Landstrom für Kabinenschiffe – Inbetriebnahme im Jahr 2021 geplant

Hits: 688
Elena Auinger Elena Auinger, Tips Redaktion, 04.10.2019 11:26 Uhr

ENGELHARTSZELL. In den letzten Monaten wurde viel Zeit in die Planungen zur Errichtung von Landstromanlagen an der Donau investiert. Nun fand das zweite Arbeitsgruppentreffen statt, um weiter an einer österreichweiten Umsetzung der Landstromanlagen zu arbeiten.

Aus allen betroffenen Bundesländern – Oberösterreich, Niederösterreich und Wien – haben Netzbetreiber, Stromversorger, Ländenbetreiber sowie Vertreter des Landes Oberösterreich und Niederösterreich teilgenommen. Via donau informierte über den derzeitigen Stand der Leitplanungen und teilte mit, dass die Aufträge für die technischen Spezifikationen und das länderübergreifende Organisationskonzept an die Österreichische Schiffswerften AG (ÖSWAG) aus Linz bzw. an die Stadtwerke Würzburg AG ergangen sind. Diese Planungen werden voraussichtlich bis Ende des Jahres abgeschlossen sein und dienen als Grundlage für die darauffolgenden Detailplanungen seitens der Energieanbieter.

Detailplanungen 2020 abschließen

Um sich auch vor Ort ein Bild der Gegebenheiten machen zu können, besuchten einige Teilnehmer des Arbeitsgruppentreffens die Anlegestellen in Linz und Engelhartszell. Da alle Anlegestellen unterschiedlich sind, letztendlich aber ein einheitliches und übersichtliches System für die Betreiber und die Reedereien errichtet werden soll, muss für jeden Standort ein individueller Plan erstellt werden. Alle Beteiligten sind aber sehr zuversichtlich, dass im Jahr 2020 die Detailplanungen fertig sind und die Durchführung der Behördenverfahren abgeschlossen werden kann. Einer Inbetriebnahme der Landstromanschlüsse im Jahr 2021 sollte dann nichts mehr im Wege stehen.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Dorf an der Pram will im Derby gegen Esternberg Negativlauf stoppen

BEZIRK. SK Schärding kann gegen den FC Braunau die Siegesserie ausbauen. In Esternberg geht das Derby zwischen der Union Esternberg und der Union Dorf an der Pram über die Bühne.

Stadtgemeinde Schärding für „Energy Globe Award“ nominiert

BEZIRK. Die besten Umweltprojekte des Landes Oberösterreich werden wieder im Rahmen des Energy Globe prämiert. Die Preisverleihung findet heuer am 29. September statt. Noch bis Freitag, 18. September, ...

Verkehrsregler ausgebildet

BEZIRK. Im Zuge der Ausbildungsreihe des Bezirkes Schärding führte der Abschnitt Schärding eine Verkehrsregleraus- und weiterbildung durch.

Ausstellung Kunst treibt Blüten in Schärding

SCHÄRDING. Coronabedingt mussten Wilhelm Rager und Sonja Krünes-Rager ihre jährliche Veranstaltung „Kunst treibt Blüten“ von Mai in den Herbst verlegen. Nur bei Schönwetter ...

Küche des Clubheimes des ATSV Schärding stand in Brand

SCHÄRDING. Die Freiwillige Feuerwehr Schärding wurde am 16. September während die Kameraden gerade bei einem kleinen technischen Einsatz im ÖBB Bahnhofsbereich beschäftigt waren, ...

Unabhängiger Bauernverband bereitet sich auf Wahlen vor

BEZIRK. Der Unabhängige Bauernverband (UBV) bereitete sich beim Treffen der Bezirksleitung in Taufkirchen an der Pram auf die kommenden Landwirtschafskammerwahl vor. 

ÖGB fordert Vier-Tage-Woche

BEZIRK. Im August ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk Schärding um 31,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Den 1150 Arbeitslosen im Bezirk stehen derzeit nur 451 offene Stellen gegenüber.  ...

Tips-Glücksengerl überraschte Schärdingerin beim Einkaufen

SCHÄRDING. Michaela Kieslinger aus Schärding ist der Gewinnerin der dieswöchigen Glücks-engerl-Aktion in Schärding.