Mega-Deal: Bauunternehmen Strabag errichtet in Ybbs Konzernlehrwerkstatt

Hits: 3100
Margareta Pittl Online Redaktion, 22.11.2019 14:29 Uhr

YBBS. Die Donaustadt bekommt eine Strabag-Konzernlehrwerkstatt – das gaben Österreichs größter Baukonzern und Stadtgemeinde Ybbs heute, 22. November, bekannt. Die Ausbildungsstätte wird neben dem Reiseunternehmer Mitterbauer und dem B1 Center auf einem 31.000 Quadratmeter großen Betriebsgrundstück entstehen.
 

„Es ist uns gelungen, ein Megaprojekt an Land zu ziehen“, freute sich der frisch in den Nationalrat gewählte SP-Bürgermeister Alois Schroll. Gemeinsam mit Strabag-Vorstand Reinhard Kerschner und dem Strabag-Lehrlingsbeauftragten Günther Metzler verkündete Schroll die Strabag-Ansiedlung. Auf einem 31.000 Quadratmeter großen Grundstück zwischen dem Mitterbauer-Firmenareal und der Westbahnstrecke wird kommenden Sommer der erste Spatenstich für die neue Konzernlehrwerkstatt gemacht. „Ybbs wird das Herzstück unserer Lehrlingsausbildung“, so der aus St. Leonhard am Forst stammende Strabag-Vorstand Kerschner. Künftig werden die 250 Baulehrlinge der Strabag dort ihre Basisausbildung absolvieren. Jeweils 40 Lehrlinge werden für mindestens vier Wochen ständig in der Ybbser Lehrwerkstatt eingeschult, wo eine weitläufige Ausbildungshalle, Schulungsräume, Freiflächen für Baugeräteausbildung sowie ein Quartier für 40 Lehrlinge mit Aufenthaltsräumen entstehen.

Eröffnung 2021

Bisher wurden die Maurer-, Pflasterer-, Schalungsbauer- und Tiefbau-Lehrlinge der Strabag im Winter in Werkstätten in Linz und Guntramsdorf ausgebildet. „In der Konzernlehrwerkstatt wollen wir alle vereinen und somit auch Synergien besser nutzen“, erklärte der Strabag-Lehrlingbeauftragte Metzler und macht darauf aufmerksam, dass in Ybbs der Ausbildungsbetrieb anders als bisher, nämlich nur im Winter, ganzjährig stattfinden könne. Rund 9 Millionen Euro wird der Baukonzern in die Lehrwerkstatt investieren. Die Infrastruktur der Donaustadt mit guter Verkehrsanbindung und zahlreichen Freizeitangeboten seien wichtige Gründe für die Standortauswahl gewesen, so Kerschner und Metzler. Im Sommer 2021 soll die Strabag-Konzernlehrwerkstatt fertiggestellt und eröffnet werden können.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen



Gemeinderatswahl 2020: Freiheitliche wollen in Marbach an den Start gehen

MARBACH. Nach 20 Jahren könnten in Marbach wieder Freiheitliche im Gemeinderat Platz nehmen. Denn rund um den FP-Landeskammerrat Manfred Mitmasser hat sich eine neue Liste formiert. Unter dem Namen ...

Saisonstart am Jauerling verschiebt sich um eine Woche

JAUERLING. Aufgrund der Wetterlage musste der für 6. Dezember geplante Ski-Saisonstart am Jauerling um eine Woche nach hinten verschoben werden. Die Skiarena Jauerling öffnet nun am 13. ...

Geschwindigkeitslimit vor Volksschule endlich bewilligt

PETZENKIRCHEN. Nach langen Verhandlungen wurde vor der Volksschule ein Tempolimit von 30 km/h erlassen.

Landesklinikum Melk: Sozialdemokraten schreiben offenen Brief

MELK. Mit einem offenen Brief wendet sich der Melker SP-Stadtrat Jürgen Eder an den Regionalmanager der NÖ Landesklinikenholding, Andreas Krauter. Er fordert ihn auf, die Melker über ...

Melk präsentierte sich als Anlaufhafen bei Donauschifffahrtskonferenz

BRATISLAVA/MELK. Vertreter von Stadt Melk und Stift Melk stellten bei der internationalen Donauschifffahrts- und Tourismuskonferenz in Bratislava vor allem eines klar: Overtourism ist in Melk kein ...

Sidl zum EU-Umweltbericht: Alarmierendes Warnsignal zum richtigen Zeitpunkt

PETZENKIRCHEN/BRÜSSEL. Kürzlich hat die europäische Umweltagentur EEA ihren umfassenden Fünfjahresbericht zum Zustand der Umwelt in Europa vorgestellt. Günther Sidl, SPÖ-EU-Abgeordneter ...

Bernhuber übergibt an das Europaparlament Maria Laacher Christbaum

KILB/STRASSBURG/MARIA LAACH. Seit kurzem schmückt ein Christbaum aus Maria Laach das Europarlament. Übergeben wurde der Baum in Straßburg vom Kilber EU-Parlamentarier Alexander Bernhuber ...

Augen auf, Ohren auf: Helmi war in der Volksschule Yspertal zu Besuch

YSPERTAL. Sicheres Verhalten im Straßenverkehr muss erlernt werden. Aus diesem Grund klärte das KFV (Kuratorium für Verkehrssicherheit) mit der Unterstützung des „Verkehrssicherheits-Experten“ ...