GRZ: stressfrei zum Arbeitsplatz ohne Stau

Hits: 198
Sebastian Wallner   Anzeige, 03.06.2020 10:30 Uhr

ST. MARTIN. Die GRZ IT Center GmbH bringt den Arbeitsplatz nach St. Martin im Mühlkreis. Mitarbeiter aus dem Einzugsgebiet haben in Kürze die Möglichkeit, Büroarbeitsplätze im Gebäude Markt 10 zu nutzen. Die Vorteile? Weniger Stau. Mehr Lebensqualität. Das Motto: #weloveIT

GRZ lebt Innovation und Zukunftsorientierung. Nicht nur im Daily Business, sondern auch für die Mitarbeiter. Im Rahmen eines Pilotprojektes können bestehende und zukünftige Mitarbeiter ab dem 9. Juni Büroarbeitsplätze im Markt 10 nach Bedarf nutzen. Dadurch wird der Arbeitsweg wesentlich kürzer, als täglich nach Linz zu pendeln. Die Vorteile sind so groß wie das von GRZ betreute Netzwerk: mehr Freizeit, höhere Zufriedenheit, weniger Stress und Stau. Damit schafft GRZ eine bessere Work-Life Balance für die Mitarbeiter und reduziert CO2. Mit den neuen Arbeitsplätzen im Markt 10 in St. Martin vertieft die GRZ IT Center GmbH auch die Verbindung mit der Region. Als innovativer Dienstleister sorgt GRZ an den Standorten Linz, Salzburg und Innsbruck für sichere und modernste IT-Infrastruktur beispielsweise als Basis für den täglichen Zahlungsverkehr der Raiffeisen Bankengruppe.

GRZ serviciert in Summe mehr als 1.500 Anwendungen, verteilt auf über 10.000 TB Speicherkapazität, hunderten Servern und 16.000 Computerarbeitsplätzen. So wird die Grundlage dafür geschaffen, dass über 1,5 Millionen Österreicher ihre Bankgeschäfte sicher erledigen können.

Jobs für Menschen, die etwas bewegen möchten

GRZ bietet Jobs in der IT- Königsklasse für Menschen, die etwas bewegen möchten. Wer neugierig geworden ist, kann sich durch die aktuellen Stellenangebote auf der Homepage klicken. 

GRZ IT Center GmbH

Linz, Salzburg, Innsbruck

www.grz.at

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Veränderungen im KJ-Regionsteam

AIGEN-SCHLÄGL. Berufliche bzw. private Veränderungen machen einen Wechsel an der Spitze der KJ-Region Oberes Mühlviertel notwendig.

Frauenbündnis fordert gerechte Pensionen

BEZIRK. Auf die Pensionsschieflage machten der Treffpunkt mensch&arbeit, die SPÖ Frauen und engagierte Frauen aus dem Bezirk gemeinsam aufmerksam.

Tödlicher Traktorunfall in Peilstein erschüttert Gemeinde

PEILSTEIN. Bei einem tragischen Unfall am Samstagnachmittag kam eine 50-jährige Frau aus Peilstein ums Leben.

Gymnasium ist Spitzenreiter beim Europäischen Computerführerschein

ROHRBACH-BERG. Von hoher Stelle der digitalen Bildung, nämlich der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG), wurde das Rohrbacher Gymnasium ausgezeichnet. Denn an keiner Schule in Oberösterreich ...

Radfahrer gestürzt - schwer verletzt

ST. MARTIN. Eine Radtour endete für einen 56-jährigen Welser am Sonntag im Krankenhaus.

Schauspiel für Sterngucker

ST. PETER. Wer dieser Tage zeitig in der Früh einen Blick in den Himmel wirft, bekommt einen Kometen mit gewaltiger Leuchtkraft zu sehen.

Hilfe für Straßenkinder wird mehr denn je gebraucht

HASLACH. Der Haslacher Verein MaPaKi unterstützt seit vielen Jahren das Straßenkinderprojekt Maya Paya Kimsa in Bolivien.

Lebensgefährtin mit Traktor überfahren

PEILSTEIN. Bei einem Unfall auf einem Bauernhof kam am Samstagnachmittag eine 50-jährige Frau eines Landwirts ums Leben.