„Blind Climber“ Andy Holzer spricht über Everest-Besteigung

Hits: 1383
Angelika Mitterhauser Angelika Mitterhauser, Tips Redaktion, 19.01.2018 13:07 Uhr

STEYR. „Den Sehenden die Augen öffnen“ ist Titel des Vortragsabends des Osttiroler Extrem-Bergsteigers und „blind climbers“ Andy Holzer. Am Donnerstag, 25. Jänner, hält er um 19.30 Uhr im Steyrer Stadtsaal einen seiner fulminanten Vorträge über seine Bergerfahrungen.

Als zweiter Blinder in der Geschichte erstieg Andy Holzer den Mount Everest, als Erster ohne Augenlicht meisterte er die Malloryroute an der Nordseite. 

„Ich versuche, bei meinen Vorträgen den Menschen etwas von meinen gelebten Visionen und grenzwertigen Erfahrungen, die ich als ,blind climber“ in den Bergen dieser Welt erleben darf, weiter zu geben„, sagt der 51-Jährige, der trotz seines Handicaps ein umtriebiges Leben führt.

Nach der Ausbildung zum Heilmasseur und Heilbademeister widmete Holzer sich dem Bergsteigen und ist mittlerweile ein gefragter Vortragender. Seit 1981 musiziert er als Gitarrist, Bassist und Sänger bei der Tanzkapelle “Dolomitenduo„, seit 1987 ist er als Funkamateur mit Kurzwellenlizenz über den Äther mit vielen Freunden verbunden. In Sachen Sport macht er vom Langlauf über Surfen bis zum Mountainbiken alles, was Spaß macht.

Veranstalter des Benefizvortrages ist der Club 41 Steyr. Der Reinerlös geht zur Gänze an Familien in Not. Karten: Stigler, Elektro Lamplmayr und Ö-Ticket

Seifenkistenrennen im Juni

Neben dieser Großveranstaltung hat der Club 41 Steyr einen weiteren wichtigen Termin im Auge: Zusammen mit dem Round Table Club wird er auch kommendes Jahr das Seifenkistenrennen am Steyrer Stadtplatz veranstalten. Das Rennen findet erstmals an einem Samstag statt: Start ist am 9. Juni und 17 Uhr.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



MAN-Vorstand kündigt Standort- und Beschäftigungssicherung für Steyrer Werk

STEYR. Das Unternehmen plant eine Neuausrichtung, „um MAN für die Zukunft fit zu machen“.

ServusTV zu Gast im Tal der Feitelmacher

TRATTENBACH. Für sein Erfolgsformat Heimatleuchten drehte der Mateschitz-Sender jetzt im Traunviertel. Unter anderem ging es zu Johann Löschenkohl, einem der letzten Feitelmacher. ...

Ausbau von Ennsradweg gefordert

STEYR-LAND. Nahezu 35 Jahre sind seit der Gründung des 260 km langen Ennsradweges R 7 vergangen. Während dieses Zeitraumes kam es immer wieder zu Verbesserungen. „Nur im obigen Bereich ist ...

Demokratie und Krise im Brennglas

STEYR. Der Oktober steht im Museum Arbeitswelt ganz im Zeichen von 25 Jahre EU-Mitgliedschaft und 100 Jahre Bundesverfassungsgesetz. Eine Vortragsreihe startet am Dienstag, 6. Oktober, mit Tamara ...

Fahrzeuge kollidierten frontal

NEUZEUG. Eine 40-Jährige aus Steyr-Land fuhr am 28. September gegen 8 Uhr mit ihrem Pkw in der  Wetzendorfstraße Richtung Sierning. In einer Linkskurve kollidierte sie mit einem Kleintransporter. ...

Gut besuchtes Polittheater mit Diskussion im Röda

STEYR. Ein Polittheater der besonderen Art ging im Kulturverein Röda über die Bühne. „Alles kann passieren“ von Doron Rabinovici wurde von vier Steyrer Lehrern in ...

Bischofsvikar entsendet neues Seelsorgeteam

MARIA NEUSTIFT. Für die kommenden fünf Jahre hat Bischofsvikar Willi Viehböck das frisch ausgebildete Maria Neustifter Seelsorgeteam als erstes im Dekanat Weyer entsendet.

Familien-Skigebiete arbeiten zusammen

GAFLENZ/HOLLENSTEIN. Die Skigebiete Forsteralm und Königsberg befinden sich nun in öffentlicher Hand und haben einen gemeinsamen Geschäftsführer.