Schulartikel: AK-Preisvergleich zeigt, bis zu 50 Prozent Kostenersparnis möglich

AK-Konsumentenberater Österreich Tips Redaktion AK-Konsumentenberater Österreich, 18.08.2021 10:45 Uhr

Zu Schulbeginn müssen Eltern oft tief in die Tasche greifen für notwendige Schulartikel. Durch den Vergleich von Preisen können aber beim Warenkorb für Erstklässler 49 Euro, beim Warenkorb für die Mittelschule sogar 98 Euro gespart werden, wie die aktuelle Erhebung des AK-Konsumentenschutzes OÖ zeigt. Durch das gezielte Nutzen von Aktionspreisen und den Verzicht auf Markenprodukte lässt sich richtig Geld sparen.

Basis für die Erhebung des AK Konsumentenschutzes waren Schulartikellisten für die erste Klasse Volksschule sowie die Mittelschule. Die Preise der einzelnen Schulartikel wurden bei insgesamt 12 Anbietern verglichen. Das Ergebnis zeigt die günstigsten Anbieter der notwendigen Schulausstattung. Für die in den Schulartikellisten angeführten Markenprodukte wie „Jolly“ oder „Dürer Hase“ wurden preisgünstige Alternativprodukte miteinbezogen.

Der Konsumentenschutz empfiehlt, sich vor dem Einkauf nach Preisvorteilen der Anbieter zu erkundigen, denn wie die Erhebung zeigte, gewähren einige Händler auf verschiedene Produktgruppen Aktionspreise – wenn auch nur für einen kurzen Zeitraum. 

Gerade bei teureren Produkten lässt sich spürbar sparen: Bis zu 18 Euro beim Zirkel, bis zu 8 Euro bei Füllfedern und bis zu 5 Euro bei Scheren. Insgesamt können die Kosten beim Warenkorb für einen Erstklässler von 105 auf 56 Euro gesenkt werden. Bei Mittelschülern ist mit Ausgaben zwischen 78 und 176 Euro zu rechnen. Investiert man jedoch in hochwertigere Produkte, für die es Ersatzteile zu kaufen gibt, ist der Schulartikel länger nutzbar.

Die Übersicht der günstigsten Preise und der Warenkörbe für Volksschule und Mittelschule finden Sie auf ooe.konsumentenschutz.at.

 

Kommentar verfassen

Papierstrohhalme mit Schadstoffen belastet

Seit 3. Juli sind europaweit Einwegprodukte aus Plastik wie etwa Trinkhalme verboten. Als Alternative werden oft Trinkhalme aus Papier verwendet

Möbellieferungen – So vermeiden Sie böse Überraschungen!

Viele Konsumentinnen und Konsumenten bestellen seit den Lockdowns auch Möbel und Einrichtungsgegenstände vermehrt online. Doch die günstigen Möbelpreise können täuschen – ...

Tipps zum Reisen 2021

Die Urlaubssaison ist voll im Gang und Flugreisen innerhalb Europas sind begehrt. Was jedoch, wenn Ihr Flug kurzfristig storniert wird oder die Reise verschoben wird? Welche Einschränkungen muss ich ...

Augen auf beim Olivenkauf: Hinweis auf Schwarzfärbung oft im Kleingedruckten

Bei geschwärzten Oliven handelt es sich um nicht vollständig ausgereifte Früchte, welche nachträglich durch Zugabe von Eisengluconat oder Eisenlaktat geschwärzt werden. Auch wenn ...

Fahrschulen in OÖ: Preisunterschiede bis zu 661 Euro!

Wie die aktuelle Preiserhebung des Konsumentenschutzes der AK OÖ zeigt, kostet der B-Führerschein im Durchschnitt 1.511 Euro, der L-17 Kurs 1.510 Euro und die duale Ausbildung 1.179 Euro. Die ...

Unwetter-Schäden – Was zahlt die Versicherung?

Heftige Unwetter verursachten in den letzten Tagen Schäden in Millionenhöhe. Die Folgen waren abgedeckte Dächer, Überflutungen in Kellern, schwere Hagelschäden an Autos und Häusern ...

Musterverfahren erfolgreich: Geld zurück von CleverFit!

Einer Konsumentin aus Linz hatte im September 2019 einen Vertrag mit CleverFit in Steyr abgeschlossen. Während der Lockdown-Monate buchte das Studio weiterhin die monatlichen Beiträge von 29,90 ...

AK-Test macht Lust aufs Grillen

In regelmäßigen Abständen testet die AK Oberösterreich wie es um die Qualität von fertig mariniertem Grillfleisch aus dem Handel steht. Gab es in den Jahren zuvor immer wieder ...