Die Tiere sind bestens versorgt

Hits: 219
Mag. Ingrid Oberndorfer Tips Redaktion Mag. Ingrid Oberndorfer, 09.04.2020 14:25 Uhr

WELS. Auch wenn der Tiergarten Wels und das Tierheim Arche Wels wegen der Covid-19-Pandemie geschlossen sind: Bei den zuständigen Mitarbeitern sind die Tiere in den besten Händen.

Im Tiergarten gibt es momentan zwei Schichten zu fünf und vier Mitarbeitern. Diese sind sieben Tage im Dienst, dann erfolgt der Wechsel. Ein Teil davon ist für den Bereich Vögel zuständig, ein anderer für die Affen und Haustiere. Denn wie überall gilt es momentan, teamintern möglichst wenig persönlichen Kontakt zu haben.

Ganz schön viel zu futtern

Die knapp 90 Tierarten und etwas mehr als 400 Tiere verbrauchen täglich eine Menge Futter: Bei den Vögeln sind es acht Kilogramm Früchte und Gemüse, ein Kilogramm Insekten, zehn Kilogramm Sämereien und Salat und 20 Kilogramm Fisch und Fleisch. Die Affen fressen am Tag etwa 20 Kilo Obst und Gemüse, fünf Kilo Blätter und Salat und ein halbes Kilogramm Insekten, dazu kommen noch eine Menge Reis, Eier und Kartoffeln. Die Haustiere verbrauchen pro Tag fünf Ballen Heu sowie zehn Kilogramm Kraftfutter, Äpfel und Karotten etc.

Jede Menge Tierbabys

Nachwuchs gibt es übrigens auch: Bei den Ouessantschafen und den Zackelschafen kamen je zwei Lämmer auf die Welt. Über zweifachen Nachwuchs freuen sich die Bartaffen, die Hardune (Echsen) und bei den Vögeln die Keas. Dazu kommt ein Baby bei den Kattas. Die Adebare brüten in ihrem Nest gerade vier Eier aus.

Tierheim Arche Wels

Das Tierheim Arche Wels beherbergt momentan 14 Hunde, 40 Katzen und rund 20 Kleintiere (Kaninchen, Meerschweinchen etc.). Hier gibt es ebenfalls zwei Teams zu je vier beziehungsweise drei Mitarbeiter. Diese übernehmen derzeit zur Gänze die Spaziergänge mit den Hunden.

Fundtiere abgeben möglich

Vor der Abgabe von Fundtieren bitte unbedingt unter 07242/235 7658 Kontakt aufnehmen. Möglich ist dies täglich außer Sonntag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten bitte an die Polizei wenden.

Kommentar verfassen



Schulprojekt Tansania in der Stadlinger Mittelschule

STADL-PAURA. Mit dem ostafrikanischen Land Tansania haben sich die Schüler der zweiten Klassen der Mittelschule im Religionsunterricht beschäftigt.

Schwerpunktkontrolle in Wels

WELS. Die Polizei hat in Wels am Freitag eine Schwerpunktkontrolle mit Fokus auf illegales Fahrzeugtuning durchgeführt.

Großes Leistungsspektrum beim Roten Kreuz

STEINERKIRCHEN. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Roten Kreuzes wurde der Ortsstellenausschuss neu gewählt. Ein großes Leistungsspektrum zeichnet die Ortsstelle aus.

Wimsbacher können mit Foto gewinnen

BAD WIMSBACH-NEYDHARTING. Über die Gemeinde gibt es am 1. Juni eine Sonderreportage. Aktuelle Themen werden dabei behandelt. Aber auch die Tips-Leser können in der Ortsreportage vorkommen.

Großes Fassadenelement vor Lokal am Marktplatz in Lambach abgestürzt

LAMBACH. In Lambach ist in der Nacht auf Samstag ein großes Fassadenteil vor einem Lokal auf den Marktplatz gestürzt. Feuerwehr und Polizei standen daraufhin im Einsatz.

Neuer Fahrzeug für die FF Fischlham

FISCHLHAM. Die Florianifeier bot den passenden Rahmen um ein neues Mannschaftstransportfahrzeug in Betrieb zu nehmen. Gleich im Anschluss wurde die Jahresvollversammlung abgehalten.

Osthilfe Eberstalzell verschickte schon 30 Tonnen Hilfsgüter

EBERSTALZELL. „Da müss ma was machen“, war man sich kurz nach Ausbruch des Krieges in der Ukrai­ne einig. Was folgte war eine richtige Hilfswelle.

Das KulturCafe Pichl feiert 25. Geburtstag

PICHL. Das KulturCafe Pichl bietet anlässlich des Festes zum 25. Geburtstag, am Samstag, 21. Mai, 19.30 Uhr in der Mittelschule Pichl zweierlei musikalischen Genuss an.