Narren haben Bezirk fest im Griff

Hits: 214
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 16.02.2020 13:22 Uhr

GUNSKIRCHEN/LAMBACH/NEUKIRCHEN/PICHL/WELS. Der Fasching steuert unhaufhaltsam seinem Höhepunkt zu und alle Narren haben noch mehrfach die Gelegenheit, sich zu verkleiden und sich gut unterhalten zu lassen.

Die Kleinsten sind beim Kinderfasching der ÖVP im Rossstall Lambach gut aufgehoben. Am Samstag, 22. Februar, 14 Uhr wird dort ein lustiges Programm geboten.

Fasching z´Neikircha

Am Abend um 20 Uhr lädt dann die Trachtenmusikkapelle Neukirchen zu einem Faschingskehraus (Einlass ab 19 Uhr). Der „Fasching z“Neikircha„ findet im Feuerwehrhaus statt und auf die Gäste warten die von den Musikerbällen berühmte “Lustige Stund„, eine Himmel-Hölle-Bar und eine Tombola.

Sulzbacher Gschnas

In Pichl findet zur gleichen Zeit im Gasthaus Bruckwirt das Faschingsgschnas der FF Sulzbach statt. Hänsel und Gretel erkunden dabei die Pichler Märchenwelt. Sie treffen dabei nicht nur auf die Hexe, sondern auch auf viele alte Bekannte aus dem Pichler Ortsgeschehen. Zum Tanz spielt die Band “N8aktiv„ auf.

Walla, Walla

Die Welser Narren feiern ebenfalls am 22. Februar, 20.02 Uhr in den Minoriten. “Manege frei„ lautet das Motto der dritten Faschingsrevue des Welser Schelmenrates. Dem Publikum wird ein bunter Abend mit Auftritten von bekannten Welser Künstlern, heiteren Sketchen, Gardemädchen sowie Supertalent-Teilnehmerin Katiuska Mc Lean geboten.

Nasenparty 

Ein Revival wird am Samstag, 22. Februar, 19 Uhr im Musicpub Rewü in der Hafergasse gefeiert. Die Nasenparty feiert ihr Auferstehung und die größten und coolsten Nasen werden prämiert.

Faschingsumzug

Und natürlich darf im Bezirk auch kein Faschingsumzug fehlen. Der findet am Sonntag, 23. Februar, ab 14 Uhr im Ortszentrum von Gunskirchen statt. Ab cirka 16 Uhr wird dann im Veranstaltungszentrum mit Deejay Gerryh Party gemacht.

Wer selbst noch beim Umzug mitgehen möchte, kann sich am Gemeindeamt oder auf www.gunskirchen.ooe.gv.at anmelden.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



ÖAMTC hilft Rotem Kreuz

MARCHTRENK. Ein Team aus zehn Instruktoren und Mitarbeitern des derzeit geschlossenen ÖAMTC-Fahrtechnikzentrums unterstützt während des Corona-Einsatzes das Rote Kreuz.

Betrug: Seniorin zahlte an falsche Polizisten

WELS. Es geht um einen hohen sechsstelligen Betrag. Betrüger gaukelten am Telefon vor, dass bei Einbrechern ihre Adresse gefunden wurde. Beamten kommen vorbei, um Wertgegenstände abzuholen und ...

Corona-Maßnahmen: Die Menschen haben sich daran gewöhnt und die Vernunft ist groß

WELS/WELS-LAND. Das Wetter war schön und es blieb ruhig. In der Stadt gab es am Wochenende 23 Anzeigen wegen der Nicht-Einhaltung des Abstands. In Wels-Land war es im einstelligen Bereich.

Wels blüht auf: 65.000 Blumen für Frühling und 45.000 Sommerblumen

WELS. Aufgrund der milden Witterung Anfang März wurde die Stadtgärtnerei bereits vor Ausbruch der Coronavirus-Krise mit dem Einpflanzen der Frühjahrsblumen fast fertig. Wenn der Normalbetrieb ...

Verein hält zusammen, auch wenn Situation klarerweise schwierig ist

WELS. Die Sportwelt ruht und keiner weiß wie es weitergeht. Für die Judokas vom LZ Multikraft, ist die Situation besonders bitter. Vier Kämpfer hätten bei der EM in Tschechien antreten ...

Fachhochschule: „Flexibilität gezeigt“

WELS. Der Geschäftsführer der Fachhochschule Oberösterreich streut den Mitarbeitern, Lehrenden und Studierenden Rosen: „In Krisensituationen muss man eine gewisse Flexibilität zeigen, ...

Bauernschaft: Neuwahl des Teams

WEISSKIRCHEN. Noch vor der Corona-Krise wurde in Weißkirchen die Bauernbundversammlung abgehalten und der Bäuerinnenausschuss samt Ortsbäuerin sowie der Bauernbund-Vorstand neu gewählt. ...

Polit-Streit über Verteilaktion am Wochenmarkt ohne Maske

WELS. Stadtsenatsmitglieder und Gemeinderäte der FPÖ, allen voran FP-Bürgermeister Andreas Rabl, verteilten ohne Maske am Wochenmarkt Schokolade. Die SPÖ sieht darin ein „verheerendes ...