Sinnvolle Nachnutzung für Welser Weihnachtsbaum

Hits: 87
Gertrude Paltinger, BSc Tips Redaktion Gertrude Paltinger, BSc, 27.01.2022 14:03 Uhr

WELS. Der große Weihnachtsbaum, der zwei Monate den Stadtplatz verschönerte, bekam eine sinnvolle Nachnutzung. Die zwölf Meter hohe Fichte können die Tiere im Tiergarten gut gebrauchen.

Der Weihnachtsbaum, der in der Vorweihnachtszeit den Platz vor dem Welser Rathaus verschönerte, stammt aus einem Wald in Pichl und wurde von der Familie Brandlmayr gespendet. Jetzt wurde er fachgerecht zerkleinert und in den Welser Tiergarten gebracht. Dort freuen sich gleich mehrere Tierarten darüber.

Die Hirsche verwenden die Äste und Zweige (wie in der freien Wildbahn) als Sichtschutz und zum Knabbern. Den Bartaffen dienen die Baumteile zum Spielen, während bei den Auerhühnern und Tannenhähern damit der natürliche Lebensraum nachgeahmt wird. Schließlich nutzen die Schwarzstörche die Reste des Weihnachtsbaumes als Nestmaterial für die nächste Brutsaison.

Der Tiergarten in Wels (nahe Herminenhof) ist ganzjährig täglich bei freiem Eintritt geöffnet. Bis Mitte März gelten die Winteröffnungszeiten von 8 bis 17 Uhr (FFP2-Maskenpflicht bei größeren Menschenansammlungen).

Kommentar verfassen



Berufliche Chance und neue Freunde bei der Blasmusik für jungen Spanier

GUNSKIRCHEN. Musik überwindet Sprachbarrieren. Beim Musikverein spielt seit Herbst der Spanier Pablo Huerga Ortega Saxophon. Als Au-pair ist er nach Österreich gekommen. Jetzt hat der studierte Künstler ...

Fröhliches Jubiläum zum 20. Fest der Kulturen

WELS. Große Freude über das gut besuchte 20. Fest der Kulturen im Volksgarten.

Haager Lies Radweg - in sechs Gemeinden wurde gefeiert und gesportelt

NEUKIRCHEN/ AICHKIRCHEN/ BACHMANNING/ WEIBERN/ GASPOLTSHOFEN/ HAAG. Die sechs Haager-Lies-Gemeinden feierten gemeinsam das vollendete Projekt „Geh und Radweg Haager Lies“ mit einem Familien-Radwandertag. ...

Tutti Frutti - Party für Erwachsene

WELS. Nach drei Jahren Pause gibt es endlich wieder eine Ü30-Party in den Minoriten. Das Team von Dachgeflüster, Schickeria und Wildwechsel freut sich, am Freitag, 3. Juni, 20 Uhr unter dem Motto „Tutti ...

Verzicht kann einem auch viel geben

WELS. Einen erfolgreichen Abend kann das Medien Kultur Haus für den Auftakt des Jahresprojekts „Weniger ist mehr“ verbuchen.

„Blues, Soul und Songs for the Heart“ für die Ukraine

WELS. Vier heimische Bands stellen ihr musikalisches Können am Donnerstag, 26. Mai, 18 Uhr im Schlachthof in den Dienst von „Support Ukraine Now Upper Austria“.

HAK1 nahm an Holocaust-Gedenkmarsch in Polen teil

WELS/AUSCHWITZ. Neun Schüler der HAK1 nahmen in Polen am „March of the Living“ von Auschwitz nach Birkenau teil.

Blasmusik-Jugend des Bezirkes konzertiert gemeinsam im Orchester

GUNSKIRCHEN/WELS-LAND. Das neu gegründete Bezirksjugendorchester unter der Leitung des Steinerkirchners Andreas Ziegelbäck konzertiert am Mittwoch, 25. Mai zum ersten Mal.