„Ich bin gerne unter Menschen“

Hits: 148
Renate und Herbert Maderthaner (Foto: privat)
Robert Hofer Robert Hofer, Tips Redaktion, 12.04.2021 15:16 Uhr

WALDNEUKIRCHEN. Tips stellt in einer Serie die Ortsbäuerinnen aus der Region vor.

Seit rund 30 Jahren ist Renate Maderthaner in der Landwirtschaft tätig, mit ihrem Mann Herbert bewirtschaftet sie den Hof „Schreckseisn“ in Waldneukirchen. „Ich schätze die freie Zeiteinteilung und dass ich viel in der Natur bin“, sagt die dreifache Mutter. „Auch die Kindererziehung konnte ich immer gut mit der Tätigkeit in der Landwirtschaft vereinbaren.„

Vielfältige Aufgaben

Die Aufgaben am Hof mit Schweinemast und Ackerbau sind vielfältig. „Ich kümmere mich um Haushalt, Garten, Stall, Altenpflege und Enkelkinder“, erzählt die Bäuerin. Die Herausforderungen sind mit Klimaveränderung, Corona, schlechter Preislage und der Afrikanischen Schweinepest groß. Dennoch engagiert sich Renate Maderthaner mit Eifer als Ortsbäuerin. „Es ist mir eine Ehre, unsere Bauern und die heimischen Lebensmittel nach außen zu vertreten bzw. als Bindeglied zur Bauernkammer zu fungieren.“ Besonderen Wert legt die Waldneukirchnerin da­rauf, die sozialen Kontakte zu den Landwirten und Konsumenten zu pflegen. „Ich bin gerne unter Menschen“, so Maderthaner.

Wordrap

Glück ist für mich: Gesundheit; wenn die Familie beisammen ist.

Mich stört es, wenn jemand unehrlich ist.

Mein größter Wunsch ist es, dass unser Enkelkind gesund wird.

Mein Lieblingsessen: Alles aus unserem Garten, was wir selber machen und haben.

Immer in meinem Kühlschrank: Butter, Milch und Käse

Kommentar verfassen



Stadtbild: Pickerl und Graffiti entfernt

STEYR. Auf die Beschwerden von Bürgern hin, hat das Rathaus Verkehrsschilder & Co reinigen lassen. Die Arbeiten sind nun abgeschlossen.

Intelligente Müllschlucker nahmen Dienst auf

STEYR. Ab sofort verrichten in Steyr am Busbahnhof und bei der Aussichtsplattform des Panoramaliftes zwei intelligente Abfallbehälter („BigBelly“) ihren Dienst. 

Italienisches Flair im Sierninger Schlosshof

SIERNING. Geht es nach den Plänen der Sierninger Gemeindevertretung, dann soll der zentrale Schlosshof schon bald die Atmosphäre einer italienischen Piazza ausstrahlen.

Eine Chance für Frauen im Sport

STEYR/OÖ. Mit dem neuen Gender-Trainee-Programm des Bundes sollen Frauen im Sport neue berufliche Perspektiven bekommen. Die Steyrerin Lisa Hirtenlehner (27) nützt diese Gelegenheit.

Literaturschiff-Auftakt mit Erhard Busek und Muamer Becirovic (UPDATE: 5. Mai, 15.20)

SIERNING. Der ehemalige Vizekanzler und der Publizist sind Gäste der ersten Lesung des Vereins Literaturschiff am Freitag, 21. Mai, am Biohof Huber zu Gunersdorf.

Selbsthilfegruppe gegen Einsamkeit

STEYR. Der Verein pro homine startet im Mai wieder mit begleiteten Selbsthilfegruppen. Die Treffen in Steyr finden im Dominikanerhaus statt.

Kunst bei Denkmal: „Was folgt als nächstes: Tanzen auf dem Friedhof?“

STEYR. Viel Zuspruch – aber nicht nur – gibt es für eine Kunstinstallation an der Westseite der Stadtpfarrkirche. Tips-Leser Gunter Mayrhofer hält die Verhüllung des Kriegerdenkmals für vollkommen ...

Taborturm-Restaurant soll im August eröffnen

STEYR. Seit Jahresbeginn läuft der Umbau im Steyrer Taborturm. Neuer Inhaber ist der gebürtige Steyrer und derzeit in der Schweiz lebende Investor Klaus Wesp.