„Rücksicht durch Abstand“: Auto und Fahrrad im Konfliktbereich

Hits: 20
Gerald Nowak Gerald Nowak, Tips Redaktion, 19.11.2019 11:49 Uhr

MARCHTRENK. In der Hovalstraße fand eine Premiere statt. Ein speziell ausgerüstetes Fahrrad maß den Abstand zwischen sich und dem überholenden Auto. Für die Braven gab es nicht nur Lob, sondern auch Waffeln. Trotz Regen gab es sehr viel Süßes.

Trotz Regens war das Messfahrrad unterwegs. Binnen 45 Minuten machte man rund 30 Tests. Zwei Mal wurde die empfohlene 1,5-Meter-Marke unterschritten. Ansonsten verhielten sich die Autofahrer vorbildlich, sagt die Polizei. Das Land Oberösterreich und die Fahrradmodellregion Wels Land initiierte diese Aktion: „Veränderungen in der Mobilität erfordern ein gegenseitiges Aufeinanderachtgeben und die gegenseitige Rücksichtnahme. Mit einer neuen Methode haben wir nun die Möglichkeiten, potenzielle Gefahren für den Radfahrer zu evaluieren“, erklärt FP-Landesrat Günther Steinkellner.

 

Robert Stögner von der Fahrradmodellregion Wels Umland: „Knappes Überholen ist kein Kavaliersdelikt. Laut Straßenverkehrsordnung muss ein der Verkehrssicherheit und Fahrgeschwindigkeit entsprechender seitlicher Abstand eingehalten werden.“ Er fordert aber auch die Radfahrer gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit auf, „sich sichtbar zu machen. Denn auch ohne ausreichendes Licht mit dem Fahrrad zu fahren ist kein Kavaliersdelikt, sondern auch noch lebensgefährlich.“ Die Initiative setzt sich für mehr Radverkehr in der Region ein. Für SP-Bürgermeister Paul Mahr eine gute Sache: „Trotzdem müssen sich alle an die Regeln halten. Das gilt aber auch für die Radfahrer“.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



20. Kunsthandwerksmarkt in Burg

WELS. Ein besonderes Jubiläum feiert der Welser Kunstweihnachtsmarkt: Dieser findet heuer zum bereits 20. Mal statt.

Leserbrief: „Welser Stadtpolitik legt sich fest: Keine neuen Lebensmittelmärkte im Zentrum“

WELS. Ein Leserbiref, geschrieben, von Albert Neugebauer, Inhaber Moden Neugebauer in der Pfarrgasse, erreichte die Tips Redaktion.

Ein künstlerische Mutobjekt, das für ein wichtiges Thema sensibilisiert

WELS. Hinter der Aktion „Orange the World“, bei der Gebäude von 25. November an 16 Tage in der Nacht orange leuchten, steht die Absicht Bewußtsein für das Thema Gewalt gegen Frauen ...

Erlebnistag bei der Welser Feuerwehr

WELS. Einmal noch gibt es in der Adventszeit die Möglichkeit, hinter die Kulissen der Hauptfeuerwache der FF Wels in der Hamerlingstraße zu blicken. Am Samstag, 14. Dezember, von 9 bis 13 Uhr ...

Adventabend nicht nur mit Chorgesang

GUNSKIRCHEN. Ein heiter-besinnliches Konzert genossen die Gäste beim Adventabend des Singkreises, der seit fast 30 Jahren unter der Leitung von Liselotte Kiener steht.

Artistik am Xylophon

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Engelhafte und artistische Klänge gab es beim Herbstkonzert der Trachtenmusikkapelle zu hören.

Urologie: Neuer Primar am Klinikum Wels-Grieskirchen

WELS. Mehr als zwei Jahre war Clemens Gregor Wiesinger bereits stellvertretender Leiter der Abteilung Urologie am Klinikum. Mit 1. Dezember ist der 34-Jährige zum Primar ernannt worden.

Management Club Wels zu Besuch bei Rübig Gruppe

WELS. Der Management Club ist ein Netzwerk von Führungskräften und an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik wichtiger Impulsgeber. Es geht aber auch darum Innovationen und Trends ...