Vöcklabruckerin auf dem Weg in die internationale Modelbranche

Hits: 2172
Martina Ebner Tips Redaktion Martina Ebner, 24.07.2021 09:39 Uhr

SCHLATT. Simone Seckellehner aus Hinterschützing (Bezirk Vöcklabruck) macht sich gerade in der Modelbranche einen Namen.

Seit die 20-jährige zur Agentur „1st Place Models“ gewechselt ist, sind ihre Ziele höher gesteckt als je zuvor. Zu Recht, geht es nach Simones Manager Dominik Wachta. Der Wiener mit Vorarlberger Abstammung lebt seit sechs Jahren in Spanien und hat dort seine neue Agentur gegründet, mit der er auch einige österreichische Models wie Simone Seckellehner vertritt.

Modeljobs ergattert

Doch der Weg für das oberösterreichische Model fing zuerst steinig an. Bevor sie zu 1st Place Models wechselte, war sie fast ein Jahr bei einer slowakisch-österreichischen Agentur und hatte wie viele andere Models dort auch keinen einzigen Modeljob. Dass es aber nicht an Simone lag, war rasch klar, als sie sich bei ihrer neuen Agentur via Instagram bewarb. In ihren ersten zwei Wochen unter neuem Management konnte die blonde Schönheit gleich vier Modeljobs ergattern. Kurz nach Vertragsunterzeichnung war sie in Oberösterreich für das Modelabel „Sabine – Mode am Markt“ vor der Kamera der Fotografen Oliver Bader, Wolfgang Röss und Eva Drosdek, kurz darauf für ein Bilddatenbank-Shooting gebucht, es folgten eine Modeshow in der M-City in Mistelbach und ein Shooting für das Modelabel Hotkultur mit Fotografin Karoline Rais. In Kürze soll Simone zudem für einen Workshop der berühmten Lightbox Academy von Starfotograf Robert Pichler im Einsatz sein.

Internationale Bookings

Parallel dazu verhandelt ihr Management bereits über einen ersten Auslandsjob in Italien, auch für eine Filmproduktion in Graz ist Simone in der näheren Auswahl. Gerade für internationale Bookings, sogenannte „Modelmovements“, gilt Simones Manager als international anerkannter Fachmann und man darf gespannt sein, wohin dieser Weg das junge Model führen wird. „Bei vielen größeren Agenturen enden zahlreiche Models als Kartei-Leichen, das ist leider nichts Neues“, meint Modelmanager Wachta.

„Endlich die richtige Agentur“

Um das Thema „Kartei-Leichen“ zu verhindern, ist man bei 1st Place Models umso strenger bei der Vorauswahl und nimmt nur einige, wenige Models unter Vertrag, um die man sich dafür umso persönlicher kümmert. Ein Konzept, das Früchte trägt. Auch mit ihren Modelkolleginnen bei der neuen Agentur versteht sich Simone hervorragend, kein Wunder, dass das Model auf den Social Media Kanälen öffentlich schwärmt: „Ich bin überglücklich, endlich die richtige Agentur für mich gefunden zu haben. Hätte wirklich keine bessere Entscheidung treffen können!“

Kommentar verfassen



Tour de Chance der Volkshilfe machte in Vöcklabruck Station

VÖCKLABRUCK. 368.000 Kinder und Jugendliche in Österreich sind von Armut und Ausgrenzung betroffen. Stellt man sich die Strecke von Salzburg nach Wien vor, würde jeden Meter ein armutsbetroffenes Kind ...

Österreichische Staatsmeisterschaft Star und Future Stars Cup

ATTERSEE. An diesem Wochenende, von 30. September bis 2. Oktober, fand im Union-Yacht-Club Attersee die Österreichische Staatsmeisterschaft in der ehemals olympischen Zwei-Mann-Kielboot-Klasse Star statt. ...

Vertriebene halfen Vertriebenen

VÖCKLABRUCK. Nach zweijähriger pandemiebedingter Verschiebung konnte endlich wieder eine Generalversammlung des Vereins „Museum der Heimatvertriebenen“ abgehalten werden. In Anwesenheit von Bürgermeister ...

Ortsbildpreis-Viertelsieger „s’Gschäftl“ feiert erstes Jahr

PUCHKIRCHEN. „'S’Gschäftl' ist als Treffpunkt und Nahversorger ein Vorzeigeprojekt für gelungene Ortskernbelebung“, so Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner bei der Ein-Jahr-Feier dieses Projekts. ...

Wechselhafter und etwas zu kühler September im Salzkammergut

SEEWALCHEN. Der September 2022 zeigte sich recht wechselhaft und nass. Zahlreiche Tiefs vom Atlantik sorgten für reichlich Niederschlag und linderten größtenteils die extreme Trockenheit. Mit einer ...

Spende übergeben

STRASS. Vor wenigen Tagen konnte der Reinerlös des Charity Duathlons an den kleinen Theodor überreicht werden.

Jubiläumsfest bei GIG

ATTNANG-PUCHHEIM. Spezialfassadenbauer GIG feiert heuer sein 25+1-jähriges Bestehen. GIG hatte bereits 2021 seinen 25. Geburtstag, ein entsprechender Festakt musste aufgrund der Pandemie jedoch verschoben ...

Asylwerber verletzt Polizisten

ST. GEORGEN. Ein Polizist erlitt Verletzungen, als ein Asylwerber plötzlich nach einem Raufhamdel auf ihn losging.