Nach tödlichem Unfall: Verkehrsstadtrat drängt auf Einführung von LKW-Abbiegeassistenten

Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 21.08.2019 13:34 Uhr

WELS. Erschüttert zeigt sich Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner, nachdem es am Dienstag, 20. August, schon wieder zu einem Todesopfer auf Welser Straßen gekommen ist. In der Pernau wurde eine Radfahrerin getötet, die unter die Räder eines rechts abbiegenden LKW gekommen war. Vor einigen Jahren ereignete sich ein ähnlicher Unfall an der Kreuzung mit der Osttangente, damals starb ebenfalls eine Radfahrerin, die im toten Winkel von einem Lkw überrollt wurde.

Hoflehner spricht den Angehörigen sein Beileid aus und will nicht länger zusehen müssen, wie die Situation vor allem für Zweiradfahrende immer brenzliger wird.

„Wir können nicht alles auf die Raser schieben – für manche Probleme gibt es konkrete Lösungen, die Leben retten können“, sagt der Verkehrsreferent und verweist auf die dringende Einführung von LKW-Abbiegeassistenten.

Alte LKWs nachrüsten

„In Wels wurden wir im Gemeinderat vertröstet, aber der öffentliche Druck ist mittlerweile so groß, dass nicht nur alle neuen Fahrzeuge im Fuhrpark der Stadt Wels mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet werden, sondern auch über eine Nachrüstung der alten LKWs nachgedacht wird“, sagt Hoflehner. „Es braucht ein Umdenken auf den Straßen, eine Aufwertung des Radverkehrs und dringend ein ganzheitliches Mobilitätskonzept, das die LKWs auf geeignete, höherrangige Straßen bringt und damit unsere Straßen gefahrloser macht“, fordert der Verkehrsstadtrat. 

Näheres dazu auf  www.tips.at/n/477721 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Familienförderung auf Eberstalzeller Art - der Elki-Pass

EBERSTALZELL. Mit dem Elki-Pass hat die Gemeinde vor 12 Jahren einen Eltern-Kind-Begleiter in Form eines Stempelpasses ins Leben gerufen. Dieser soll Familien begleiten, stärken, unterstützen ...

Friday for Future bei der Welser Traunbrücke

WELS. Rund 150 Aktivististen trafen sich bei der Traunbrücke auf der Welser Seite um am weltweiten Klima Streik teilzunehmen. Initiatorin Johanna Strasser Lötsch: „Ich versuche selbst so einen ...

Trailrun zur höchsten Erhebung des Bezirkes

NEUKIRCHEN. Der Krailberg war Schauplatz eines Trailrun, veranstaltet vom Laufverein „Neukirchen läuft“. 110 Starter stellten sich der Herausforderung stellten sich der Herausforderung - ...

Kraftwerk Traunleiten: Mit der Flutung des Wehrkanals biegt die Baustelle in die Zielgerade ein

STEINHAUS/WELS. Fast zwei Jahre war der Wehrkanal trocken. Mit der Flutung ist bei der derzeit größten Wasserkraft-Baustelle in Österreich der nächste Schritt gesetzt. Ende Oktober ...

Schweinebauer mit Hoftafel ausgezeichnet

PENNEWANG. Als einer von zehn Landwirten wurde Jürgen Nöhammer auf der Rieder Messe mit der AMA-Hoftafel ausgezeichnet. 

Arbeit der Landtagsabgeordneten sichtbar machen

WELS. Vertreter von vier Parteien bei einer gemeinsamen Besichtigung und bei einem gemeinsamen Essen – das kommt nicht so oft vor. Landtagspräsident Viktor Sigl lädt in den Bezirken die ...

Zwei Bilder in einem: aktuelle Ausstellung im Medienhaus

WELS. Die Bilder des aus Gallneukirchen stammenden, mehrfach ausgezeichneten Fotokünstlers Günter Mitasch sind noch bis 11. Oktober im Medienhaus Wimmer (Stadtplatz, dritter Stock) zu bestaunen. ...

Handel: „Quand“ verlässt die Welser Innenstadt

WELS. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Mit 1. Oktober übergibt Gerlinde Huber ihr Geschäft „Kraftstoff“ in der Rahmenfabrik Nöfa an Adelheid Neumeier-Binder. Huber trennt sich ...