Miteinander mehr bewegen

Hits: 253
Thomas Leitner Thomas Leitner, Tips Redaktion, 10.12.2019 12:39 Uhr

ST. WOLFGANG. Unter dem Vorsitz von St. Wolfgangs Bürgermeister Franz Eisl (VP) fallen in der Wolfgangseegemeinde fast nur einstimmige Beschlüsse. 

Zum Ende seines vierten Jahres als Vorsitzender des St. Wolfganger Gemeinderates zieht Bürgermeister Franz Eisl (VP) eine erfreuliche Bilanz. Sowohl im Gemeindevorstand als auch im Gemeinderat wurden in den letzten Jahren fast nur einstimmige Beschlüsse gefasst. Besonders beeindruckend ist das Ausmaß der politischen Übereinstimmung im heurigen Jahr 2019 ausgefallen. Im Gemeindevorstand lag die Quote bei über 98 Prozent und im deutlich größeren Gemeinderat waren fast 96 Prozent der Beschlüsse einstimmig. „Ich bin froh aber auch dankbar für die gute Zusammenarbeit in unserer Gemeindestube“, freut sich Ortschef Franz Eisl und ergänzt: „man sieht, dass der eingeschlagene Kurs des “Miteinander„ sehr gut funktioniert.“ Das rekordverdächtige Abstimmungsverhalten ist auch deshalb bemerkenswert, da in der Wolfgangseegemeinde in den vergangenen vier Jahren doch viele schwierige Entscheidungen zu treffen waren. Überraschend ist auch, dass trotz absoluter Mehrheit von Eisl„s ÖVP kein einziger Beschluss nur mit den Stimmen der Volkspartei gefasst wurde: “Die Bevölkerung hat uns zwar die Hauptverantwortung im Gemeinderat übertragen, trotzdem sind wir immer bestrebt, die Anliegen St. Wolfgangs mit möglichst breiten Mehrheiten zu beschließen„, sagt Eisl.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Wie ein ganzer Ort gemeinsam seinen Müllberg verkleinern will

SCHARNSTEIN. Im Bezirk Gmunden werden jährlich 65.000 Tonnen Müll gesammelt. Unter dem Motto „Scharnstein spart Müll – und alle sparen mit!“ will die Almtalgemeinde nun ein deutliches ...

„Best of Musical“ beim Ischler Pfarrball

BAD ISCHL. Der Pfarrball am Samstag 25. Jänner um 20 Uhr lädt zu einem musikalischen Streifzug in die glitzernde Welt des Musicals am Big Apple.

Almtal startet 3 Zukunftsprojekte für Frauen

ALMTAL/SCHARNSTEIN. Am 27. Jänner werden die nächsten Schritte für das gute Frauen-Leben im Almtal gesetzt: Aus den vielen Ideen, die von Frauen der Region eingebracht wurden, werden bei ...

Bastler für Repair-Cafés gesucht

GMUNDEN. Der Klimapakt soll mit Leben gefüllt werden. Ein Teil davon soll im beginnenden Jahrzehnt eine neue Reparatur-Kultur sein - als konkreter Schritt gegen den Wegwerfwahnsinn. 

Schwerverletzter fuhr noch mit Traktor nach Hause

ROITHHAM. Schwerverletzt schleppte sich ein Pensionist nach einem Forstunfall in seinen Traktor und fuhr noch nach Hause. 

Ballon musste auf Skipiste notlanden

GOSAU. Heißluftballon musste aufgrund von zu wenig Wind auf der Skipiste Notlanden. 

385 neue Unternehmen im Bezirk Gmunden

BEZIRK GMUNDEN. Über 385 neu registrierte Unternehmen im vergangenen Jahr freut man sich bei der Wirtschaftskammer Gmunden: „343 Unternehmen wurden neu gegründet und 42 bestehende Unternehmen ...

Kindertheater „Das kleine Ich bin Ich“

EBENSEE. Der Kinderbuchklassiker von Mira Lobe, gespielt vom Grazer Theater Asou, ist am Samstag, 25. Jänner, um 15 Uhr im Kino Ebensee zu sehen.