Nach tödlichem Unfall: Verkehrsstadtrat drängt auf Einführung von LKW-Abbiegeassistenten

Hits: 488
Mag. Ingrid Oberndorfer Mag. Ingrid Oberndorfer, Tips Redaktion, 21.08.2019 13:34 Uhr

WELS. Erschüttert zeigt sich Verkehrsstadtrat Klaus Hoflehner, nachdem es am Dienstag, 20. August, schon wieder zu einem Todesopfer auf Welser Straßen gekommen ist. In der Pernau wurde eine Radfahrerin getötet, die unter die Räder eines rechts abbiegenden LKW gekommen war. Vor einigen Jahren ereignete sich ein ähnlicher Unfall an der Kreuzung mit der Osttangente, damals starb ebenfalls eine Radfahrerin, die im toten Winkel von einem Lkw überrollt wurde.

Hoflehner spricht den Angehörigen sein Beileid aus und will nicht länger zusehen müssen, wie die Situation vor allem für Zweiradfahrende immer brenzliger wird.

„Wir können nicht alles auf die Raser schieben – für manche Probleme gibt es konkrete Lösungen, die Leben retten können“, sagt der Verkehrsreferent und verweist auf die dringende Einführung von LKW-Abbiegeassistenten.

Alte LKWs nachrüsten

„In Wels wurden wir im Gemeinderat vertröstet, aber der öffentliche Druck ist mittlerweile so groß, dass nicht nur alle neuen Fahrzeuge im Fuhrpark der Stadt Wels mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet werden, sondern auch über eine Nachrüstung der alten LKWs nachgedacht wird“, sagt Hoflehner. „Es braucht ein Umdenken auf den Straßen, eine Aufwertung des Radverkehrs und dringend ein ganzheitliches Mobilitätskonzept, das die LKWs auf geeignete, höherrangige Straßen bringt und damit unsere Straßen gefahrloser macht“, fordert der Verkehrsstadtrat. 

Näheres dazu auf  www.tips.at/n/477721 

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Das etwas andere Polit-Quiz im Welser Kornspeicher

WELS. „Niemand nennt uns Mitzi“ ist nicht nur ein wunderbares Zitat einer ehemaligen Ministerin einer der zahlreichen Bundesregierungen in den vergangenen Jahren, sondern auch der Titel eines wunderbaren ...

Welser Tankstellenräuber gefasst

WELS. Die Polizei hat einen 32-Jährigen festgenommen, der am 18. Jänner einen Tankstellenshop in der Salzburgerstraße überfallen. Der türkische Staatsbürger sitzt in U-Haft, ...

Autohaus Wimmer holt sich mit SsangYong zweite Automarke ins Haus

WELS/GUNSKIRCHEN. Neben Hyundai wird das Autohaus Wimmer künftig auch Fahrzeuge der Marke SsangYong verkaufen.

Ein Bewerb für Blasmusik im Ensemble

MARCHTRENK/WELS/WELS-LAND. Mit dem Bewerb „Musik in kleinen Gruppen“ macht der Blasmusikverband Lust auf das Musizieren im Ensemble. 17 Ensembles haben das zuvor Geprobte drei Experten präsentiert ...

Startschuss für Agenda 21 in Thalheim: „Wir sind auf einem richtig guten Weg“

THALHEIM. Die kühnsten Erwartungen waren zu gering. Mehr als 100 Interessierte kamen zu dem Agenda 21 Informationsabend in das Gemeindeamt. Ob des großen Andrangs sieht sich VP-Bürgermeister ...

Supermarkt „Freshland“: Sachverhaltsdarstellung gegen Welser Politiker eingebracht

WELS. Die Grünen haben Vizebürgermeister Gerhard Kroiß (FP) und Stadtrat Peter Lehner (VP) in das politische Visier genommen. Sie sehen in dem Verhalten der beiden einen Verstoß gegen ...

Jede Menge Bausteine gespendet

GUNSKIRCHEN. Ein großes Sortiment an Bausteinen hat die Freiwillige Feuerwehr Fernreith dem Pfarrcaritas Kindergarten gespendet. Das Geld dafür stammt aus der Friedenslichtaktion.

Großartige Erfolge für die Welser Multikraft Truppe

WELS/OBERWART. Der Nachwuchs ist mit vielen Medaillen bei ihren Turnieren schon in das Jahr gestartet. Die Erwachsenen machten es nicht schlechter. Bei den European Open in Oberwart gab es Gold und Bronze. ...