Dorfladen soll der neue Treffpunkt in St. Johann werden

Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 19.04.2019 08:20 Uhr

ST. JOHANN. Ein Ort zum Einkaufen, aber auch ein Ort der Begegnung, soll der Dorfladen sein, der in St. Johann entstehen soll. Gemeinsam mit den Gemeindebürgern wird ein ganzheitliches Konzept entwickelt.

Im laufenden Agenda 21 Follow up-Prozess sucht St. Johan gemeinsam mit den Bürgern nach einem neuen Nahversorgermodell. Denn das letzte Geschäft hat 2018 geschlossen, damit ist auch ein wichtiger Teil eines lebendigen Ortszentrums verloren gegangen. Dem will man mit einem Dorfladen entgegenwirken. „Der Ort, in dem ich lebe, sollte lebendig sein und dazu gehört ein Geschäft als Ort der Begegnung“, sagt Doris Peherstorfer, die sich als junge Erwachsene für das Thema engagiert. Sie würde sich ein Geschäft wünschen, das Wert auf biologische, regionale Produkte Wert legt.

Kooperation mit regionalen Partnern

Das ist ganz im Sinne des Projektteams rund um Bürgermeister Albert Stürmer: Denn gesucht wird die Kooperation mit regionalen Selbstvermarktungsinitiativen, lokaler Gastronomie und den Vereinen. Die Landjungend etwa arbeitet aktiv mit und unterstützt das Vorhaben.

Den veränderten Lebensgewohnheiten will man mit digitalen Technologien gerecht werden. So könnten etwa Online-Bestellungen Teil der Lösungssuche sein.

Suche nach kreativen Ideen

Bei einer Exkursion nach Eidenberg (Bezirk Urfahr-Umgebung) und Kaltenberg (Bezirk Freistadt) hat das Kernteam erfolgreiche Beispiele eines Dorfladens kennengelernt. Die Beteiligung der Bürger, engagiertes Personal und ein gut durchdachtes Konzept ermöglichen, dass auch in kleineren Gemeinden ein Geschäft im Ort überleben kann. An diesen Erfolgspunkten will sich das Modell in St. Johann orientieren.

Alle Hansinger sind zum Mitgestalten und Mitentwickeln eingeladen. Wer die Projektgruppe unterstützen will, kann sich unter Tel. 07217/7155 oder per Mail an gemeinde@stjohannamwimberg.at melden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Ausstellung „Tres“ ergänzt das Helfenberger Sommertheater

HELFENBERG. Im Rahmen des Sommertheaters „Manche mögen“s verschleiert„ ist in der Kulturfabrik wie gewohnt auch eine Ausstellung zu sehen. Helfenbergs Bürgermeister Sepp Hintenberger ...

Gmiatli zomkema beim Fest in Nebelberg

NEBELBERG. Kommenden Sonntag, 21. Juli, lädt die Gemeinde Nebelberg zum 15. Sommerfest.

Naturvermittler aus zwei Ländern setzten Spatenstich für neues Besucherzentrum

ULRICHSBERG. Das Interreg-Projekt Spurensuche bringt Naturvermittler aus Ulrichsberg und Oberplan bei gemeinsamen Aus- und Weiterbildungen zusammen. Jetzt erfolgte zudem der Spatenstich für das neue ...

Salzkammergut-Trophy: Sarleinsbacher holten Sieg in der Gemeindewertung

SARLEINSBACH. Drei Sarleinsbacher Mountainbiker starteten bei der Salzkammergut-Trophy in der Gemeinde-Teamwertung, trotzten Nässe und Kälte und standen am Ende ganz oben am Stockerl.

Titel erfolgreich verteidigt: St. Martiner Feuerwehrjugend ist Vize-Weltmeister

ST. MARTIN. Mit einer Spitzenleistung konnte die Jugendgruppe aus St. Martin den Vize-Weltmeistertitel aus dem Jahr 2017 in der Schweiz erfolgreich verteidigen.

Traktor überschlug sich - Lenkerin verletzt

OBERKAPPEL. Aus der Fahrerkabine herausgeschleudert und verletzt wurde eine 69-Jährige bei einem Traktorunfall.

Zeitgenössische Textilkunst im 740 Jahre alten Schloss

ST. MARTIN/NEUHAUS. Rund um die Europäische Textilkonferenz, die am 27. Juli in Haslach eröffnet wird, erblüht ein Garten Eden aus textiler Kunst. An sechs Standorten sind Werke zeitgenössischer ...

TFS-Absolventen meisterten auch Lehrabschlussprüfung

HASLACH. Die Absolventen der 4. Klasse Mechatronik an der Technischen Fachschule Haslach haben am WIFI in Linz die Lehrabschlussprüfung für Elektro- und Gebäudetechnik geschafft.