Kleine Parteien und Bürgerlisten wollen bei den Gemeinderatswahlen punkten

Hits: 283
Die Plätze im Gemeinderat werden neu besetzt. (Foto: peterschreiber.media/Shutterstock.com)
Die Plätze im Gemeinderat werden neu besetzt. (Foto: peterschreiber.media/Shutterstock.com)
Petra Hanner Petra Hanner, Tips Redaktion, 16.09.2021 08:45 Uhr

BEZIRK ROHRBACH. Wenn im Bezirk Rohrbach die Menschen am 26. September zur Wahlurne schreiten, so ringen in vier der 37 Gemeinden neben den traditionellen Großparteien auch Bürgerlisten und Kleinparteien um Wählerstimmen bei den Gemeinderatswahlen. Eine gehörige Portion Kampfgeist ist es, der sie zur Kandidatur antreibt.

Bei der neuen Liste „MFG-Österreich Menschen – Freiheit – Grundrechte“ kann in Lembach und St. Martin ein Kreuzerl gemacht werden. Was diese von den herkömmlichen Parteien unterscheidet, erklärt Gerhard Mahringer, Spitzenkandidat von MFG in St. Martin: „Die MFG ist die einzige Partei, die für die Wiedererlangung der persönlichen Grundrechte und Freiheit der Menschen, gegen Zwangsmaßnahmen wie indirekten Impfzwang, gegen einseitige Einschränkungen und Diskriminierungen und für ein Miteinander statt Gegeneinander und gegen die Spaltung und Isolierung der Gesellschaft von Jung und Alt eintritt.“ Insgesamt besteht die Liste in St. Martin aus sechs Personen. Diese wollen, dass auch im Kleinen der Begriff Gesundheit neu definiert wird und setzen dafür auf Eigenverantwortung, Selbstbestimmung und ein respektvolles Miteinander.

In Lembach ist die MFG-Liste drei Personen stark, an der Spitze Reinhard Steiner, der erklärt: „Die MFG ist für uns die Chance, vor allem die Politik zu verändern. Schließlich sollte der Mensch und nicht die Partei im Mittelpunkt stehen. Wir wollen ehrliche Politik. Wir wollen, dass unsere Kinder und Enkel auch ein selbstbestimmtes Leben in einer gesunden Demokratie führen können. Mit unserer Bürgermeisterin Nicole Leitenmüller, ÖVP, werden wir gemeinsam Gutes schaffen“, ist der ehemalige SP-Mann überzeugt.

30 Jahre Kommunalpolitik

Seit 1991 ist die „Andere Liste Ulrichsberg“ ALU bereits in Ulrichsberg im Gemeinderat vertreten, „durchgehend mit zwei bis drei Mandaten“, wie Fraktionsobfrau und Bürgermeister-Kandidatin Wilma Kniewasser nicht ohne Stolz betont. Für die kommende Gemeinderatswahl kandidieren auf der Liste 16 Personen, die Hälfte davon Frauen. Vor 30 Jahren waren die Gründungsmitglieder der ALU mit der absoluten Mehrheit der ÖVP unzufrieden, fühlten sich nicht mehr gehört und starteten deswegen ihre eigene Bürgerliste. Dass diese seither auch im Gemeinderat ständig vertreten ist, deutet Kniewasser so: „Dies bestätigt in gewisser Weise den Wunsch eines Teils der Wähler nach einer unabhängigen Politik, orientiert an den Bedürfnissen der Ulrichsberger.“ Themen wie leistbares Wohnen und Bauen, Angebote für Jugendliche, die Erhaltung des Hallenbades und der Ausbau alternativer Energie stehen auf ihrer Agenda.

Hörbicher Bürgerliste

In Hörbich bereits bewährt hat sich die „HBL Hörbicher Bürgerliste“ unter Fraktionsobmann Herbert Pühringer, der auch Bezirksobmann für die Bürgerlisten Oberösterreich ist. Pühringers HBL ist 2015 neu mit drei von 13 Mandaten in den Gemeinderat eingezogen. Ihm geht es bei seiner Tätigkeit um Transparenz und dass das Interesse der Menschen wieder in den Fokus rückt.

Kommentar verfassen



Terminverschiebungen bei Kikas

AIGEN-SCHLÄGL. Zwei Kikas-Termine müssen auf das kommende Jahr verschoben werden.

Engagierte Sarleinsbacherin erhielt Dr. Josef Pühringer-Stipendium

SARLEINSBACH. Bernadette Kneidinger hat das Dr. Josef Pühringer-Stipendium 2021 erhalten.

Artegra-Gärtnerei unter neuer Leitung

ALTENFELDEN. Christian Leibetseder ist neuer Leiter der Artegra-Gärtnerei in Altenfelden und löst damit Josef Ammerstorfer ab, der in den Ruhestand geht.

Bastian Gahleitner ist erster Bezirksmeister im Schnellschach

HASLACH. Erstmalig fand in Haslach eine Bezirksmeisterschaft im Schnellschach statt.

Sepp Schaubschläger aus Haslach ist Österreichs ältester Archivar

HASLACH. Sein hohes Alter von fast 96 Jahren hindert Josef Schaubschläger nicht daran, sich um das umfangreiche Archiv seiner geschichtsträchtigen Heimatgemeinde Haslach zu kümmern.

Wifi-Gutscheine für Europameister Marco Hörschläger

HASLACH. Als Europameister kehrte Marco Hörschläger aus Haslach von den EuroSkills zurück. Zu diesem Erfolg gratulierte auch die Spitze der oö. Wirtschaftskammer.

Rohrbacher Tennis-Nachwuchs zeigte Spitzenleistungen

ROHRBACH-BERG. Gleich mit drei Mannschaften war der Nachwuchs des UTC Rohrbach-Berg bei der oö. Mannschaftsmeisterschaft vertreten.

Neues Service in Rohrbach-Berg für Demenz-Kranke und ihre Familien

ROHRBACH-BERG. Offiziell eröffnet wurde in Rohrbach-Berg (Hanriederstraße 32) eine Demenz-Servicestelle der MAS Alzheimerhilfe. Sie ist seit Sommer in der Bezirkshauptstadt zu finden.