Julian Buschberger füllte bei seinem Heimspiel den Kultursaal

Hits: 491
Martina Gahleitner Martina Gahleitner, Tips Redaktion, 20.10.2019 16:25 Uhr

ST. MARTIN. Ruhig und leise kann er auch. Aber fetzige Gitarrenmusik ist viel mehr das Ding von Julian Buschberger, wie sich bei seinem Heimspiel am Samstag Abend im Kultursaal St. Martin zeigte.

Für den 26-jährigen Ausnahmegitarristen war es eine Premiere in vielfacher Hinsicht: Er stand das erste Mal alleine auf einer Bühne, hat noch nie alleine auf einer Bühne gesungen und er spielte Lieder, die er „wirklich noch nie jemandem vorgespielt hatte“, verriet Julian Buschberger.

An der Seite von Weltstars gespielt

Bühnenerfahrung indes hat der junge Bursch schon genug und auch davon erzählte er seinem begeisterten Publikum: Kein Geringerer als Nigel Kennedy hat den St. Martiner vor fünf Jahren entdeckt und für ein Hendrix-Projekt auf die Bühne geholt. Was folgte ist wohl der Traum jedes jungen Musikers: Julian Buschberger spielte im weltberühmten Ronnie Scott's Jazzclub in London, in der Royal Albert Hall, in der Sydney Opera oder beim Australien Open in Melbourne. Konzertreisen mit Nigel Kennedy, aber auch mit Parov Stelar oder LaBrassBanda-Frontman Stefan Dettl führten in quer durch Europa, Australien und Asien.

VOI holte ihn zurück in seine Heimat

Nachdem er an der Seite von Weltstars musiziert hat, will sich Julian jetzt verstärkt selbst verwirklichen - und so war es Zeit, ein Versprechen einzulösen. Vor zwei Jahren hat er nämlich mit Günter Huemer vom Kulturverein VOI vereinbart, das erste Solo-Konzert in St. Martin zu spielen. Während der erste Teil alleine von Julian Buschberger mit Akustikgitarre und Gesang gestaltet wurde, holte er sich nach der Pause seine Band als Verstärkung auf die Bühne. Den Zuhörern gefiel's und man darf gespannt sein, was es von dem jungen Musiker in Zukunft noch zu hören gibt.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Living Music will in der nächsten Konzertsaison weiter wachsen

PUTZLEINSDORF. Die Resonanz des Publikums und erfolgreiche große Konzerte sind für Jürgen Ecker und Walter Panacker von Living Music Motivation genug, im nächsten Jahr voll durchzustarten. ...

Hallen-Saison startet: Arnreiter Faustballerinnen wollen ins Final3

ARNREIT. Für die bevorstehende Hallensaison haben sich die Bundesliga-Damen aus Arnreit hohe Ziele gesteckt.

Schüler programmierten länderübergreifend um die Wette

HASLACH/BUDWEIS (CZ). Beim Programmiert-Wettbewerb „talenty pro firmy“ im tschechischen Budweis durften sich am 7. November auch zwei Teams der Technischen Fachschule Haslach beweisen.

TCM-Bildungszentrum empfing hohe Gäste aus China

SCHWARZENBERG. Zwei staatliche Delegationen aus China stellten sich im Bildungszentrum für Traditionelle Chinesische Medizin in Schwarzenberg ein.

Prachtvoller Leonhardiritt lockte mehr als 110 Reiter an

SARLEINSBACH. Dem Heiligen Leonhard, Schutzpatron der Pferde und Tiere, zu Ehren wurde am Sonntag, 10. November, in Sarleinsbach zum traditionellen Leonhardiritt mit anschließendem Kirtag eingeladen.  ...

Der nächste Schritt auf dem Weg zum Priester: Neuer Diakon für das Stift Schlägl

AIGEN-SCHLÄGL/LINZ. Mit Hermann Josef Hehenberger wurden ein Priesterkandidat aus dem Stift Schlägl von Bischof Manfred Scheuer zum Diakon geweiht, gemeinsam mit Franziskus Schachreiter aus ...

Kindeswohl steht seit 100 Jahren im Mittelpunkt

ROHRBACH-BERG. Wie sich die Wertschätzung zu Gunsten der Kinder verändert hat und wie sehr diese im Mittelpunkt der Familien, aber auch unter dem Schutz des Staates stehen, zeigt die Wanderaussstellung ...

Finaler Umsturz in der 1. Klasse Nord

BEZIRK ROHRBACH. Einen nächsten Meilenstein in der Vereinsgeschichte setzte Sarleinsbach mit dem Herbstmeistertitel in der 1. Klasse Nord.