Abstimmung: Unterführung Neustadt wird neu gestaltet

Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 17.06.2019 13:10 Uhr

WELS. Es ist ein unkonventioneller Weg Kinder für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern. Mit dem Projekt Art:enreich liefern Schüler Ideen für die Gestaltung der Neustädter Unterführung. Unternehmen und die Fachochschule sind mit dabei. Jetzt geht es um das finale Projekt.

Es geht um 300 Meter Gesamtlänge auf den beiden Seiten der Unterführung. 240 Welser Schüler haben ein Jahr lang in mehr als 50 Workshops an Ideen gearbeitet. Dabei konnten sie an der FH Wels und bei den beteiligten Firmen neueste Methoden der Produktentwicklung wie Innovationsmanagement, 3D-Virtualisierung, Produktionstechnik und Design Thinking ausprobieren. Alle Ideen sind in die finalen Konzepte eingearbeitet und stehen zur Abstimmung.

Informationen zum Voting

 

Das Online Voting läuft bis zum 22. Juli: www.wels.at/voting

Die vier Konzepte werden visualisiert dargestellt. Die Umsetzung ist voraussichtlich für das Jahr 2020 geplant.

 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Angst um das Wasser für viele Hausbrunnen in Weißkirchen

WEISSKIRCHEN. In der Gemeinde macht man sich Sorgen um die Wasserversorgung für die Bürger in der Ortschaft Weyerbach. Der Grund ist ein geplanter Brunnen eines Gemüsebauern aus einer Nachbargemeinde. ...

Ausstellung mit kreativen Frauenbilder

WELS. Im Rahmen einer gut besuchten Vernissage wurde im Galeriesaal des Medienhauses Wimmer (Stadtplatz) die Ausstellung „Kopflose“ eröffnet.

Der doppelte Storch und Nashornbulle Brutus

KRENGLBACH. Bei den Breitmaulnashörnern ist viel los. Vor drei Wochen gebar Nashorndame Niki den Nio. Jetzt gab es im Nachbarhgehege Grund zur Freude. Wieder erblickte ein kräftiger Junge mit ...

FahrRad Modellregion lernt von Niederlanden

THALHEIM. Kein anderes Land steht so sehr für Radfahren wie die Niederlande. Aus diesem Grund hatte die FahrRad Modellregion Wels Umland vergangene Woche mit Sjors van Duren auch einen führenden ...

Nach schwerem Forstunfall verblutet

GUNSKIRCHEN. Ein 72-Jähriger aus dem Bezirk Wels-Land schnitt sich Montagmittag mit der Motorsäge in den Unterschenkel und verstarb aufgrund des hohen Blutverlustes. 

Wels investiert bis 2021 drei Millionen Euro in die Parks

WELS. Die Hälfte der 50 Parkanlagen der Stadt sind in den letzten Jahren saniert worden oder sie werden gerade saniert. Im Rahmen eines Masterplanes für die städtischen Parkanlagen wurde ...

SPÖ-Stadtparteivorsitzender Schinninger: „Wir wollen in Wels wieder die Nummer Eins werden!“

WELS. Der Stadtparteiausschuss hat entschieden. Mit 18 zu acht Stimmen setzte sich Klaus Schinninger gegen Stefan Ganzert um den Posten des Stadtparteivorsitzenden durch. Das Ziel ist klar: „Wir wollen ...

Raumordnung im Marchtrenker Fokus

MARCHTRENK. Im Ausschuss für Raumordnung geht es um die zukünftige Entwicklung der Stadt. Man will sich den Charme einer liebenswerten Kommune bewahren, aber auch der Wirtschaft nicht im Wege ...