Erfolgreicher Start ins Jahr 2020

ASKÖ Schwimmklub Traun, Leserartikel, 19.01.2020 21:39 Uhr

Tolle Leistungen boten die Sharks vom Askö Schwimmklub Traun bei den ersten beiden Wettkampf-Wochenenden im Jahr 2020.

Beim 6. Internationalen SCVB-Meeting in Braunau schwammen die Trauner Sharks (Askö Schwimmklub Traun) tolle Bestzeiten und kehrten mit vielen Medaillen im Gepäck zurück nach Traun.

Die Lagenstaffel der Mädchen mit Emilia Steyrer, Katharina Schmoigl, Marie Sageder, Sophia Zaborsky sicherte sich eine Silbermedaille.

In der Mehrlagenwertung siegten Helena Lehmann und Marie Sageder. Katharina Schmoigl, Liviu Cucereanu und Tobias Müller gewannen Bronzemedaillen.

Eine Klasse für sich waren die beiden jüngsten Sharks, Christoph Glauninger und Sara Marinovic. Im Jahrgang 2011 erschwammen beide souverän alle vier möglichen Goldenen in ihrer Altersgruppe.

Weitere Einzelsiege erreichten Helena Lehmann und Marie Sageder in ihren Altersklassen.

Über Medaillen freuten sich Emilia Steyrer, Tobias Müller, Mihai Borza, Liviu Cucereanu.

Max Glauninger schwamm tolle Bestzeiten und mit 3 x Platz 4 ganz knapp am Siegerpodest vorbei.

Mit neuen persönlichen Bestleistungen hatten Andjela Drljaca, Selen Kurt, Stefanie Lederhilger, Lara Marinovic, Pia Schleimer, Joachim Steyrer, Oliver Sugic und Erik Zaborsky wertvollen Anteil am guten Teamergebnis.

 

An den Offenen Wiener Kurzbahnmeisterschaften in Floridsdorf nahmen Helena Lehmann, Marie Sageder, Daniel Scharrer und Viola Schwarz teil.

In der Allgemeinen Klasse ergatterten die jungen Sharks 11 Top-Ten-Plätze und bei fast jedem Start eine neue persönliche Bestleistung.

Viola schwamm mit Platz 4 über 400 m Lagen nur ganz knapp an einer Medaille vorbei,  ihre alte Bestzeit konnte sie um 16 Sekunden pulverisieren. Bei 8 Starts 8 tolle Bestzeiten und immer unter den Top Ten lautete ihre super Bilanz.

Helena erreichte ebenfalls einen hervorragenden 4. Platz über 200 m Rücken und Platz 5 über 50 m Rücken. Über 400 m Lagen konnte sie sich um knapp 11 Sekunden steigern.

Marie und Daniel schwammen bei jedem Start hervorragende Bestzeiten. Daniel konnte über 50 m Freistil zusätzlich die 30 Sekunden-Schallmauer unterbieten und Marie mit tollen Zeiten in allen Lagen punkten.

Nun steht wieder fleißiges Training am Programm, bevor es mit den OÖ Landesmeisterschaften weitergeht.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen!

Artikel weiterempfehlen:

Kommentar verfassen

Vorteile von Eukalyptusöl zur Haut- und Schmerzlinderung

Wegen der positiven Wirkung auf den Organismus gibt es eine Vielzahl von Anwendungsgebieten, bei denen Eukalyptusöl eine therapeutische Unterstützung bieten kann. Lesen Sie unsere Informationen ...

Theologie vom Fass mit Sr. Eva Schwingenschlögel

Rückblick auf Theologie vom Fass mit Sr. Eva Schwingenschlögel   Das nächste Theologie vom Fass findet am 22.01.2020 im Josef/Linz statt. Diesmal wird die Salzburgerin Lisa ...

SOB - Steyr: Spendenübergabe an die Lebenshilfe Steyr

Mit Stolz und großer Freude konnten gestern die Studierenden der SOB Steyr am BFI OÖ mit Schwerpunkt Behindertenarbeit der 1 BPS den Erlös aus dem Cupcake-Verkauf als Spende an die Lebenshilfe ...

Informationsabend „HANF – die Kraft der Natur“

Volles Haus und begeisterte Gäste bei der Jahresauftaktveranstaltung der ÖVP-Frauen Wels

Fröhliche Geschichten, närrische Tombola und jede Menge Pappnasen

  Der Fasching ist die richtige Gelegenheit, um einmal so richtig herum zu blödeln! Heitere Faschingslesung beim Fox-Holz mit vier regionalen Dichterinnen bietet jede Menge Gelegenheit zu ausgelassener ...

Unvergesslicher Pistenspaß: das gilt es zu beachten

OÖ. Ein Sturz auf der Skipiste hat oftmals schmerzhafte und langwierige Folgen. „Achtung auf der Skipiste“ warnt daher die Ärztekammer für Oberösterreich. 

Wie man mit Sodbrennen während der Schwangerschaft umgeht

Hilfreiche Tipps gegen Sodbrennen in der Schwangerschaft

Gesundheitsmanagement (GM) HLW Steyr - Nimm die Gesundheit in die Hand

Traditionell steht der Großteil der Neujahrsvorsätze im Zusammenhang mit dem Thema Gesundheit. Und dies zu Recht, denn schließlich gibt es 1000 Krankheiten aber nur eine Gesundheit.