Steyrer Verkehrsstadträtin fordert Verbesserung bei Klimaticket

Robert Hofer Tips Redaktion Robert Hofer, 07.12.2022 13:53 Uhr

STEYR. Wer derzeit das Klimaticket OÖ und zudem den Kernzonenverkehr in Steyr nutzt, zahlt jährlich 604 Euro. ÖVP-Stadträtin Ringer setzt sich für eine Vergünstigung auf 365 Euro ein.

Seit über einem Jahr gibt es nun das Klimaticket in Oberösterreich. Für einen Erwachsenen kostet dieses 365 Euro pro Jahr für den Verbundraum Oberösterreich. Der innerstädtische Verkehr in Linz, Wels und Steyr ist von diesem Ticket jedoch ausgenommen. Daher fordert die Steyrer Verkehrsstadträtin Judith Ringer ein 365-Euro-Ticket für den gesamten öffentlichen Verkehr in Steyr.

Vorbild Salzburg

„Um den Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel attraktiv zu machen, muss einerseits eine gute öffentliche Verkehrsanbindung bestehen und auch die Kosten dafür müssen erschwinglich sein. Das Klimaticket OÖ plus dem Kernzonenverkehr Steyr kostet insgesamt 604 Euro anstatt der 365 Euro“, erklärt Ringer. Im Bundesland Salzburg wurde das 365-Euro-Ticket für alle Öffis bereits mit 1. Jänner 2022 realisiert. Nach dem Vorbild Salzburg wünscht sich Ringer auch in Oberösterreich eine solche Umsetzung. „Gerade in Zeiten der extremen Teuerung sollte man den öffentlichen Verkehr möglichst leistbar für die Bürger halten.“

Durch eine kostengünstige Nutzung der Öffis könne auch möglichst vielen Personen, die nach Steyr in die Arbeit pendeln, der Umstieg vom Auto auf den öffentlichen Verkehr schmackhaft gemacht werden. Die Hauptverkehrsanbindungen in der Stadt würden entlastet werden.

Kommentar verfassen



Sohn ins Ausland entführt: Mann am Flughafen festgenommen

BEZIRK STEYR-LAND. Die Polizei hat am Donnerstag am Flughafen Wien einen Mann (56) aus dem Bezirk Steyr-Land festgenommen, der Ende Mai seinen Sohn (3) ins Ausland entführt hatte.

HLW Steyr - Lernen mal anders

Schüler*innen der HLW Steyr bekommen Einblicke in die Methoden der Musiktherapie durch das sogenannte „Trommelbad“.

Hund riss 96-Jährige um und biss sie in den Unterarm

BEZIRK STEYR-LAND. Am Freitagvormittag hat im Bezirk Steyr-Land ein Hund eine 96-Jährige angesprungen, umgerissen und in den Unterarm gebissen.

Gericht: Verhandlung gegen zwei Ärzte Mitte Februar

DIETACH/TERNBERG. Zwei Zahnärzten aus der Region wird schwerer gewerbsmäßiger Betrug und fahrlässige Körperverletzung vorgeworfen. Die Hauptverhandlung findet im Februar in Steyr ...

3.927 Menschen sind auf Jobsuche

STEYR. Die Lage am Steyrer Arbeitsmarkt ist stabil, mit Ende Jänner betrug die Arbeitslosenquote 6,9 Prozent.

Lustige Stunden beim Pfarrfasching

GARSTEN. Alle, die den Fasching gemeinsam genießen möchten, lädt die Pfarre am Sonntag, 12. Februar, endlich wieder zu heiteren Vorstellungen um 14.30 und 19.30 Uhr im großen Pfarrsaal ein. 

Experten sprechen über Hilfe bei psychischer Belastung

GROSSRAMING. Die Gesunde Gemeinde lädt am Montag, 13. Februar, um 19 Uhr zum Themenabend unter dem Titel „Damit wir nicht ratlos zurückbleiben“ in die Musikschule.

NKE verbuchte Umsatzrekord

STEYR. Der Steyrer Wälzlagerhersteller verzeichnete 2022 ein Wachstum von insgesamt 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.