Spatenstich für Rückhaltebecken in Poneggen

Hits: 457
Mag. Melanie Mai Mag. Melanie Mai, Tips Redaktion, 18.06.2019 07:54 Uhr

SCHWERTBERG. Infolge von Starkregenereignissen kommt es im Ortsteil Poneggenfeld immer wieder zu Überflutungen aus dem oberhalb des Anwesens Lesterls entspringenden Baches. Am 12. Juni erfolgte nun die Spatenstichfeier für das Rückhaltebecken in Poneggen.
 

Der geplante Schutz vor Hochwässern mit 100-jährlicher Auftrittswahrscheinlichkeit im Bereich Poneggenfeld soll mithilfe eines Rückhaltebeckens errichtet werden. Denn dort hatten 45 Häuser regelmäßig mit Hangwasser zu kämpfen. Außerdem soll eine neue Verrohrung für den Abfluss des Beckens gebaut werden. Schon vor Jahren wurde von der Wildbach- und Lawinenverbauung ein Rückhaltebecken am Poneggenbach zum Schutz der Unterlieger errichtet. Die in den letzten Jahren häufig aufgetretenen Starkregenereignisse führten zu einer Überlastung des vorhandenen Beckens und somit auch zu einer Überbordung der anschließenden Gewässerstrecke, was wiederum eine Gefährdung der Siedlungsräume entlang des Poneggenbaches zur Folge hatte. „Bei Informationsabenden wurden auch Wünsche von den Anrainern selbst eingebracht. Diese wurden alle berücksichtigt und das Projekt konnte zur Zufriedenheit aller abgeschlossen werden“, so Bürgermeister Max Oberleitner. Die Maßnahmen mussten natürlich dementsprechend an die lokalen Gegebenheiten angepasst werden. Dabei wurden Gelände und Hanglage genau analysiert. Die vielen einzelnen Maßnahmen die durchgeführt werden, sollen zum einen für sich sprechen aber auch gemeinsam den bestmöglichen Schutz für die Anrainer bieten. Bereits in den ersten drei Monaten soll der Großteil des Rückhaltebeckens stehen.

Infoabend

Am 17. Juni findet um 19 Uhr ein Infoabend zum Hochwasserprojekt Broat'n und Winden/Windegg im Volksheim statt.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



SPÖ äußert Kritik: Verkehrsberuhigung für den Ortsteil Furth bleibt auf der Strecke

SCHWERTBERG. Lange diskutiert wurde bei der letzten Gemeinderatssitzung in Schwertberg über den für 2020 geplanten Bau eines Geh- und Radweges entlang der alten B3 von Furth in Richtung Aisthofen. ...

Freibäder und Badegewässer öffnen mit einigen Einschränkungen

BEZIRK PERG. Die Freibäder in der Region bereiten sich auf die bevorstehende Öffnung vor, die wegen Corona heuer später als sonst stattfindet. Was Badegäste nun wissen müssen.   ...

Leader-Projekte im Bezirk Perg: Fünf auf einen Streich abgeschlossen

BEZIRK PERG. Gleich fünf erfolgreiche Projektabschlüsse konnte am Dienstag der vergangenen Woche die LEADER-Region Perg-Strudengau mit dem Land OÖ erzielen.

Schüler setzten mehrmals Container in Arbing in Brand

ARBING. Heute Früh, gegen 8 Uhr, wurde die Feuerwehr Arbing zu einem Containerbrand bei der Volksschule alarmiert. Im Zuge der Ermittlungen konnten bereits zwei Schüler ausgeforscht werden. Sie ...

Nach Corona-Zwangspause startet das Rote Kreuz wieder Erste-Hilfe-Kurse im Bezirk Perg

BEZIRK PERG. Nach der coronabedingten Pause startet das Rote Kreuz wieder mit seinem breiten Angebot an Ersthelfer-Kursen. Selbstverständlich mit den der Situation erforderlichen Sicherheitsvorkehrungen.   ...

Pergerinnen kandidieren für die Landesschülervertretung

PERG. Demnächst stehen die Wahlen der Landesschülervertretung an. Dieses Jahr treten mit Susanna Öllinger und Charlotte Stütz zwei Schülerinnen aus dem Bezirk an.

Hilflose Pensionistin nach Sturz gerettet

PERG. Weil eine 89-Jährige aus dem Bezirk Perg nicht auf einen Telefonanruf der Nachbarin reagierte, kontaktierte diese die Rettungskräfte. Die Frau konnte nach einem Sturz aus ihrem Haus ...

KZ-Gedenkstätte Mauthausen bietet ab Pfingstmontag wieder Rundgänge an

MAUTHAUSEN. Zweistündige begleitete Rundgänge für Kleingruppen bis maximal neun Teilnehmer werden ab 1. Juni an der Gedenkstätte Mauthausen möglich sein.