Trauner Feuerwehrmann behält den Zivilschutz im Bezirk im Auge

Hits: 443
Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 25.06.2019 10:54 Uhr

TRAUN/LINZ-LAND. Bei seiner Kandidatur als Bürgermeister hat der Leondinger Franz Bäck die Funktion als Zivilschutz-Bezirksleiter zurückgelegt. Der Trauner Werner Hellrigl (65) übernimmt das Amt. Als Mitarbeiter beim Roten Kreuz und ehemaliger Feuerwehrkommandant hat er viel Erfahrung in dem Bereich.

Tips: Wie kam es, dass Sie Zivilschutz-Bezirksleiter wurden?

Werner Hellrigl: Franz Bäck hat mich angesprochen. Mich interessieren die Themen rund um den Zivilschutz – und außerdem ist Franz Bäck ein guter Freund.

Tips: Welche Erfahrungen haben Sie im Bereich Zivilschutz?

Hellrigl: Ich war 14 Jahre lang Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Traun und engagiere mich auch bei der Rettung. Wir haben immer auf das Thema Zivilschutz Wert gelegt. Zu Weihnachten haben wir die Kameraden vor ein paar Jahren mit einer Zivilschutz-Tasche beglückt.

Tips: Sind die Trauner Feuerwehrmänner also vorbereitet auf einen Blackout?

Hellrigl: Wie das jeder privat pflegt, kann ich nicht sagen. Ich kann mich und meine Familie im Ernstfall für ein paar Tage gut versorgen. Die Feuerwehr ist durch Stromaggregate sozusagen ein Selbstversorger.

Tips: Wie realistisch ist der Ernstfall Ihrer Meinung nach?

Hellrigl: Das Szenario ist sehr realistisch. Wir sind sicher nicht vor einem Blackout gefeit. Viele Menschen werden es zwar belächeln, aber wenn es so große Stromausfälle wie in Südamerika gibt, kommt das Thema schon bei den Leuten an.

Tips: Wie legen Sie das neue Amt als Zivilschutz-Bezirksleiter an?

Hellrigl: Ich werde jetzt viel hinausgehen und den Kontakt zu den Organisationen und den Menschen in den Gemeinden suchen, die mit Zivilschutz zu tun haben. Damit will ich auch das Thema bei den Verantwortlichen pushen.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Triathleten sammelten Spenden

TRAUN. Unter dem Motto „Jeder für sich – alle gemeinsam für die Herzkinder“ fand am Samstag der vereinsinterne Triathlon des 1. USC Traun statt.

Neue Sparten-Vorsitzende aus dem Bezirk gewählt

LINZ-LAND. Die Fachvertretung der chemischen Industrie der Wirtschaftskammer Oberösterreich (WKOÖ) hat Wolfgang Lux zum neuen Fachvorsitzenden für die Funktionsperiode 2020 bis 2025 ...

Hilfreiche Kräutertipps

ST. MARIEN. Am Montag, 8. Juni, setzt die diplomierte Kräuterexpertin Heidi Ruf aus St. Marien ihre Reihe fort und veranstaltet wieder eine Kräuterwanderung für alle Interessierten.

Neue Wohnungen in Pasching bezogen

PASCHING. Seit der Schlüsselübergabe Anfang März nützen die Bewohner der neuen Wohnanlage in Pasching die ruhige Zeit zum Einleben. Bürgermeister Peter Mair besuchte sie in ihren ...

Flüchtlingshelferin mit Ute-Bock-Preis geehrt

HÖRSCHING. Für ihr außergewöhnliches Engagement mit ihrem Team von „Fairness Asyl“ erhielt Andrea Mayrwöger aus Hörsching den Ute-Bock-Preis.

Neu gestaltete Lidl Filiale in Ansfelden eröffnet

ANSFELDEN. Am Donnerstag, 28. Mai, eröffnete Lidl Österreich die neu gestaltete Filiale am Auweg 1 und setzt dabei auf ein neues Filialkonzept: Eine moderne Raumgestaltung mit neuen Farben ...

Einjähriges Amtsjubiläum gefeiert

LEONDING. Corona-Krise, Westbahn-Ausbau, Gymnasium für Leonding – das sind nur drei Themen, die das erste Jahr von Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek geprägt haben. In den ...

Gesundheits- und Stadtteilzentrum St. Dionysen: Erste Geschäfte ziehen Ende 2021 ein

TRAUN. Das Gesundheits- und Stadtteilzentrum (STZ) St. Dionysen auf einer Fläche von 19.000 m² steht unmittelbar vor der Realisierung: Noch im Oktober dieses Jahres erfolgt der Spatenstich, Ende ...