Literaturtage: Top-Autoren lesen in der Innenstadt

Hits: 94
Angelika Hollnbuchner Tips Redaktion Angelika Hollnbuchner, 24.05.2022 12:52 Uhr

STEYR. Die Literaturtage von 3. bis 5. Juni gastieren heuer wieder an Plätzen mit historischem Flair. Mit dabei sind Autoren wie Bachmann-Preisträger Ferdinand Schmalz und Shooting-Star Elias Hirschl. Eintritt frei!

Steyr wird einmal mehr eine Bühne der Gegenwartsliteratur: Die Literaturtage sind zum sechsten Mal zu Gast in der alten Eisenstadt. Intendantin Karin Fleischanderl ist gebürtige Steyrerin und freut sich: „Die Lesungen finden unter anderem wieder in den Steyrer Höfen statt – ein würdiger Rahmen für die wie immer ausgezeichneten Autoren und Musiker, die uns vor Augen führen, was Literatur trotz aller Anfechtungen immer war und sein wird: Unterhaltung auf höchstem Niveau.“

Das Programm

Eröffnet werden die Literaturtage am Freitag mit Ferdinand Schmalz, der im Hof des Rathauses aus seinem gefeierten Debüt „Mein Lieblingstier heißt Winter“ liest, ein Sprachkunstwerk mit viel morbidem Humor über den Wiener Tiefkühlkostvertreter Franz Schlicht, der einem makabren Wunsch nachkommen soll. Im Museum Arbeitswelt ist wenig später Elias Hirschl zu erleben. Er hat zuletzt den vielgelobten Roman „Salonfähig“ vorgelegt, ein wahnwitziges Porträt der Generation Slim Fit über einen jungen Politiker mit Kultstatus.

Zwinger als Leseort

Erstmals zur Kulisse des Festivals wird das Stadtmuseum im doppelgiebeligen Innerberger Stadel. Wo sich der Zwinger als Teil der mittelalterlichen Stadtmauer befand, liest am Samstag die in Wien lebende Autorin Regina Hilber in einer Matinée Auszüge aus dem Resümee ihrer Zeit als Steyrer Stadtschreiberin (2021). Im Arkadenhof des Café Rahofer geht es am Nachmittag weiter mit den großartigen Autoren Romina Pleschko, Bernhard Strobel und Barbi Markovic. Den Abschluss des Lesetages bildet im Museum Arbeitswelt Norbert Gstrein mit seinem aktuellen Roman „Der zweite Jakob“ und den Abgründen des Menschseins.

Literatur und Musik

Bei der literarisch-musikalischen Matinée am Sonntagvormittag im Schwechaterhof widmen Paul Skrepek und Wolfgang Vincenz Wizlsperger ihre szenische Lesung mit Schlagzeug „aus da dintn“ dem unübertroffenen Dialektdichter H. C. Artmann und verbinden punktgenaue Rezitation mit fantasiebegabter perkussiver Interpretation.

Alle Infos zu den Autoren und dem Programm findet man auf www.steyrer-literaturtage.at

Freitag, 3. Juni

19 Uhr: Eröffnung mit Ferdinand Schmalz im Rathaus-Innenhof

21 Uhr: Poetry Slam mit Elias Hirschl im Museum Arbeitswelt

Samstag, 4. Juni

10.30 Uhr: Matinée mit Regina Hilber im Stadtmuseum (Zwinger)

15 Uhr: Romina Pleschko -- 16 Uhr: Bernhard Strobel -- 17 Uhr: Barbi Markovic, alle drei Lesungen im Café-Restaurant Rahofer

19 Uhr: Norbert Gstrein im Museum Arbeitswelt

Sonntag, 5. Juni

11 Uhr: Matinée mit Paul Skrepek und Wolfgang Vincenz Wizlsperger im Schwechaterhof

Kommentar verfassen



Trauer um Priester Franz Rehrl

GARSTEN. Der Seelsorger und Religionsprofessor Franz Rehrl ist am 30. Juni im 80. Lebensjahr im Bezirksalten- und Pflegeheim verstorben.

Grünland: 3.000 Euro für Frauenhaus

STEYR. Das alljährlich parallel zum Stadtfest stattfindende Festival im Schlosspark hat eine Rekord-Spende für das Frauenhaus sammeln können.

Durchs Traunviertel per E-Bike

OBERÖSTERREICH. Eine gute Möglichkeit, das Traunviertel zu erkunden, ist eine Reise mit dem Fahrrad. Die Traunviertel Tour, zusammengestellt von der Radregion Traunviertel, besteht aus sieben Tagesetappen. ...

Literatur-Picknick witterungsbedingt nur eintägig

SIERNING. Aufgrund der schlechten Wetterprognose findet die erstmalige Ausgabe des literarischen Events ausschließlich am Samstag, 2. Juli, statt.

Drei Verletzte bei Unfall auf der Haratzmüllerstraße

STEYR. Im Kreuzungsbereich beim Stadtbad kam es am Mittwoch, 29. Juni, zu einem rechtwinkeligen Zusammenstoß zweier Autos.

Benefizkonzert des BMW Kammerorchesters

STEYR. Das BMW Kammerorchester ist am Samstag, 2. Juli, zum ersten Mal zu Gast in Steyr und freut sich auf viele Konzertbesucher im Alten Theater.

Erinnern im Alltag - „Stolpersteine“ für Steyr

„Stolpersteine“ aus Messing vor Wohnhäusern und Geschäften sollen die Steyrer:innen ab dem kommenden Jahr darauf aufmerksam machen, dass in ihrer Nachbarschaft Juden und Jüdinnen wohnten ...

Last-Minute-Ferialjobs in der Region Steyr

STEYR-LAND. Kurzentschlossene Schüler und Studenten werden auf jobs.steyrland.at fündig.