Trauner Feuerwehrmann behält den Zivilschutz im Bezirk im Auge

Laura Voggeneder Laura Voggeneder, Tips Redaktion, 25.06.2019 10:54 Uhr

TRAUN/LINZ-LAND. Bei seiner Kandidatur als Bürgermeister hat der Leondinger Franz Bäck die Funktion als Zivilschutz-Bezirksleiter zurückgelegt. Der Trauner Werner Hellrigl (65) übernimmt das Amt. Als Mitarbeiter beim Roten Kreuz und ehemaliger Feuerwehrkommandant hat er viel Erfahrung in dem Bereich.

Tips: Wie kam es, dass Sie Zivilschutz-Bezirksleiter wurden?

Werner Hellrigl: Franz Bäck hat mich angesprochen. Mich interessieren die Themen rund um den Zivilschutz – und außerdem ist Franz Bäck ein guter Freund.

Tips: Welche Erfahrungen haben Sie im Bereich Zivilschutz?

Hellrigl: Ich war 14 Jahre lang Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Traun und engagiere mich auch bei der Rettung. Wir haben immer auf das Thema Zivilschutz Wert gelegt. Zu Weihnachten haben wir die Kameraden vor ein paar Jahren mit einer Zivilschutz-Tasche beglückt.

Tips: Sind die Trauner Feuerwehrmänner also vorbereitet auf einen Blackout?

Hellrigl: Wie das jeder privat pflegt, kann ich nicht sagen. Ich kann mich und meine Familie im Ernstfall für ein paar Tage gut versorgen. Die Feuerwehr ist durch Stromaggregate sozusagen ein Selbstversorger.

Tips: Wie realistisch ist der Ernstfall Ihrer Meinung nach?

Hellrigl: Das Szenario ist sehr realistisch. Wir sind sicher nicht vor einem Blackout gefeit. Viele Menschen werden es zwar belächeln, aber wenn es so große Stromausfälle wie in Südamerika gibt, kommt das Thema schon bei den Leuten an.

Tips: Wie legen Sie das neue Amt als Zivilschutz-Bezirksleiter an?

Hellrigl: Ich werde jetzt viel hinausgehen und den Kontakt zu den Organisationen und den Menschen in den Gemeinden suchen, die mit Zivilschutz zu tun haben. Damit will ich auch das Thema bei den Verantwortlichen pushen.

Artikel weiterempfehlen:


Mehr zu diesem Thema:

Kommentar verfassen



Bücherwald für kleine Lesefreunde eröffnet

PASCHING. Am Freitag, 20. September, präsentiert die Gemeinde Pasching in der Bücherei eine neue Leseecke für ihre kleinsten Besucher.

Mega-Bauvorhaben in Papierfabrik soll planmäßig abgeschlossen werden

ANSFELDEN. Die Nettingsdorfer Papierfabrik begann vor einem Jahr eines der größten Bauprojekte ihrer Geschichte. Mit der Erneuerung der Energieanlagen setzt sie ein Zeichen für die ...

Weltelite der Behindertengolfer in Oberösterreich

ANSFELDEN. Die Weltelite der Golferinnen und Golfer mit Behinderungen gastiertvom 20. bis 22. September im Golfclub Stärk Ansfelden bei Linz.

Grabmulden aus dem Frühmittelalter bei Bauarbeiten in Pucking entdeckt

PUCKING. Nach dem Fund von Knochenresten auf einer Baustelle in Pucking stellte sich heraus, dass diese menschlichen Ursprungs sind. Archäologen datierten die Funde auf das 6. bis 8. Jahrhundert.  ...

Gemeinsam soll gegen den geplanten Ausbau der ÖBB vorgegangen werden

LINZ-LAND. Die Bürgerinitiative Impuls Schiene Leonding sowie die betroffenen Gemeinden Pasching, Oftering, Leonding und die Flurgemeinschaft Pasching bündeln ihre Kräfte und treten ...

Jubiläum - 25 Jahre Ferienpass wurde groß gefeiert

WILHERING. Alle am Ferienpass mitwirkenden Vereine, Rettungsorganisationen, die Feuerwehren der Gemeinde und die Parteien waren herzlich eingeladen, das Fest mitzugestalten. 

Radfahren attraktivieren: Grüne OÖ fordern mehr Sicherheit auf Radwegen

LINZ-LAND. Die Grünen Linz-Land wollen sich dafür einsetzen, die heimischen Radwege attraktiver und sicherer zu gestalten. Sie machen auf Lücken im Radnetz aufmerksam, die vor allem für ...

Einen ganzen Tag mit S-Bahnen im gesamten Bundesland gratis fahren

BEZIRK LINZ-LAND. Am Samstag, den 21. September, ist S-Bahn-Tag in Oberösterreich. Die Nutzung ist an diesem Tag gratis. Fahrgäste können an jeder beliebigen Haltestelle auf allen fünf ...