Das Rote Kreuz prämiert soziales Engagement junger Menschen

Hits: 40
Archivfoto von der Siegerehrung „Heroes live“ im Februar 2020 Foto: OÖRK/Huber
Martina Ebner Martina Ebner, Tips Redaktion, 06.05.2021 14:02 Uhr

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Mit „mission humanity“ will das OÖ. Rote Kreuz das humanitäre Engagement von Kinder- und Jugendgruppen sowie Schulklassen ab der siebten Schulstufe erstmals in ganz Oberösterreich fördern. Coronabedingt wird der Preis für Menschlichkeit und soziales Engagement online vergeben.

Abstand halten. Zu Hause lernen. Kontakte einschränken. Die Corona-Pandemie fordert besonders junge Menschen. Viele soziale Interaktionsformen wie gemeinsamer Sport, regulärer Schulalltag oder Jugendgruppentreffen sind weggefallen bzw. eingeschränkt. Das macht allen zu schaffen, führt zu sozialer Isolation und vertieft gesellschaftliche Risse.

Verantwortung übernehmen

Mit dem Projekt „mission humanity“ will das OÖ. Rote Kreuz junge Menschen in ihrer Entwicklung fördern und sie gleichzeitig stärken, Verantwortung zu übernehmen. „Anderen zu helfen hilft! Es tut der Seele gut und macht das eigene Leben wert- und sinnvoll“, meint OÖ. Rotkreuz-Präsident Walter Aichinger. Junge Menschen – egal ob einzeln oder in Gruppen – bekommen bei „mission humanity“ die Möglichkeit, sich konkret mit Hilfsbedürftigkeit und sozialen Problemstellungen in ihrem Umfeld aktiv auseinanderzusetzen. Damit leisten sie einen Beitrag für ein besseres Zusammenleben in den Regionen. Eingereicht werden können die Ideen und Projekte auf der Plattform www.missionhumanity.at. Entweder als kurzweilige Präsentation, als selbstgedrehtes Video, als Sketch in Interviewform oder auf eine ähnlich kreative Weise.

Gutes Geld für gute Ideen

Die teilnehmenden Jugendgruppen und Klassen ab der siebten Schulstufe können bis zu 2.500 Euro Zuschüsse für ihre innovativen Projekte gewinnen. „Die Ideen müssen uns begeistern, sie sollen neuartig und kreativ sein und das geforderte gesellschaftliche Engagement aufweisen“, erklärt Gerald Schuster, OÖ. Rotkreuz-Bezirksgeschäftsleiter in Vöcklabruck, wo „mission humanity“ ins Leben gerufen wurde.

Wer dabei sein möchte, muss schnell sein

Die Einreichfrist beginnt am 8. Mai und endet am 27. Mai. Das anschließende Voting dauert vom 28. Mai bis 4. Juni. Die Siegerprojekte werden im Juni bekannt gegeben. Auf der Website können die Jugendlichen ab 28. Mai für ihre bevorzugten Projektideen abstimmen. Eine Fachjury bewertet jene Projekte, die online die besten Bewertungen bekommen. Als Kooperationspartner steht dem OÖ. Roten Kreuz die Lenzing AG zur Seite.

Kommentar verfassen



Fünf neu ausgebildete Bibliothekare für den Bezirk

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Im Bildungshaus Schloss Puchberg wurden gemeinsam mit Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander und Bischofsvikar Johann Hintermaier die Bibliothekare gefeiert, ...

Feuerwehren nach massivem Hagelschlag im Großeinsatz

MONDSEE. Am Dienstagabend wurde der Großraum Mondsee von einem starken Hagelunwetter heimgesucht. Zahlreiche beschädigte Dächer sowie - durch ein zweites Gewitter kurz vor Mitternacht ...

Zum zweiten Mal: Verlust der Storchenbrut

FRANKENMARKT. Zum zweiten Mal in Folge gab es einen Brutversuch eines Storchenpaares – leider wieder vergeblich.

Hagelunwetter zog Spur der Verwüstung

BEZIRK VÖCKLABRUCK. Ein heftiges Unwetter am Dienstagabend hat Acker-, Gemüse- und Obstkulturen zerstört sowie Schäden an zahlreichen Autos angerichtet. „Innerhalb von 24 Stunden ...

Sauerteig-Ansatz verkauft: Spenden für neue Notschlafstelle gesammelt

VÖCKLABRUCK/LENZING. Der ÖGB Vöcklabruck unterstützt das Sozialzentrum bei der Errichtung der neuen Notschlafstelle.

Tempest- und D-One-Klasse segelten bei brütender Hitze am Attersee

ATTERSEE. 32 Tempest-Segler aus Österreich und Deutschland und 9 D-One-Segler aus Österreich, Tschechien, Polen und Ungarn zeigten am Wochenende bei Temperaturen über 30 Grad ihre Geduld. ...

Puchheimer Kirtag am 27. Juni

ATTNANG-PUCHHEIM. Der Puchheimer Kirtag mit seiner mehr als 100-jährigen Tradition findet heuer – wenn auch in etwas anderer Form – wieder statt, und zwar am Sonntag, 27. Juni, von ...

Bundesforste starten mit neu gestaltetem Naturbadeplatz in Weyregg in die Sommersaison

WEYREGG/A. Die Erweiterung und Neugestaltung des Badeareals „Huthausaufsatz“ in Weyregg mit großzügiger Liegewiese, neuem Kiosk und modernen Sanitäranlagen und ist abgeschlossen, der ...