Matte Fronten, weiche Farben im Mix mit unterschiedlichen Materialien

Otto Normal, Leserartikel, 02.03.2020 08:18 Uhr

OÖ. Küchen bilden als Ort des Kochens, Essens und Genießens oft den zentralen Treffpunkt für die gesamte Familie und sind somit Mittelpunkt des Zuhauses. Die Küche 2020 lässt sich mit den Begriffen dunkel, matt, funktionell und wohnlich definieren.

Der neue Trend bei Küchenfronten geht weg von Hochglanz hin zu „matten Küchen“. Die matten Oberflächen haben zudem meist eine spezielle Beschichtung gegen Fingerabdrücke und zur leichteren Reinigung. Die neue Trendfarbe heißt Anthrazit.

Schlichte Eleganz

Orientiert an der schlichten Eleganz wird vermehrt auf dunkle Töne gesetzt, vor allem auf Grau. Den passenden Kontrast dazu bilden warme Böden und Möbel aus hellem Holz. Highlight einer modernen Küche sind graphitfarbene oder schwarze Arbeitsplatten. Die klassische weiße Kochinsel wird zwar weiterhin eine Rolle spielen, vor allem in kleinen Küchen, aber Schwarz und Grau holen auf.

Material-Mix

Bei den Materialien heißt es „mix it“. Minimalistische Möbel werden kombiniert mit einem kontrastreichen Material-Mix, aus Keramik, Beton, Glas, Marmor und Schiefer. Die „offene Wohnküche“ verschmilzt zudem immer mehr mit den anderen Räumen. Durch die funktionale Ausstattung wirkt die Küche wie ein Designobjekt. Auch Spüle und Armaturen unterliegen einem neuen Trend, weg von Edelstahl hin zu Chrom, Messing, Gold und Kupfer.

Connected Home

Trendthema bleibt auch 2020 „Connected Home“. Von unterwegs schauen können, welche Lebensmittel noch im Kühlschrank vorrätig sind oder vom Sofa aus den Kaffee in der Maschine runterlaufen lassen ist der Must-Have-Luxus der modernen Küche. Mit Home Connect wird vieles einfacher und leichter.

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Bedachter Umgang mit Regenwasser

OÖ. Je mehr gebaut wird, desto mehr Flächen werden versiegelt und desto weniger Wasser kann versickern. Retentionsbecken sollen den Kanal entlasten. Regenwasser kann man zur Bewässerung ...

Tipps, um nichts anbrennen zu lassen

STEINBACH AN DER STEYR. Kleine Unachtsamkeiten im Haushalt können katastrophal enden. Wie ein geringer Aufwand für große Sicherheit sorgt, weiß Roland Hieslmayr. Der 38-Jährige ...

Dicke Luft in der eigenen Wohnung

OÖ. Geröstete Zwiebeln, Zigarettenrauch und Schimmelpilze haben eines gemeinsam: Sie verbreiten intensive Gerüche und können schädlich sein. Ton und Schafwolle können Abhilfe ...

Für mehr Sicherheit auf Baustellen

OÖ. Die Aufgaben eines Baustellenkoordinators sind gesetzlich genau geregelt, von der Umsetzung der allgemeinen Grundsätze der Gefahrenverhütung bis hin zur Feststellung von Sicherheitsmängeln. ...

Mit Photovoltaik Strom aus der Sonne ins Haus holen

OÖ. Eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) wird immer mehr zum Standardelement neuer Häuser. Wer einige Tipps beachtet, holt das Optimum aus der Anlage heraus.

Der neue Immobilien-Ratgeber ist online

OÖ. Kaufen oder mieten, Haus oder Wohnung: Rund ums Thema Immobilien dreht sich eine Unzahl von Fragen, die der soeben als e-Book erschienene oö. Immobilienratgeber beantwortet.

Pick-up an Lehrlingsexpertin für Bau übergeben

STEYREGG. Am 27. Febraur erfolgte in der BauAkademie OÖ in Lachstatt in Steyregg die Übergabe des neuen „Lehrlings-Pickup“ an Gabriela Madlmair. Sie ist seit Jahresbeginn als Vollzeit-Lehrlingsexpertin ...

Frisches Fördergeld für Photovoltaik-Anlagen und Stromspeicher

OÖ. Am 11. März startet die OeMAG-Investitionsförderung für Photovoltaikanlagen und Stromspeicher. Der Bund investiert dafür 2020, 2021 und 2022 jeweils 36 Millionen Euro. Ein ...