkerung gesammelt und aufbereitet wurden, erhielt St. Johann nun eine Auszeichnung. ...

Volksschule St. Johann: Alles neu in den Ferien

ST. JOHANN. Mit ihren rund 50 Jahren auf dem Buckel kann man die Volksschule von St. Johann als „Original“ des Ortes bezeichnen. Nun wird sie modernisiert.

Rohrbachs Gemeinden tun was für das Ziel Klimaneutralität 2040

BEZIRK. Mit einer Befragung aller zur Wahl antretenden Parteien in den Gemeinden wollte die Klima Allianz OÖ herausfinden, wie diese zum Thema Klimaschutz stehen. Das Ergebnis: Mit einer großen ...

Die Bagger rollen für drei neue Betriebe und neue Wohnmöglichkeiten

ST. JOHANN. Drei neue Betriebe entstehen aktuell im Betriebsbaugebiet von St. Johann. Und auch im Wohnbau steht erneut ein großes Projekt bevor.